Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.967 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jara67«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Abstimmung zum Buch des Monats Januar 2020
Werbung:
Zwischen dem 1. Januar und dem 7. Februar hatten unsere Besucher die Gelegenheit, aus den frisch erschienenen Büchern diejenigen zu bestimmen, die es ihrer Meinung nach verdient haben, bei unserer Abstimmung zum Buch des Monats zur Auswahl zu stehen. Dieses Mal gab es nicht ganz so viele Nominierungen wie in den letzten Monaten des Vorjahres, allerdings erscheinen in den Wochen nach Weihnachten und dem Jahreswechsel eben auch nicht so viele Bücher wie sonst. Auf jeden Fall möchten wir uns - wie immer - für das fleißige Nominieren bedanken! Die zwölf Romane, die am häufigsten vorgeschlagen wurden, stehen nun zur Abstimmung und könnten die Nachfolge des australischen Krimispezialisten Michael Robotham antreten, der mit seinem ersten Cyrus-Haven-Psychothriller »Schweige still« vor einem Monat mit hauchdünnem Vorsprung gewonnen hatte. Fünf Tage lang ist nun Zeit, bis das Buch des Monats endgültig feststehen wird. Die folgenden Bücher haben - in alphabetischer Reihenfolge ihrer Titel - die meisten Nominierungen erhalten:

• »1794« von Niklas Natt och Dag aus dem Piper Verlag, in dem es im historischen Schweden während einer Hochzeitsnacht zu einem besonders bestialischen Mord an der Braut kommt

• »Feel my Soul« von Michelle Schrenk und Emily Ferguson aus dem Amazon-Verlag »Montlake«, in dem eine talentierte Sängerin von einem anonymen Kunden für ein privates Konzert gebucht wird

• »Gelegenheit macht noch keine Liebe« von Emma Smith und Lucia Vaughan, in dem zwar die Zukunftsträume von Protagonistin Sarah platzen, eine unerwartete Begegnung jedoch alles zum Besseren zu lenken scheint

• »Ich kenne deine Lügen« von John Marrs aus dem Amazon-Verlag »Edition M«, in dem der Ehemann der Protagonistin von einem Tag auf den anderen urplötzlich verschwindet und erst nach einem Vierteljahrhundert wiederkehrt

• »Lupus« von Jens Henrik Jensen aus dem Deutschen Taschenbuch Verlag, in dem der dänische Autor seinen traumatisierten Ex-Elitesoldaten Niels Oxen in seinen vierten Einsatz schickt

• »Moonlight Radio - Auf einer Frequenz mit dir« von Subina Giuletti aus dem Amazon-Verlag »Montlake«, in dem zwei äußerst unterschiedlich gestrickte Menschen dank einer Radiosendung aufeinandertreffen

• »Nie ist nur ein Wort« von Barbara Davis aus dem Amazon-Verlag »Tinte & Feder«, in dem eine Frau nach Jahren, die von Verlusten, Verzweiflung und Fluchten geprägt waren, die Gelegenheit bekommt, echte Liebe zu finden

• »Someone Else« von Laura Kneidl aus dem LYX Verlag, in dem zwei Mitbewohner das perfekte Paar abgeben könnten, wäre da nicht die Angst, die beiden würde mehr trennen als verbinden

• »Tage des Lichts« von Ulrike Renk aus dem Aufbau Verlag, in dem die Autorin ihre Leser ins Jahr 1939 zurückführt und die dritte Runde der großen Seidenstadt-Saga über das »Schicksal einer Familie« einläutet

• »The Story of David Stone - Küss mich Boss« von Anna Rush, in dem die Geschichte des Chefs eines Game-Imperiums und seiner Assistentin erzählt wird

• »Three Women - Drei Frauen« von Lisa Taddeo aus dem Piper Verlag, in dem die Autorin anhand dreier Frauen ein Bild des weiblichen Begehrens in all seinen Facetten entblättert

• »Töchter der Hoffnung« von Marie Lamballe aus dem Bastei Lübbe Verlag, in dem das »Café Engel« im Wiesbaden des Jahres 1959 harten Aufgaben gegenübersteht

All diese Bücher sind im Januar veröffentlicht worden und wurden von den unseren Besuchern nominiert, um nun bei der Abstimmung zum Buch des Monats zur Auswahl zu stehen. Nach dem Ende der Abstimmungsphase werden wir auf unserem Newsboard bekanntgeben, welches Werk von euch zum Buch des Januar 2020 bestimmt wurde. Wir hoffen, das Ganze findet wieder großen Zuspruch. Weiterverbreiten ist wie jedes Mal erwünscht!


Was ist dein Buch des Monats Januar 2020?
Café Engel 3 - Töchter der Hoffnung von Marie Lamballe
Das Schicksal einer Familie 3 - Tage des Lichts von Ulrike Renk
Gelegenheit macht noch keine Liebe von Lucia Vaughan und Emma Smith
Ich kenne deine Lügen von John Marrs
Moonlight Radio - Auf einer Frequenz mit dir von Subina Giuletti
New York Dreams 1 - Feel my Soul von Michelle Schrenk und Emily Ferguson
Nie ist nur ein Wort von Barbara Davis
Oxen 4 - Lupus von Jens Henrik Jensen
Someone Else von Laura Kneidl
The Story of David Stone - Küss mich Boss von Anna Rush
Three Women - Drei Frauen von Lisa Taddeo
Winge und Cardell ermitteln 2 - 1794 von Niklas Natt och Dag
Umfragenende: 17.02.20 20:18 Uhr
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Cyrus Haven 1 - Schweige still vom 15.02.2020 13:17:
» Kurzmeinung: Spannende Lektüre mit starken Protagonisten und einer Handlung, die gekennzeichnet wird von sehr vielen Lügen, familiären Geheimnissen... LÜGEN UND GEHEIMNISSE „Schweige still" ist meine erste literarische Begegnung mit dem australischen Autor Michael Robotham. Mein Einstieg in die neue Reihe um den forensischen Psychologen Cyrus Haven und dem rätselhaften, gleichwohl verstörten wie ebenso verstörenden Teenager Evie Cormac konnte nicht passender sein. Mit den beiden Protagonisten schuf der Autor zwei starke Charaktere, die beide eine schlimme Vergangenheit zu bewältigen haben. Der Psychothriller spielt in Großbritannien und erzählt ihre Lebensgeschichten. Diese allein sind schon sehr komplex. Cyrus wird durch die Polizei mit einbezogen in einen aktuellen Fall, bei dem eine junge Eiskunstläuferin ermordet wurde. Mit Evie kommt er in Kontakt durch einen Freund. Das junge Mädchen ist beschädigt, …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von hennie
Kommentar zu Gelegenheit macht noch keine Liebe vom 15.02.2020 10:40:
» Sarah ist abgehtzt und der morgen ist bis jetzt zum vergessen. Aber nun ist sie da und das Shooting kann beginnen. Paul ist das Model und beide kennen sich gut. Paul will allerdings nichts festes und noch läuft es gut. Sarah ist nun schwanger ABER nicht von Paul. Der Vater des Kindes und Ihr Vater machen Sarah klar das sie das Kind nicht wollen. Paul ist nun ihr Fels in der Brandung ABER wie wird das weitergehen denn er will ja nicht´s festes. Ich habe sehr mit Sarah gelitten«
– geschrieben von elke1205
Kommentar zu Moonlight Radio - Auf einer Frequenz mit dir vom 14.02.2020 9:54:
» Wie alle Bücher von Subina Guiletti absolut lesenswert. Sie schafft es immer wieder, den Leser auf eine äußerst positive Weise zum Nachdenken anzuregen und bietet gleichzeitig wunderbare Unterhaltung. Lesen!«
– geschrieben von kroegersch
Kommentar zu Moonlight Radio - Auf einer Frequenz mit dir vom 14.02.2020 9:44:
» diese buch ist wieder sehr realitätsnah geschrieben - emotional und sehr tiefgehend - wie alles von Subina Guiletti - sehr zu empfehlen«
– geschrieben von Antaara
Kommentar zu Café Engel 3 - Töchter der Hoffnung vom 12.02.2020 16:23:
» Handlung: Wiesbaden 1959 Hilde Koch hat vollkommen die Leitung des Café Engels übernommen und hat große Pläne für den Familienbetrieb. Diese sollen unter anderem dabei helfen, mehr Gäste anzulocken, um gegen die Konkurrenten bestehen zu können. Privat läuft es bei Hilde nicht ganz rund. Sie und ihr Ehemann Jean-Jacques sind häufig voneinander getrennt, er hält sich oft auf seinem Weingut auf, Hilde verbringt einen großen Teil ihrer Tage im Café. Die Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt und es ist fraglich, wie lange die Ehe überhaupt noch bestehen wird. Auch für Hildes Bruder Wilhelm stehen aufregende Zeiten bevor. Die Filmindustrie feiert immer größere Erfolge und Wilhelm sieht darin eine Chance, sich beruflich weiterzuentwickeln. August währenddessen ist glücklich mit seiner kleinen Familie und auch beruflich läuft es für ihn bestens. Doch seine Frau Swetlana …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von MarySophie
Kommentar zu Das Schicksal einer Familie 3 - Tage des Lichts vom 09.02.2020 18:06:
» Ruth hat in England alles dafür getan, um ihre Familie zu holen. Sie hat sich um die nötigen Papiere gekümmert und kann nun nichts mehr tun, als abwarten. Obwohl die schwere Arbeit auf dem Hof der Sandersons ihr kaum Zeit lässt, sind ihre Gedanken doch immer bei ihrer Familie. Nur wenige Tage vor Kriegsbeginn kommen ihre Eltern und ihre Schwester Ilse an. Obwohl sie froh sind, dass die Überfahrt noch rechtzeitig geklappt hat, sind da natürlich auch die Sorgen um die anderen Familienmitglieder in Deutschland. Schon kurz darauf muss sich Ruth wieder von ihren Eltern verabschieden, die eine kleine Wohnung in Aussicht haben. Wiedergibt es eine Trennung, die Ruth sehr schwerfällt, aber sie muss ihren Vertrag erfüllen. Die Nachrichten werden immer bedrohlicher und die Angst vor einem Angriff der Deutschen immer stärker. Wird es den Meyers gelingen, eine Passage nach Amerika zu bekommen? Dieses Buch ist nun schon der dritte Band um die …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar zu Winge und Cardell ermitteln 2 - 1794 vom 08.02.2020 23:53:
» Komplex und vielschichtig Jean Michael Cardell ist nach den Ereignissen des letzten Jahres in ein tiefes Loch gefallen. Erst eine Frau schafft es, ihn aus seiner Lethargie zu reißen: Ihre Tochter wurde in der Hochzeitsnacht auf brutale Weise ermordet, ihr frisch angetrauter Ehemann als Mörder identifiziert und ins Irrenhaus überwiesen. Doch die Mutter ist sich sicher, dass er nicht der Täter war, und bittet Cardell, den wahren Täter zu finden. Cardell steigt in die Ermittlungen ein – und muss sich dafür erneut in die Abgründe Stockholms begeben. Der vielschichtige Roman über das Jahr 1794 in Stockholm vereint mehrere Handlungsfäden, die zum größten Teil parallel nebeneinander verlaufen und sich auch zum Schluss nicht ganz vereinen. Dafür ist die Geschichte zu komplex angelegt. Die Erzählung zeigt ein interessantes Bild der damaligen Zeit, der Leser erhält eine realitätsnahe Beschreibung der …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Gisel
Kommentar zu Winge und Cardell ermitteln 2 - 1794 vom 04.02.2020 18:47:
» In seinem Bestseller "!793" zeichnet Niklas Natt och Dag ein düsteres Sittengemälde der schwedischen Hauptstadt im 18. Jahrhundert. Dieses Buch ist definitiv nichts für schwache Nerven. Insoweit war ich vorgewarnt, als ich mit der Lektüre von "1794", der Fortsetzung des historischen Thrilers, begonnen habe. Nach den Ereignissen des letzten Jahres fällt Jean Michael Cardell in ein tiefes Loch. Die Ermittlungen im Fall der verstümmelten Leiche gaben seinem Leben einen Sinn. Nun ist er wieder da, wo er vorher war. Bis zu dem Tag, als ihn eine Frau kontaktiert: Ihre Tochter wurde in der Hochzeitsnacht auf grausamste Weise zugerichtet und getötet. Als Täter wird deren frisch angetrauter adeliger Ehemann identifiziert und in ein Irrenhaus eingewiesen. Die Mutter der Getöteten glaubt diese Version jedoch nicht und sucht Hilfe bei Cardell. Seine Nachforschungen führen diesen erneut in die Abgründe Stockholms, und …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von booklooker
Kommentar zu Winge und Cardell ermitteln 2 - 1794 vom 02.02.2020 22:31:
» Krimi in der Vergangenheit 1794 ist die Fortsetzung von 1793 des preisgekrönten Spiegel-Bestsellerautors Niklas Natt och Dag Nach den Ereignissen des letzten Jahres fällt Jean Michael Cardell in ein tiefes Loch. Die Ermittlungen im Fall der verstümmelten Leiche gaben seinem Leben einen Sinn. Nun ist er wieder da, wo er vorher war. Bis zu dem Tag, als ihn eine Frau kontaktiert: Ihre Tochter wurde in der Hochzeitsnacht auf grausamste Weise zugerichtet und getötet. Als Täter wird deren frisch angetrauter adeliger Ehemann identifiziert und in ein Irrenhaus eingewiesen. Die Mutter der Getöteten glaubt diese Version jedoch nicht und sucht Hilfe bei Cardell. Seine Nachforschungen führen diesen erneut in die Abgründe Stockholms, und er muss feststellen, dass die Stadt verruchter und gefährlicher ist als je zuvor. Meinung 1794 habe ich gelesen, ohne 1793 gelesen zu haben. Deswegen fiel es mir an manchen Stellen schwer mit den Geschehnissen …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von juli09
Kommentar zu Cyrus Haven 1 - Schweige still vom 02.02.2020 12:03:
» Der Psychologe Cyrus Haven wird von einem Bekannten gebeten, sich die junge Evie Cormac, einmal anzuschauen. Evie wurde entführt, gefangen gehalten und hat wochenlang neben ihrem toten Entführer gelebt – bis man sie gebunden hat. Dem Fall "Angel Face" wurde seinerzeit große Aufmerksamkeit zuteil. Nun lebt sie seit einigen Jahren unter der Obhut des Staates in einem Heim. Ihr tatsächlicher Name und ihr Alter sind unbekannt. Cyrus hat selbst in der Kindheit ein schweres Trauma erlitten. Nun möchte er Evie helfen und nimmt sie in Pflege bis zur Volljährigkeit. Da Cyrus Haven als Psychologe die Polizei unterstützt, wird er hinzugezogen, als die fünfzehnjährige Eiskunstläuferin Jodie tot aufgefunden wird. Schon bald hat die Polizei einen Tatverdächtigen. Viele Indizien deuten auf ihn, doch Cyrus hat Zweifel. Ich mag die Bücher von Robotham und wurde auch dieses Mal nicht enttäuscht. Obwohl mir anfangs ein wenig …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von buecherwurm1310

 
Autorentags: Anna Rush, Barbara Davis, Emily Ferguson, Emma Smith, Jens Henrik Jensen, John Marrs, Laura Kneidl, Lisa Taddeo, Lucia Vaughan, Marie Lamballe, Michael Robotham, Michelle Schrenk, Niklas Natt och Dag, Subina Giuletti, Ulrike Renk
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Café Engel 3 - Töchter der Hoffnung
Geschrieben von: Marie Lamballe (31. Januar 2020)
2,45
[49 User]
Cyrus Haven 1 - Schweige still
Geschrieben von: Michael Robotham (23. Dezember 2019)
1,25
[4 Blogs]
2,21
[228 User]
Das Schicksal einer Familie 3 - Tage des Lichts
Geschrieben von: Ulrike Renk (21. Januar 2020)
1,00
[1 Blog]
1,61
[108 User]
Gelegenheit macht noch keine Liebe
Geschrieben von: Lucia Vaughan und Emma Smith (25. Januar 2020)
1,00
[2 Blogs]
1,68
[71 User]
Ich kenne deine Lügen
Geschrieben von: John Marrs (21. Januar 2020)
1,23
[94 User]
Moonlight Radio - Auf einer Frequenz mit dir
Geschrieben von: Subina Giuletti (14. Januar 2020)
1,26
[131 User]
New York Dreams 1 - Feel my Soul
Geschrieben von: Michelle Schrenk und Emily Ferguson (14. Januar 2020)
2,00
[3 Blogs]
1,95
[122 User]
Nie ist nur ein Wort
Geschrieben von: Barbara Davis (14. Januar 2020)
1,45
[131 User]
Oxen 4 - Lupus
Geschrieben von: Jens Henrik Jensen (24. Januar 2020)
1,13
[95 User]
Someone Else
Geschrieben von: Laura Kneidl (27. Januar 2020)
2,50
[2 Blogs]
2,03
[62 User]
The Story of David Stone - Küss mich Boss
Geschrieben von: Anna Rush (31. Januar 2020)
1,92
[24 User]
Three Women - Drei Frauen
Geschrieben von: Lisa Taddeo (13. Januar 2020)
1,00
[1 Blog]
2,80
[152 User]
Winge und Cardell ermitteln 2 - 1794
Geschrieben von: Niklas Natt och Dag (3. Januar 2020)
1,50
[2 Blogs]
2,03
[149 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz