Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.197 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »leoma-741«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Bestseller der BILD 07/22 mit Elias Haller, Klaus-Peter Wolf und Thomas Herzberg
Werbung:
Fünf neue Bücher haben sich in dieser Woche den Weg auf die BILD-Bestsellerliste gebahnt, und hier werdet ihr erfahren, um welche es sich handelt. In der vergangenen Woche waren es sogar acht gewesen, wir hatten sie euch an dieser Stelle vorgestellt. Die komplette aktuelle Liste findet ihr auf der Webseite der Zeitung. Als Datenbasis dienten dieses Mal die Verkaufszahlen, zu denen es zwischen dem 14. und 20. Februar bei Amazon gekommen ist.

Der letztwöchige Erstplatzierte Klaus-Peter Wolf hat in dieser Woche die Spitze schon wieder verloren. Sein »Ostfriesensturm« blies dieses Mal nur noch auf der Zwei, da sich Elias Haller mit seinem Thriller »Der Kryptologe« von der Fünf auf die Eins schob. Dort hatte das Buch aus der »Edition M« schon im vergangenen Frühjahr dreimal gethront. Thomas Herzberg vervollständigte mit seinem Krimi »Schneeweißes Sylt« auf der Drei das Siegertreppchen.

Die »Edition M« stellte in dieser Woche nicht nur die Nummer Eins, sondern auch die höchste Neueinsteigerin. Anne Frasiers Thriller »Vogelgrab«, der in dem Amazon-Verlag veröffentlicht wurde, tauchte auf Platz Sechs auf. Es handelt sich um den ersten Band einer Reihe über eine FBI-Profilerin namens Reni Fisher. Sie ist die Tochter eines Serienmörders, der seine Opfer in der Mojave-Wüste verscharrt hatte und seit geraumer Zeit im Gefängnis sitzt. Nun ist er endlich bereit, der Mordkommission die Gräber zu zeigen. Er fordert jedoch, dass seine Tochter - die ihm als kleines Mädchen als Lockvogel gedient hatte - mit vor Ort sein soll. Im Blog Magische Momente wurde der Thriller als »vielschichtig, nervenaufreibend und wendungsreich« bezeichnet.

Unmittelbar hinter Anne Frasier landete mit Katharina Peters eine weitere Neueinsteigerin. Ihr Kriminalroman »Ufermord« aus dem Aufbau Verlag sicherte sich die Nummer Sieben. Es handelt sich um den neuesten Band ihrer Erfolgsreihe über die Ermittlerin Romy Becarre. Dieses Mal wird die Leiche eines Tierarztes am Ufer des Selliner Sees auf Rügen gefunden. Romy zweifelt an der Schuld des naheliegenden Verdächtigen - einem abgeschottet lebenden Mann, dessen Hund von dem Tierarzt mutmaßlich falsch behandelt wurde -, und wenig später wird das Skelett eines seit Langem vermissten Mannes gefunden, der mit dem Tierarzt in Verbindung stand.

Nicht nur die »Edition M«, sondern auch ein anderer Amazon-Verlag feierte in dieser Woche Erfolge: Rachel Laceys Roman »Wenn Herz auf Zufall trifft« wurde unter dem Label »Montlake« veröffentlicht und schaffte auf der Nummer Sechzehn den Neueinstieg. Es erzählt von einer Buchhändlerin aus New York, deren größter Wunsch es ist, eine geheimnisvolle Autorin zu einer Lesung in ihrem Haus zu bewegen. Von der Dame, mit der sie täglich chattet, existiert kein Foto. Just in dieser Phase wird das Gebäude, in die sie ihren Laden hat, von einer Immobilienfirma gekauft. Die attraktive Geschäftsfrau Jane will sie so schnell wie möglich aus dem Gebäude drängen, und so droht ihre Existenz ins Wanken zu geraten.

Der Roman »Ein Anwalt will Meer« der Self-Publisherin Melana E. Fischer ist eigentlich schon im vergangenen Frühjahr veröffentlicht worden, hatte es bis dato jedoch noch nie in die BILD-Bestsellerliste geschafft. In deser Woche stieg es auf der Nummer Achtzehn ein. Darin begegnet man einem Anwalt, der während einer Auszeit auf Sylt sein Leben überdenken möchte, und einer Powerfrau, deren Hochzeit geplatzt ist und die nun das Haus neben dem seinem bezieht. Beide kommen sich näher, jedoch empfindet die Dame einen generellen Hass gegenüber Anwälten. Laut Emotionbooksworld ist die sich daraus ergebende Geschichte »unterhaltsam, herzerfrischend, atemberaubend, mega spannend, inhaltsreich und spektakulär«.

Die »Edition M« und »Montlake« hatten wir bereits, und da aller guten Dinge drei sind, hat es auch der Amazon-Verlag »Tinte & Feder« mit einer Neueinsteigerin auf die Liste geschafft. In ihrem Buch »Der Stoff, aus dem das Glück ist« schildert die Autorin Barbara Davis auf zwei Zeitebenen - dem Paris während des Zweiten Weltkrieges und dem Boston der achtziger Jahre - eine Geschichte über die große Liebe, die alle Grenzen überwindet, und über Verrat und Vergebung. Der Roman stieg auf der Nummer Neunzehn neu ein.


KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Reni Fisher 1 - Vogelgrab vom 27.03.2022 21:26:
» Seit Jahren sitzt der Serienkiller Benjamin Fisher in Haft. Niemand weiß wie viele Frauen er damals getötet und in der Mojave-Wüste vergraben hat. Nun erklärt er sich endlich bereit dem Detective Daniel Ellis zu den Verstecken in der Wüste zu führen. Doch nur unter einer Bedingung. Seine Tochter Reni soll dabei sein. Als Kind war sie sein Lockvogel für die ahnungslosen Frauen. Reni erklärt sich einverstanden und fährt mit Ellis in die Wüste und auch Ellis hat noch eine Rechnung mit dem Killer offen. "Vogelgrab" ist der Auftakt in die neue Reihe mit Reni Fisher. Der Klappentext klang sehr vielversprechen, sodass ich mit Neugier in die Handlung gestartet bin. Leider wurde ich ziemlich schnell enttäuscht. Es fängt stark und spannend an, hat auch verschiedene Perspektiven, Gegenwart & zeitliche Abschnitte von vor 30 Jahren, doch dann wird es recht schnell unglaubwürdig und vorhersehbar. Der …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Annabell95
Kommentar zu Romy Beccare 11 - Ufermord vom 16.03.2022 22:30:
» Auch der neue Fall von Romy Beccare und ihrem Team ist wieder sehr gut gelungen. Ein aktueller Mordfall scheint verknüpft zu sein, mit einem Fall, der dreißig Jahre zurückliegt. Ganz zauberhaft beschreibt die Autorin hier die Tücken der Wendezeit, und lässt auch den einen oder anderen Seitenhieb auf die DDR Zeit nicht aus. Spannend fand ich hier, was man als Leser alles noch so lernen kann. Außerdem fand ich die Konstruktion aus altem und neuem Fall sehr gut gelungen. Manchmal hatte ich Probleme, die jeweiligen Figuren und potenziellen Täter dem jeweiligen Fall zuzuordnen, aber spannend war es allemal. Die Handlung springt mit den verschiedenen Verknüpfungen in den Zeitebenen umher und kombiniert munter mehrere Szenarien, wobei das Meiste dann doch nicht so sonnenklar ist, wie es zu Beginn den Anschein hat. Die Wendungen in diesem Buch betreffen hauptsächlich Charaktere, die Autorin hält der Gesellschaft hier ganz klar einen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von mellidiezahnfee
Kommentar zu Romy Beccare 11 - Ufermord vom 16.03.2022 12:57:
» Routinierte Fortsetzung mit Wendungen und Irrungen Ich oute mich ja immer wieder, dass ich ein Fan von Katharina Peters bin. Ihr Stil und ihre Art, die Geschichten, die sie sich ausdenkt, logisch umzusetzen faszinieren mich ein ums andere Mal. Sie versteht es, die Geschichten flüssig, anschaulich und fesselnd zu erzählen. Die Insel und ihre Sehenswürdigkeiten werden zwar geschildert, aber mehr „so nebenbei“ und nicht so raumgreifend, wie es in anderen Büchern leider üblich ist. Man überliest es nicht, sondern es macht eher Lust auf einen Urlaub dort. Und …. egal, um welche Serie es sich handelt, es ist immer so herrlich kontinuierlich. Auch dieses Mal sind wieder alle bekannten Personen an Bord und es ist sogar noch ein neues Gesicht dazugekommen. Das, was ich an der Figur Romy so schätze, ist, dass sie sich vollkommen auf ihr Bauchgefühl verlässt. Und weil es ein Roman ist, hat sie natürlich immer Recht. Zur Freude der …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von knappenpower
Kommentar zu Ann Kathrin Klaasen 16 - Ostfriesensturm vom 09.03.2022 19:01:
» Inselmorde zur Coronazeit Ostfriesensturm ist der sechzehnte Fall für Klaasen und Weller. Covid-19 hat Wangerooge und den Rest der Welt erreicht, was jedoch nicht verhindert, dass weiterhin gemordet wird. Wangerooge ist touristenfrei, es gibt viele leerstehende Ferienwohnungen und gerade dieses scheint ein Serienkiller auszunutzen. Ann Kathrin Klaasen und Frank Weller stehen dank der globalen Lage neuen Problemen gegenüber, die die Ermittlungen behindern und erschweren, trotzdem folgen die beiden natürlich ihrem Weg und lassen sich von niemand von ihrem Vorgehen abbringen. Es ist spannend, anders und modern. Für mich war es der erste Covid-19 geprägte Krimi und eigentlich kann ich auf die ganzen Klischees und Corona-Diskussionen, die uns mehr als zwei Jahre begleiten auch gut verzichten, aber sie gehören wohl dazu, wenn man heutzutage angesiedelte Bücher schreibt. So gibt es einige Charaktere, denen ich im wahren Leben nicht wirklich …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von utaechl
Kommentar zu Ann Kathrin Klaasen 16 - Ostfriesensturm vom 06.03.2022 12:39:
» Ann Kathrin Klaasen und Frank Weller gehen am menschenleeren Strand von Wangerooge spazieren und genießen die Zweisamkeit. Da klingelt Anns Telefon. In einer Ferienwohnung wurde die Leiche eines Mannes gefunden. Kaum beschäftigen Ann und ihr Team sich mit dem Mordfall, taucht im Tierpark eine zweite Leiche auf. Beide Leichen haben eines gemeinsam: Ihre Tötungsart lässt an das organisierte Verbrechen denken. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Wird es noch mehr Tote geben? Was verbindet die Toten? Und wo versteckt sich auf der menschenleeren Insel der Täter? Den Regionalkrimi “Ostfriesensturm” hat Klaus-Peter Wolf im Februar 2022 gemeinsam mit dem Verlag Fischer herausgebracht. Es handelt sich um den 16. Band mit der Ermittlerin Ann Kathrin Klaasen. Das zur Reihe passende Cover ist auf Anhieb als ein Teil der erfolgreichen Reihe erkennbar. Seit dem ersten Band folge ich Ann Kathrin und ihrem Team bei ihren Ermittlungen in Ostfriesland. Auf dieses Buch …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von tansmariechen
Kommentar zu Ann Kathrin Klaasen 16 - Ostfriesensturm vom 14.02.2022 10:56:
» Sind die Ermittler einem Serienmörder auf der Spur? In dem neuen Werk von Klaus-Peter Wolf deutet vieles darauf hin. Dabei hatten sich alle auf ruhige Tage gefreut. Immerhin hielt Corona mit all den daraus resultierenden Verboten auch auf der Insel Einzug. Cafés und Gaststätten sind geschlossen und Touristen gibt es ebenfalls nicht. Wer also ist es, der die Menschen auf Norderney so sehr beunruhigt und hält er sich vielleicht in einer leeren Ferienwohnung versteckt? Vielleicht ist es ja auch ein alter Bekannter, der sich wieder mit voller Wucht zurückmeldet? „Ostfriesensturm“ ist der 16 Fall mit Ann Kathrin Klaasen und ihren Kollegen. Da ich in der Regel diese Bestsellerautoren des Spiegels meide, ist es mein erster. Die Insel Norderney kenne ich nicht, aber Greetsiel und Umgebung dafür sehr gut. Die genauen Schilderungen der Umgebung gefielen mir gut. Dafür empfand ich die Ermittlungen zeitweise zu langatmig. Auch wenn die Charaktere wirklich …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von lielo99
Kommentar zu Arne Stiller 1 - Der Kryptologe vom 30.04.2021 13:59:
» In der Kanalisation unter der Semperoper wird eine Frauenleiche in einem Galakleid gefunden. In ihren Händen und Füßen wurden rätselhafte Zahlenkombinationen geritzt. Sie ist die Frau eines Sensationsreporters. Ihre Tochter Liliana wird noch vermisst. Arne Stiller ist nach seiner einjährigen Suspendierung zurück im Polizeidienst und soll den Fall übernehmen. Das Besondere an ihm, er ist Kryptologe und soll die rätselhaften Zahlenkombinationen lösen. Handelt es sich um das Spiel eines Psychopathen oder hängt es mit einer Skandalinzenierung an der Oper zusammen. Arne Stiller muss die Zahlenrätsel lösen und das vermisste Kind finden bevor es zu spät ist. "Der Kryptologe" ist der Auftakt in eine neue Reihe von Autor Elias Haller wieder mit einem recht schrägen und eigensinnigen Ermittler. Der Schreibstil war wie gewohnt flüssig und durch die kurzen Kapitel schnell zu lesen. Der Spannungsbogen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Annabell95
Kommentar zu Ein Anwalt will Meer vom 23.04.2021 15:13:
» In " Ein Anwalt will Meer " ist Emma alleine ins Ferienhaus nach Sylt, wo eigentlich ihre Flitterwochen stattfinden sollten, gereist und hat ihren betrügerischen Verlobten verlassen. Im Nachbarhaus hat es Timo für seinen Syltaufenthalt verschlagen, da dieser mit seinem momentanen Leben als Anwalt mit eigner Kanzlei, unzufrieden geworden ist. Denn seine engsten Freunde und Kanzlei Miteigentümer haben alle Frauen an ihrer Seite und sind fleißig am Familiengründen. Nur Timo ist mit seinem Hund Willow einsam und darf auf ihrem Vierkanthof zusehen, wie Glücklichsein aussieht. Deswegen hat sich Timo eine Auszeit genommen, um über seine Zukunft nachzudenken. Das ihm dabei seine quirlige Nachbarin Emma den Kopf verdreht, war nicht eingeplant und dass Emma von Männern und insbesondere von Anwälten die Nase voll hat, macht es auch nicht einfacher. So verschweigt Timo Emma erstmals sein Beruf und ahnt da schon, dass dies nach …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa
Kommentar zu Arne Stiller 1 - Der Kryptologe vom 18.04.2021 19:08:
» Arne Stiller von der Dresdner Mordkommission ermittelt in einem bizarren Fall. Der Täter hinterlässt merkwürdige Zahlenkombinationen auf seinem Opfer, der Ehefrau eines bekannten Journalisten Dieser Sensationsreporte hatte seine Ehefrau sowie seine kleine Tochter als vermisst gemeldet. Nun gilt es das Kind zu finden, bevor der Täter es töten kann. Arne Stiller, nach eine Suspendierung wieder im Dienst, sucht die Bedeutung der Zahlen zu ermitteln. Als Kryptologe war er in der Vergangenheit sehr erfolgreich, was heute jedoch niemanden mehr wirklich interessiert. Gemeinsam mit seiner ungeliebten Assistentin widmet er sich einer schier unlösbaren Aufgabe. De Zeit sitzt ihm ebenso im Nacken wie sein Vorgesetzter. Dieser erste Krimi der neuen Serie von Elias Haller, die sich mit Kryptologie beschäftigt stellt den Protagonisten sehr anschaulich vor. Sowohl die beruflichen Fähigkeiten als auch die persönlichen Befindlichkeiten beschreibt der …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gabriele Marina Jabs
Kommentar zu Arne Stiller 1 - Der Kryptologe vom 17.04.2021 20:14:
» Arne Stiller kehrt nach einer Suspendierung an seinen Arbeitsplatz in der Dresdner Mordkommission zurück. Das Gefühl, dass die Rückkehr nicht einfach wird, bestätigt sich, als er einen Blick in sein neues Büro wirft, das eher an eine Besenkammer erinnert. Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, hat Stiller allerdings nicht. Denn in der Kanalisation unter der Semperoper wird die Frau eines Sensationsreporters ermordet aufgefunden. Sie trägt ein Galakleid und an Händen und Füßen sind Schnitte, die rätselhafte Zahlenkombinationen ergeben. Da Stiller Kryptologe ist, scheint er für diesen Fall besonders geeignet zu sein. Doch ihm läuft die Zeit davon, denn von der kleinen Tochter der Ermordeten fehlt jede Spur... "Der Kryptologe" ist der Auftakt zu einer neuen Thriller-Serie um Arne Stiller, der im Verlauf der Ermittlungen Unterstützung von Kollegin Inge Allhammer erhält. Arne Stiller und Inge …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von KimVi

 
Autorentags: Anne Frasier, Barbara Davis, Elias Haller, Katharina Peters, Klaus-Peter Wolf, Melana E. Fischer, Rachel Lacey, Thomas Herzberg
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Ann Kathrin Klaasen 16 - Ostfriesensturm
Geschrieben von: Klaus-Peter Wolf (9. Februar 2022)
2,00
[540 User]
Arne Stiller 1 - Der Kryptologe
Geschrieben von: Elias Haller (13. April 2021)
1,75
[3 Blogs]
2,14
[757 User]
Der Stoff, aus dem das Glück ist
Geschrieben von: Barbara Davis (8. Februar 2022)
1,73
[120 User]
Ein Anwalt will Meer
Geschrieben von: Melana E. Fischer (9. April 2021)
1,00
[2 Blogs]
2,54
[80 User]
Hannah Lambert ermittelt 5 - Schneeweißes Sylt
Geschrieben von: Thomas Herzberg (5. Februar 2021)
1,92
[805 User]
Reni Fisher 1 - Vogelgrab
Geschrieben von: Anne Frasier (8. Februar 2022)
1,35
[3 Blogs]
1,78
[114 User]
Romy Beccare 11 - Ufermord
Geschrieben von: Katharina Peters (14. Februar 2022)
1,73
[51 User]
Wenn Herz auf Zufall trifft
Geschrieben von: Rachel Lacey (8. Februar 2022)
2,20
[109 User]
 
Autorin der Meldung: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz