Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.215 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ANNTOIN960«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der BILD 08/22 mit Anna Johannsen, Marie Force und Ava Avery
Werbung:
Sieben Bücher haben sich dieses Mal den Weg auf die BILD-Bestsellerliste gebahnt, und hier werden wir sie euch kurz vorstellen. In der letzten Woche waren es zwei weniger gewesen, alles Wissenswerte dazu findet ihr an dieser Stelle. Die vollständige aktuelle Liste, die auf den Amazon-Verkaufszahlen der Woche vom 21. bis 27. Februar basiert, findet ihr auf der Webseite der Zeitung.

Der letztwöchige Erste Elias Haller stürzte mit seinem Thriller »Der Kryptologe« in dieser Woche sang- und klanglos bis auf die Zehn ab, dafür wurde das komplette Siegertreppchen mit Neuzugängen bevölkert. Ganz nach vorn ging es für Anna Johannsen, die in ihrem Buch »Enna Andersen und der falsche Täter« den vierten Cold Case schildert, den die Hauptkommissarin Enna Andersen zu lösen hat. Der Kriminalroman aus dem Amazon-Verlag »Edition M« wurde im Blog Buchmomente als »toller neuer Fall für das Ermittlerteam« beschrieben. Dieses Mal wird eine alte Angelegenheit nach Jahren wieder aufgerollt, bei der einst eine Frau in der Nähe der ostfriesischen Kleinstadt Leer ums Leben gebracht wurde. Damals galt ihr Ehemann als verdächtig, war jedoch aufgrund einer manipulierten DNA-Spur freigesprochen worden. Nun gibt es durch Zeugenaussagen neue Hinweise.

Aus einem anderen Amazon-Verlag, nämlich »Montlake«, stammt der von Marie Force verfasste Liebesroman »Versuchung auf Gansett Island«. Das Buch ist der sage und schreibe 24. Band ihrer erfolgreichen Reihe über die »McCarthys«, in der Buch für Buch eine neue Romanze geschildert wird, die sich auf dem titelgebenden »Gansett Island« abspielt. Dieses Mal verliebt sich eine Frau namens Gigi Gibson, die auf der Insel eine neue Staffel ihrer erfolgreichen Fernsehserie drehen möchte, in einen attraktiven Einheimischen.

Gar keinen Verlag benötigte Ava Avery, um ihren neuen Roman »(Don't) Tempt the CEO« auf dem Siegertreppchen platzieren zu können. Der neueste Band ihrer Reihe »Titan Racing« holte sich in dieser Woche den dritten Platz. Die Reihe wurde von Buch zu Buch erfolgreicher: Nachdem es die ersten beiden Bände noch nicht in die Top Zwanzig geschafft hatten, landete der dritte Teil auf dem vierzehnten Platz, der vierte auf dem siebten, und nun langte es also zur Bronzemedaille. Dieses Mal wird die Geschichte von Protagonistin Kenzie zu Ende erzählt, die bereits im Mittelpunkt von »(Don't) Kiss the CEO« gestanden hatte.

Ein Jubiläum feierte Self-Publisher Noah Fitz: Sein Thriller »Mein Traumkind« ist bereits der zehnte Band, den er über seine Spürnase Johannes Hornoff zu Papier gebracht hat. Dieses Buch ermöglichte ihm in dieser Woche den Sprung auf den fünften Platz. Fitz führt seine Leser nach Berlin, wo dieses Mal kleine Kinder entführt werden. Der Täter bezeichnet sich selbst als »schwarzer Engel«, und Kommissar Breuer versucht, ihm so schnell wie möglich ein Schnippchen zu schlagen. Gemeinsam mit Doktor Hornoff jagt er ihm hinterher, und die Ermittlung gleicht der Suche nach einem Phantom, da es - abgesehen von den Leichen - scheinbar gar keine Spuren gibt.

Zehn Plätze dahinter enterte ein neuer Küstenkrimi von Salim Güler die Liste. »Küstenherz« heißt das Buch des Autors, der bereits mehr als 1,5 Millionen Exemplare seiner Werke an den Mann gebracht hat. Dieses Mal geht es in einen Ort namens Niendorf an der Ostsee, wo eine alleinerziehende Mutter mit zwanzig Messerstichen ermordet wurde. Doch der Mord ist nicht die einzige Greueltat: Der rechte Zeigefinger des Opfers wurde abgetrennt, und die Tochter wurde entführt. Wenige Tage später kommt eine weitere Frau auf die gleiche Weise ums Leben. Es gilt somit nicht nur ein Mädchen zu retten, sondern auch einen Serientäter zu stoppen.

Dass Bücher über CEOs den Sprung auf Bestsellerlisten ermöglichen, bewies in dieser Woche nicht nur Ava Avery, sondern auch Self-Publisherin Kim S. Caplan. Ihr Liebesroman »Surprise, Mr. CEO« langte an der Nummer Siebzehn an. Darin geht es um eine Scheidungsanwältin, deren Leben durch einen Seitensprung ihres Verlobten in Scherben zerbricht, woraufhin sie nach Long Island flüchtet. Dort bekommt sie es mit dem Vermieter ihres Strandhauses zu tun, der wie ein attraktiver Lebenskünstler wirkt, aber nicht der Mann ist, der er zu sein vorgibt. Auf dem Lesesofa wurde »Surprise, Mr. CEO« als »wunderschöne und emotionale Liebesgeschichte« bezeichnet, und auch in Hexe Lillis zauberhafter Bücherwelt gab es für die Geschichte jede Menge warmer Worte.

Zuguterletzt können wir hier noch auf Nicola Förg hinweisen, deren Alpenkrimi »Hohe Wogen« aus dem Piper Verlag unmittelbar hinter Kim S. Caplan auf die Bestsellerliste gelangte. Darin geht es zum Starnberger See. Dort wird eine ermordete Frau gefunden, die auf ihrem Stand Up Paddle übers Wasser treibt. Irmi Mangold muss ermitteln, was es mit der Tötung der Dame auf sich hat, die sich zuvor nicht gerade beliebt gemacht hatte. Ihre Ermittlungen führen sie mitten hinein in ein undurchsichtiges Geflecht aus Wassersportlern, Berufsfischern, Naturschützern und anderen Gesellen, die allesamt gegensätzliche Interessen verfolgen.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Enna Andersen 4 - Enna Andersen und der falsche Täter vom 19.03.2022 23:10:
» Im neuen Buch der Enna Andersen Reihe geht es diesmal um familiäre Hintergründe. Eine Frau wurde vor fünf Jahren ermordet und ihr Ehemann damals angeklagt, aber nicht verurteilt. Jetzt muss Ennas Team der Balanceakt gelingen zu ermitteln , ohne den Ehemann zu belasten, da er ja nicht noch einmal angeklagt werden darf. Dadurch, dass sich das Team auf das Umfeld der Ehefrau beschränken muss, ergeben sich allerdings auch viele neue Ermittlungsansätze und Wendungen. Auch in diesem Buch stimmt wieder alles. Die Beschreibungen der Umstände: in denen eine Ehe manchmal nicht so ist, wie es nach außen scheint, eine Arbeitsstelle Schwachstellen aufweist, oder Arbeitskollegen zu Wort kommen dürfen. Die Mischung aus Fall und persönlichen Belangen der Protagonisten ist sehr ausgewogen und macht alle Protagonisten greif - und erlebbar. Das finde ich toll an Anna Johanssens Büchern. Die Autorin spielt eher mit dem Alltag und den Umständen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von mellidiezahnfee
Kommentar zu Enna Andersen 4 - Enna Andersen und der falsche Täter vom 09.03.2022 20:25:
» Es ist Zeit für einen neuen Fall für das Cold-Case-Team, das von Enna Andersen geleitet wird. Das Los entscheidet, dass sich das Team dem Fall "Rieke Erken" widmet. Rieke wurde vor einigen Jahren ermordet im Wald aufgefunden. Erste Spuren deuteten damals auf den Ehemann hin. Doch der wurde durch eine manipulierte DNA-Spur schließlich freigesprochen. Das Team um Enna Andersen rollt den Fall neu auf. Eine akribische Spurensuche beginnt.... "Enna Andersen und der falsche Täter" ist bereits der vierte Fall für das Cold-Case-Team. Da die Bände in sich abgeschlossen sind, ist es problemlos möglich, den aktuellen Ereignissen ohne Vorkenntnisse zu folgen. Wenn man allerdings an der beruflichen und privaten Weiterentwicklung der Hauptcharaktere interessiert ist, dann empfiehlt sich, wie bei jeder anderen Bücherserie auch, die Einhaltung der Reihenfolge.  Enna Andersen und ihr Team wirken sehr sympathisch. Deshalb freut …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von KimVi
Kommentar zu Enna Andersen 4 - Enna Andersen und der falsche Täter vom 01.03.2022 15:50:
» super Ein neuer Cold-Case Fall für Enna und ihr Team. Vor einigen Jahren wurde die Leiche von Rieke Erken gefunden. Vieles deutete damals auf den Ehemann hin, der aufgrund einer offensichtlich manipulierten DNA-Spur freigesprochen wurde. Jetzt beginnt das Team erneut zu forschen. Wer könnte damals Rieke ermordet haben? Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es war spannend und flüssig geschrieben. Am Anfang waren es sehr viele Namen und ab und zu musste ich überlegen, zu welcher „Verdächtigen Gruppe“ er gehört hat. Ich mag Enna und ihr Team und finde daher auch die kleinen privaten Einblicke sehr schön, sie machen die Kommissare menschlicher. Ich war sehr gespannt, was für neue Spuren das Team finden und in welche Richtung es gehen wird. Ich freue mich schon auf einen weitern ungelösten Fall. 4 von 5*.«
– geschrieben von dru07
Kommentar zu Die McCarthys 24 - Versuchung auf Gansett Island vom 28.02.2022 9:28:
» In " Versuchung auf Gansett Island (Die McCarthys 24) " ist Gigi durch ihre beste Freundin Jordan und dem anstehenden Dreh ihrer Realityshow nach Gansett Island gekommen. Doch das die Insel ihr soviel geben würde, hätte Gigi nicht geahnt. Cooper ist als jüngster Bruder von Jared mit viel Charme und guten Aussehen ausgestattet und hat auch bei den Frauen Anklang gefunden, doch nie wurde etwas Ernstes daraus. Bis jetzt, als Cooper Gigi gegenübersteht ist es um den Sunnyboy geschehen und er könnte sich eine gemeinsame Zukunft mit seiner Traumfrau vorstellen. Würde diese sich nur nicht mit Händen und Füßen gegen die Anziehung zueinander wehren und einfach mal auf ihr Herz hören. Kann Cooper Gigi von seiner Aufrichtigkeit ihr gegenüber überzeugen und gibt es für beide eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft? Dazu kommen die Babynews von Mad und Maddie, bei Lizzie und Jared stehen Hoffnung und Bangen wegen dem …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Johannes Hornoff 10 - Mein Traumkind vom 24.02.2022 5:39:
» Mein Traumkind von Noah Fitz. Dieser Thriller war wieder Sowas von Spannend und Unterhaltsam aber auch sehr Flüssig geschrieben. Ich war Richtig Begeistert von diesem Thriller der mich Total Überzeugt hat.Das Cover war auch sehr Schön.Es war ein Tolles Leseerlebnis aber auch sehr Gemein was der Täter mit seinen Opfern gemacht hat.Wenn es um Kinder geht ist es nie Lustig was da Abgegangen ist.Ich gebe mehr als nur 5 Sterne.Klare Leseempfehlung von mir«
– geschrieben von Sonja
Kommentar zu Surprise, Mr. CEO vom 19.02.2022 21:24:
» In " Surprise, Mr. CEO " sollte Julie auf der Sonnenseite ihres Lebens stehen, eine erfolgreiche Karriere als Anwältin und verlobt mit einem der Partner der Kanzlei. Stattdessen betrügt dieser sie auf einer Firmenfeier, wo Julie ihn in flagranti erwischt. Darauf lässt Julie alles hinter sich, sie löst die Verlobung und kündigt ihren Job. Um Abstand zu den Scherben ihres Lebens zu bekommen, nimmt Julie eine Auszeit und mietet sich ein Ferienhaus auf Long Island. Dort begegnet Julie ihrem Vermieter, dem Künstler Kane, der es in Null Komma Nix schafft, dass sich Julie zu ihm hingezogen fühlt und das, bei dem Drama mit ihrem Exverlobten. Doch Kane verbirgt etwas vor Julie und ist mal abweisend und dann wieder ganz aufmerksam zu ihr. So lässt Kane Julie nicht gehen, aber auch nicht näher an sich heran. Bis es zum Eklat kommt und Julie überstürzt abreißt, und nichts mehr von Kane wissen möchte. Ist er doch …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Surprise, Mr. CEO vom 19.02.2022 15:46:
» Auch diesmal hat die Autorin wieder ein tolles Cover für Ihren Roman. Nachdem Julie ihren Verlobten und Chef auf einer Firmenfeier beim Fremdgehen erwischt, kündigt sie nicht nur ihre Verlobung, sondern auch ihren Job. Als sie auf Long Island das erste mal auf ihren Vermieter trifft, knistert es gewaltig zwischen den beiden. Aber Kane blockt eine Beziehung ab. Warum? Das verrate ich euch natürlich nicht. Die Handlung ist spannend und sehr bewegend. Die Protagonisten sind sympathisch und authentisch. Durch den Perspektivenwechsel kann man sich sehr gut in die Gefühlswelt der beiden hineinversetzen. Auch der Schreibstil der Autorin begeistert mich jedes mal aufs Neue. Er ist modern und sehr schön zu lesen. Auch die Erotik ist sehr schön und sinnlich. Fazit: Eine wunderschöne uns emotionale Liebesgeschichte, die ich nur empfehlen kann.«
– geschrieben von Das Lesesofa
Kommentar zu Arne Stiller 1 - Der Kryptologe vom 30.04.2021 13:59:
» In der Kanalisation unter der Semperoper wird eine Frauenleiche in einem Galakleid gefunden. In ihren Händen und Füßen wurden rätselhafte Zahlenkombinationen geritzt. Sie ist die Frau eines Sensationsreporters. Ihre Tochter Liliana wird noch vermisst. Arne Stiller ist nach seiner einjährigen Suspendierung zurück im Polizeidienst und soll den Fall übernehmen. Das Besondere an ihm, er ist Kryptologe und soll die rätselhaften Zahlenkombinationen lösen. Handelt es sich um das Spiel eines Psychopathen oder hängt es mit einer Skandalinzenierung an der Oper zusammen. Arne Stiller muss die Zahlenrätsel lösen und das vermisste Kind finden bevor es zu spät ist. "Der Kryptologe" ist der Auftakt in eine neue Reihe von Autor Elias Haller wieder mit einem recht schrägen und eigensinnigen Ermittler. Der Schreibstil war wie gewohnt flüssig und durch die kurzen Kapitel schnell zu lesen. Der Spannungsbogen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Annabell95
Kommentar zu Arne Stiller 1 - Der Kryptologe vom 18.04.2021 19:08:
» Arne Stiller von der Dresdner Mordkommission ermittelt in einem bizarren Fall. Der Täter hinterlässt merkwürdige Zahlenkombinationen auf seinem Opfer, der Ehefrau eines bekannten Journalisten Dieser Sensationsreporte hatte seine Ehefrau sowie seine kleine Tochter als vermisst gemeldet. Nun gilt es das Kind zu finden, bevor der Täter es töten kann. Arne Stiller, nach eine Suspendierung wieder im Dienst, sucht die Bedeutung der Zahlen zu ermitteln. Als Kryptologe war er in der Vergangenheit sehr erfolgreich, was heute jedoch niemanden mehr wirklich interessiert. Gemeinsam mit seiner ungeliebten Assistentin widmet er sich einer schier unlösbaren Aufgabe. De Zeit sitzt ihm ebenso im Nacken wie sein Vorgesetzter. Dieser erste Krimi der neuen Serie von Elias Haller, die sich mit Kryptologie beschäftigt stellt den Protagonisten sehr anschaulich vor. Sowohl die beruflichen Fähigkeiten als auch die persönlichen Befindlichkeiten beschreibt der …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gabriele Marina Jabs
Kommentar zu Arne Stiller 1 - Der Kryptologe vom 17.04.2021 20:14:
» Arne Stiller kehrt nach einer Suspendierung an seinen Arbeitsplatz in der Dresdner Mordkommission zurück. Das Gefühl, dass die Rückkehr nicht einfach wird, bestätigt sich, als er einen Blick in sein neues Büro wirft, das eher an eine Besenkammer erinnert. Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, hat Stiller allerdings nicht. Denn in der Kanalisation unter der Semperoper wird die Frau eines Sensationsreporters ermordet aufgefunden. Sie trägt ein Galakleid und an Händen und Füßen sind Schnitte, die rätselhafte Zahlenkombinationen ergeben. Da Stiller Kryptologe ist, scheint er für diesen Fall besonders geeignet zu sein. Doch ihm läuft die Zeit davon, denn von der kleinen Tochter der Ermordeten fehlt jede Spur... "Der Kryptologe" ist der Auftakt zu einer neuen Thriller-Serie um Arne Stiller, der im Verlauf der Ermittlungen Unterstützung von Kollegin Inge Allhammer erhält. Arne Stiller und Inge …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von KimVi

 
Autorentags: Anna Johannsen, Ava Avery, Elias Haller, Kim S. Caplan, Marie Force, Nicola Förg, Noah Fitz, Salim Güler
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Arne Stiller 1 - Der Kryptologe
Geschrieben von: Elias Haller (13. April 2021)
1,75
[3 Blogs]
2,14
[772 User]
Die McCarthys 24 - Versuchung auf Gansett Island
Geschrieben von: Marie Force (22. Februar 2022)
1,00
[1 Blog]
1,65
[142 User]
Enna Andersen 4 - Enna Andersen und der falsche Täter
Geschrieben von: Anna Johannsen (22. Februar 2022)
2,00
[1 Blog]
1,91
[293 User]
Irmi Mangold und Kathi Reindl 13 - Hohe Wogen
Geschrieben von: Nicola Förg (24. Februar 2022)
1,63
[111 User]
Johannes Hornoff 10 - Mein Traumkind
Geschrieben von: Noah Fitz (19. Februar 2022)
2,06
[200 User]
Küstenherz
Geschrieben von: Salim Güler (21. Februar 2022)
1,57
[137 User]
Surprise, Mr. CEO
Geschrieben von: Kim S. Caplan (18. Februar 2022)
1,00
[2 Blogs]
1,97
[138 User]
Titan Racing 4 - (Don't) Kiss the CEO
Geschrieben von: Ava Avery (23. Januar 2022)
2,14
[91 User]
Titan Racing 5 - (Don't) Tempt the CEO
Geschrieben von: Ava Avery (20. Februar 2022)
2,00
[45 User]
 
Autorin der Meldung: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz