Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.327 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Hans-Jürgen Pilz«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der BILD vom 06.10. mit Klüpfel und Kobr, Lotte Römer und Paloma Aínsa
Werbung:
Am Dienstagabend haben die Bücherexperten unter dem Dach der BILD eine neue Version der allwöchentlichen Bücher-Bestsellerliste online gestellt. Die zwanzig Ränge, die ihr hier finden könnt, basieren auf den Verkaufszahlen, die zwischen dem 28. September und dem 4. Oktober bei Amazon erzielt wurden. Dieses Mal gab es acht Neuzugänge, die wir euch an dieser Stelle vorstellen möchten.

Volker Klüpfel und Michael Kobr haben es mit ihrem neuen Kluftinger-Krimi »Funkenmord« auf Anhieb direkt auf den ersten Platz geschafft. Das Werk aus dem Ullstein Verlag ist der bereits elfte Band der sehr erfolgreichen Buchreihe. Der Kultkommissar muss sich darin aufgrund einer Erkrankung seiner Frau mit dem Haushalt auseinandersetzen, und auch im Job gibt es einiges zu tun: Der dreißig Jahre zurückliegende Mord an einer Lehrerin, die an einem Kreuz verbrannt wurde, soll endlich aufgeklärt werden. Ihm steht dabei eine neue Kollegin zur Seite, die außergewöhnliche Methoden anwendet. Als eine heiße Spur erweist sich alsbald der letzte Brief, den das Opfer verfasst hat. »Funkenmord« ist 496 Seiten dick und kostet 22,99 Euro. Für die E-Book-Variante fallen fünf Euro weniger an, das 14:24 Stunden lange Hörbuch wurde von den Autoren selbst sowie von Martin Umbach eingelesen.

Durch den Erfolg von Klüpfel und Kobr rutschte die Vorwochenerste Lotte Römer mit ihrem Roman »Zitronenduft und zarte Küsse« einen Rang hinab, Paloma Aínsas Buch »Der kleine Unterschied« schob sich vom vierten auf den dritten Platz. Die nächste Neueinsteigerin hat es indessen bis auf die fünfte Position geschafft. Dabei handelte es ich um Self-Publisherin Emma Smith mit ihrem Liebesroman »Who wins, Jenna?«. Die titelgebende Protagonistin muss sich darin auf ein Klassentreffen begeben, wo es zur Begegnung mit ihrem Exfreund sowie mit dessen neuer Partnerin kommen würde. Um nicht vor ihm als Single dazustehen, löst sie die Wettschulden des attraktiven einstigen Captains des Basketballteams ein, indem sie ihn mit auf die Feier nimmt. Schon bald muss sie erkennen, dass sie kurz davor steht, ihr Herz zu verlieren. Lotte Römers Roman ist für 2,99 Euro als E-Book zu bekommen, Abonnenten von »Kindle Unlimited« sind von der Zahlung befreit.

Der siebte Platz ging an Elke Bergsma mit ihrem neuesten Krimi, der den Titel »Hetzjagd« trägt. Die Kommissare David Büttner und Sebastian Hasenkrug haben darin ihren sage und schreibe 26. Fall zu lösen. Sie müssen tüchtige Ermittlungsarbeit leisten, nachdem eine Doktorandin ums Leben kommt und sich abzeichnet, dass der Mord an ihrem Promotionsthema liegen könnte. Verdächtig wird alsbald ein Duisburger Privatdetektiv, was eine Hetzjagd quer durch Ostfriesland bis hin zum Ruhrgebiet auslöst. Dabei ist der Detektiv seinen Verfolgern immer einen entscheidenden Schritt voraus. Die »Hetzjagd« tobt auf 280 Seiten und hat einen Preis von 11,90 Euro. Für das zugehörige E-Book sind 3,99 Euro zu zahlen, Abonnenten von »Kindle Unlimited« sind auch hierkostenfrei dabei.

Die ürbigen fünf Neueinsteiger haben es nicht ganz bis in die Top Ten geschafft, dennoch möchten wir sie an dieser Stelle wenigstens im Schnelldurchlauf nennen. Der fünfte Band der Neuengland-Reihe von Marie Force landete auf dem dreizehnten Rang. In »Für immer und ewig du« lässt die Protagonistin ihr New Yorker Luxusleben hinter sich und startet auf dem Land neu durch, wo es dann zu einer schicksalsträchtigen Begegnung kommt. Einen Platz dahinter zelebriert Thriller-Königin Karen Rose ihre »Todesnächte«. Dabei handelt es sich um den sechsten Band ihrer »Baltimore-Reihe«. Ausgerechnet der Anwalt, für den Strafverteidigerin Gwyn Weaver jede Menge Gefühle verspürt, wird darin zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall. Lynsay Sands schaffte auf dem sechzehnten Platz mit ihrem Buch »Vampir allein zu Haus« den Neueinstieg. Mit dem Werk aus dem LYX Verlag hat sie nun schon den dreißigsten Band ihrer nicht enden wollenden Argeneau-Buchserie vorgelegt. Die von Sebastian Fitzek herausgegebene Kurzkrimi-Sammlung »Identität 1142« platzierte sich auf dem neunzehnten Rang. Darin wird das Ergebnis eines Schreibwettbewerbs präsentiert, für den sich 1142 Leute einfanden, die Quantäne-Kurzkrimis verfasst hatten. Auf dem zwanzigsten Platz wurde der Temperaturregler last but not least noch ein wenig weiter nach unten gestellt, denn dort landete Rieke Husmann mit ihrem Krimi »Inselkälte«. Darin muss die inzwischen schwangere Hauptkommissarin Hella Brandt auf Schnüffeltour gehen, nachdem der Wirt der Spiekerooger Kneipe »Klabautermann« erschlagen wurde.

Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass es auch einen Wiedereinsteiger gab: Joachim Meyerhoff ist mit seinem Buch »Hamster im hinteren Stromgebiet auf dem siebzehnten Platz zurückgekehrt.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Who wins, Jenna? vom 15.10.2020 8:33:
» Jenna ist die Zwillingsschwester von Seth und sie will auch immer dabeisein. Cameron ist allerdings der beste Freund von Seth und so kann Jenna ihn nicht leiden - auch weil sie dank ihm Hausarrest bekommt. Heute 18 Jahre später geht Jenna mit dem Rad und einen Koffer zu ihrem Bruder. Cameron sieht sie und will sie mit dem Auto bringen aber stur wie Jenna ist sagt sie NEIN. Der Regen prasselt auf sie nieder und so handelt Cameron nur. Da das Klassentreffen ansteht braucht Jenna DRINGEND einen Freund denn ihren hat sie inflagrantie erwischt. Cameron muß nun herhalten und ja er macht es, er liebt Jenna schon seit Jahren - aber wie wird Jenna reagieren und was passieren noch alles??«
– geschrieben von elke1205
Kommentar zu A.I. Kluftinger 11 - Funkenmord vom 13.10.2020 17:52:
» Ein guter KLuftinger Es war ein grausames Verbrechen, damals. Es blieb ungesühnt, denn ein Unschuldiger saß dafür jahrelang im Gefängnis. Doch Kluftinger ist fest entschlossen, den Fall wieder aufzurollen, allerdings zeigen seine Kollegen wenig Interesse daran. Doch die neue Mitarbeiterin Lucy Beer. hilft ihm bei der Suche nach dem wirklichen Täter. Der Kommissar ist beeindruckt von der jungen Frau. Sie bringt frischen Wind ins Kommissariat. Kluftis Frau Erika ist krank und Dr. Langhammer hat sie von jeglicher Arbeit freigestellt. So muss er selbst Hand anlegen. Und das gerade jetzt, wo die Taufe seines Enkelkindes ansteht. Der muss also beides machen: Hausmann spielen und den Mörder finden. Meine Meinung Dies ist der elfte Kluftinger-Krimi des Autoren-Duos Klüpfel/Kobr. Wie die anderen vorher ließ sich auch dieser, dank des angenehm unkomplizierten Schreibstils der Autoren, denn es gab keine Unklarheiten im Text, leicht und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lerchie
Kommentar zu Neuengland-Reihe 5 - Für immer und ewig du vom 08.10.2020 16:30:
» In " Für immer und ewig du (Neuengland 5) " hat Maggie, die jüngste der Harrison Schwestern, ihrem Leben in New York den Rücken gekehrt und die Leitung des Matthew Houses in Tennessee übernommen. Im Matthew House werden Familien, die in eine Notlage geraten sind, unterstützt und betreut. Um ihren Schützlingen die besten Hilfe zukommen zu lassen, hat Maggie eine Reittherapie ins Angebot dazu genommen. So trifft Maggie auf den Pferdeflüsterer und bekannten Reittherapeuten Brayden. Der sexy Cowboy hat schnell die Kinder nebst Müttern von sich überzeugt und auch Maggie verfällt immer mehr seinen Charme. Doch Brayden hat ein düsteres Erlebnis in seiner Vergangenheit, dass die Macht hätte alles zu zerstören. Kann Maggie Brayden dennoch vertrauen und ihm ihr angeschlagenes Herz in die Hände legen? Die Story hat mich gleich in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu A.I. Kluftinger 11 - Funkenmord vom 04.10.2020 17:09:
» Man muss ihn gern haben: Kluftinger ist ein so genial verpeilter bayerischer Beamter, der dennoch mitsamt seinem mmhh, nennen wir es speziell, also mit seinem Team, Erfolge erzielt. Egal ob mit Kuhfell-Clogs, beim Wäsche waschen oder beim Umgang mit dem Computer: Kluftinger macht seins. Er zeigt hinterhältige Charakterzüge, verteilt Arbeit durch geschickte Taktik, kommuniziert auf sinnverwirrende Weise mit dem japanischen Schwiegervater, möchte in seiner Küche gaaaanz uneigennützig helfen. Allerdings: Eigentore inclusive. Ein alter Fall lässt ihm keine Ruhe, hat er doch überehrgeizig den Falschen zu einem Geständnis gebracht. Kann er das in Ordnung bringen? Noch dazu mit einer neuen, gewöhnungsbedürftigen Kollegin? Wird hier nicht verraten, aber auch dieser Krimi von Volker Klüpfel und Michael Kobr liest sich sehr unterhaltsam, humorvolle Dialoge, Missverständnisse und skurrile Situationen gibt es zuhauf. Beste Unterhaltung aus dem Ullstein Verlag, fünf Sterne von mir.«
– geschrieben von SanneL
Kommentar zu Liebe am Gardasee 1 - Zitronenduft und zarte Küsse vom 03.10.2020 19:47:
» Der Schreibstil von Lotte Römer ist flüssig und liest sich angenehm und schnell. Die Kapitel sind kurz gehalten, das Buch ist insgesamt kurz mit 255 Seiten. Kim reist nach der Präsentation alleine zum Gardasee und hofft dort, ihre Affäre schnell vergessen zu können. Antonella empfängt sie mit offenen Armen und auch zwei besonders nette Gäste kümmern sich um Kim. Ernesto und Clement, zwei hinreißende Protagonisten, die man einfach gern haben muss. Kim lebt sich schnell ein in dem bezaubernden Hotel am Gardasee. Luca lernt sie auch schnell kennen, aber leider fehlte mir das Knistern des kennenlernen. Der Urlaub plätschert dahin, man bekommt einige Sehenswürdigkeiten am Gardasee präsentiert und dann taucht Kims Ex-Chef mit Frau auf und genauso schnell ohne Tam Tam ist er auch schon wieder Schnee von gestern. Zum Schluss nimmt die Geschichte eine überraschende Wendung. Gefallen haben mir Antonella und Valentina, die …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von leseHuhn
Kommentar zu A.I. Kluftinger 11 - Funkenmord vom 02.10.2020 17:23:
» Zum Inhalt: Kluftinger will ein Verbrechen, dass ungesühnt blieb und für dass ein Unschuldiger lange im Gefängnis war, endlich aufklären. Seine Kollegen wollen ihm nicht wirklich helfen, einzig die neue Kollegin Lucy unterstützt ihn. Und nicht nur das, er ist von ihr beeindruckt, denn sie ist echt pfiffig. Meine Meinung: Ich habe bei weitem nicht alle Kluftinger Romane gelesen, aber die gelesenen haben mir immer gut gefallen. Auch hier hat mir die Geschichte gut gefallen. Kluftinger als Typ ist zefix schon klasse, aber auch die Story ist gut und liest sich flott weg. Der Schreibstil ist sehr gut und liest sich sehr flüssig. Lucy hat mir sehr gut gefallen, sie bringt ein bißchen frischen Wind in das Team und das hat mir gut gefallen. Fazit: Mit Kluftinger macht man nichts falsch«
– geschrieben von brauneye29
Kommentar zu A.I. Kluftinger 11 - Funkenmord vom 02.10.2020 13:57:
» Funkenmord, Kriminalroman von Volker Klüpfel und Michael Kobr, 496 Seiten, erschienen im Ullstein Verlag. Kluftingers elfter Fall ist die unmittelbare Fortsetzung von Bd. 10 „Kluftinger“, ein Cold Case der endlich zum Abschluss kommt. Seinen ersten Fall hat er als junger Dorfpolizist erfolgreich abgeschlossen, was ihm letztendlich auch den Weg zur Kriminalpolizei geebnet hat. Stolz darauf ist Kluftinger jedoch nicht. Er ist sich mittlerweile sicher, dass der Verurteilte, der für diese Tat jahrelang hinter Gittern gesessen hat, unschuldig ist. Mit dieser Meinung steht er jedoch ziemlich alleine da. Eine neue Mitarbeiterin steht ihm bei diesem Cold Case zur Seite. Seine Frau ist gesundheitlich angeschlagen und die Taufe seines Enkelkinds steht bevor. Kluftinger muss beides machen – Hausmann spielen und einen Mörder finden. 46 Kapitel in angenehmer Leselänge und ausreichend großer Schrift. Der Roman baut auf dem Inhalt des zehnten Bandes …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Ele95
Kommentar zu A.I. Kluftinger 11 - Funkenmord vom 30.09.2020 10:03:
» Die Reihe wird immer besser! Nachdem Kluftinger im gleichnamigen 10.Band feststellen mußte, dass er bei seinem ersten Fall vor 30 Jahren einen großen Fehler begangen hat und dadurch ein Unschuldiger jahrzehntelang im Gefängnis saß, befaßt er sich nun intensiv mit diesem Cold Case. Seine Vorgesetzte wird weggelobt und er ist nun Interimspräsident. Jetzt soll er auch noch Reden schreiben und nette Worte sprechen. Seiner Frau Erika geht es sehr schlecht, sie hat der Vorfall, bei dem Klufti verletzt und dessen Kollege Eugen Strobl getötet wurde, sehr runtergezogen und sie schrammt an einer Depression vorbei; die Hausarbeit bleibt liegen. Richie Maier versucht ein Wohlfühlklima im Büro herzustellen, seine Art den Tod von Strobl zu verarbeiten. Und Lucy Beer, die Ersatzkraft für Strobl, scheint auch von einem anderen Planeten zu kommen, sodass Klufti sie erst einmal unter seine Fittiche nimmt. Aber als ob das alles nicht genug …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Knopf
Kommentar zu Liebe am Gardasee 1 - Zitronenduft und zarte Küsse vom 17.09.2020 19:19:
» " Zitronenduft und zarte Küsse (Liebe am Gardasee 1) " ist Kim wie vor den Kopf geschlagen als Dirk, ihr Chef und Geliebter an einer wichtigen Werbepräsendation die Mitteilung macht, dass er und seine Frau ihren ersten Nachwuchs bekommen. Dabei wollte Dirk doch ihre Verbindung öffentlich machen und sich von Ellie trennen. Zutiefst verletzt beschließt Kim, dass sie den gemeinsamen geplanten Liebesurlaub am Gardasee alleine antritt. So macht sie sich auf den Weg ins sonnige Limone in das von Antonella romantisch geführte Hotel Casa Felicitá. Vor Ort möchte Kim neben dem üblichen Sightseeing sich ausserdem sportlich betätigen und das surfen erlernen. So trifft sie auf den Surf und Yoga Lehrer Luca und verliert sich in dessen dunklen Augen und seiner Leichtigkeit. Ausserdem genießt sie die Gesellschaft des Pärchen Clement & Ernesto und wird von den beiden ältern Herren betütelt. Doch dann steht …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa

 
Autorentags: Elke Bergsma, Emma Smith, Joachim Meyerhoff, Karen Rose, Lotte Römer, Lynsay Sands, Marie Force, Michael Kobr, Paloma Aínsa, Rieke Husmann, Sebastian Fitzek, Volker Klüpfel
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
A.I. Kluftinger 11 - Funkenmord
Geschrieben von: Volker Klüpfel und Michael Kobr (29. September 2020)
1,00
[2 Blogs]
1,80
[158 User]
Alle Toten fliegen hoch 5 - Hamster im hinteren Stromgebiet
Geschrieben von: Joachim Meyerhoff (10. September 2020)
1,75
[213 User]
Argeneau 30 - Vampir allein zu Haus
Geschrieben von: Lynsay Sands (30. September 2020)
1,56
[16 User]
Büttner und Hasenkrug ermitteln 26 - Hetzjagd
Geschrieben von: Elke Bergsma (1. Oktober 2020)
1,96
[53 User]
Der kleine Unterschied
Geschrieben von: Paloma Aínsa (8. September 2020)
1,00
[1 Blog]
1,84
[159 User]
Die Baltimore-Reihe 6 - Todesnächte
Geschrieben von: Karen Rose (1. Oktober 2020)
1,67
[6 User]
Hella Brandt 5 - Inselkälte
Geschrieben von: Rieke Husmann (23. September 2020)
1,64
[70 User]
Identität 1142
Geschrieben von: Sebastian Fitzek, Michael Tsokos, Charlotte Link, Frank Schätzing, Andreas Gruber, Daniel Holbe, Ursula Poznanski, Michael Thode, Annika Bühnemann, Wulf Dorn, Vincent Kliesch, Anne Schmitz, Livia Fröhlich, Romy Hausmann, Kathy Tailor, Wolf-Ulrich Schüler, Vanessa Krypczyk, Saskia Hehl, Julian Gabriel Schneider, Mordechai Simons, Melanie Bottke, Gabriele Störzinger, Pia Schmidt und Robert J. Hönatsch (30. September 2020)
2,00
[1 Blog]
1,67
[48 User]
Liebe am Gardasee 1 - Zitronenduft und zarte Küsse
Geschrieben von: Lotte Römer (8. September 2020)
1,00
[1 Blog]
2,10
[210 User]
Neuengland-Reihe 5 - Für immer und ewig du
Geschrieben von: Marie Force (29. September 2020)
1,68
[40 User]
Who wins, Jenna?
Geschrieben von: Emma Smith (27. September 2020)
1,00
[2 Blogs]
2,08
[66 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz