Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.649 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Marie984«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
  Abstimmung zum Buch des Monats Dezember 2021
Werbung:
Bis vor wenigen Tagen hatten unsere Besucher die Möglichkeit, aus allen im Dezember erschienenen neuen Werken die Exemplare zu nominieren, die bei unserer nun anstehenden Abstimmung zum Buch des Monats zur Auswahl stehen sollen. Naturgemäß war die Beteiligung im Dezember etwas geringer - rund um die Weinachtszeit schrumpft die Besucherzahl der Seite, und es werden auch nicht mehr allzu viele prominente neue Romane veröffentlicht. Herzlichen Dank an alle, die Nominierungen beigesteuert haben! Die zwölf Bücher, die am häufigsten vorgeschlagen wurden, werden nun in den fünf Tage lang zur eigentlichen Wahl stehen. Gefochten wird dieses Mal um die Nachfolge von Ken Folletts Thriller »Never - Die letzte Entscheidung«, der vor einem Monat gesiegt hatte. Alle bisherigen Monatssieger findet ihr hier. Fünf Tage lang könnt ihr ab sofort abstimmen, ehe das neueste Buch des Monats feststehen wird. Die folgenden Romane wurden - in alphabetischer Reihenfolge ihrer Titel - am häufigsten nominiert:

»Die Wege der Söhne« von Ellin Carsta aus dem Amazon-Verlag »Tinte & Feder«, in dem die »Falkenbach-Saga« der Autorin in die vierte Runde geführt wurde und sich die Lage am Starnberger See des Jahres 1938 zuspitzt

»Eingeschneit verliebt« von Martina Gercke, in dem eine Reisejournalistin kurz vor Weihnachten in einen heftigen Schneesturm gerät, eine Autopanne hat und auf diese Weise einen griesgrämigen Schotten kennenlernt

»Grünes Grab« von Thomas Herzberg aus dem FeuerWerke Verlag, in dem eine Leiche ohne Kopf in Sankt Peter-Ording gefunden wird, wodurch die Spürnasen Ina Drews und Jörn Appel ihren zweiten Fall lösen müssen

»Im Auge des Zebras« von Vincent Kliesch aus dem Knaur Verlag, in dem der gleiche Täter zur gleichen Zeit in völlig unterschiedlichen Ecken Deutschlands Verbrechen verübt

»In Snowtree Valley wohnt das Glück« von Linda Dantony, in dem eine Journalistin kurz vor Weihnachten in einer Kleinstadt in Alaska einen Auftrag erledigen soll und dort auf einen besonderen Mann trifft

»Das Chalet - Mit dem Schnee kommt der Tod« von Ruth Ware aus dem Deutschen Taschenbuch Verlag, in dem sich die Mitarbeiter eines Social-Media-Start-Ups in den französischen Alpen treffen und von der Außenwelt abgeschnitten werden, während ein Mörder umherstreicht

»Sternstunde« von Corina Bomann aus dem Penguin Verlag, in dem es zurück ins Berlin nach dem Ende des Ersten Weltkrieges geht und eine Geschichte rund um die Berliner Waldfriede-Klinik erzählt wird

»Strahlentod« von Ben Tomasson und Daniel Holbe aus dem Knaur Verlag, in dem es rund um Anti-Atommüll-Proteste zu Morden kommt und die Spürnasen Sabine Kaufmann und Ralph Angersbach ihren sechsten Fall lösen müssen

»Todland« von Janni Pedersen und Kim Faber aus dem blanvalet Verlag, in dem ein Terroranschlag in Kopenhagen auch nach sechs Monaten immer noch tödliche Folgen hat

»Wenn du mir gehörst« von Michael Robotham aus dem Goldmann Verlag, in dem eine junge Londoner Polizistin suspendiert wird, nachdem ein hochrangiger Polizist häusliche Gewalt angewendet hatte und sie sich auf die Seite seines Opfers schlägt

»Wenn Finsternis und Licht sich begehren von Philina Hain aus dem Sternensand Verlag, in dem im Spannungsfeld von Engeln und Dämonen die dritte »Tavith«-Geschichte erzählt wird und die Vernichtung des Himmels bevorsteht

»Ziemlich sicher Liebe« von Katie Jay Adams aus dem Amazon-Verlag »Montlake«, in dem eine Konditorin eine verfallene Gründerzeitvilla auf Vordermann bringen soll und dabei auf einen schwierigen Mieter trifft

Dieses Dutzend Romane ist im Verlauf des Monats Dezember 2021 veröffentlicht worden und wurde von den Besuchern unserer beschaulichen Webseite so oft vorgeschlagen, dass es nun in den kommenden Tagen bei der Abstimmung zu unserem Buch des Monats zur Auswahl stehen kann. Nach dem Ende der Abstimmungsphase werden wir - daran ändert sich nichts - auf unserer Startseite bekanntgeben, welches davon durch euch zum Buch des Dezember 2021 bestimmt wurde. Wir würden uns wie ein Schnitzel freuen, wenn erneut viele von euch mitmachen - Weiterverbreiten ist wie immer erwünscht!


Was ist dein Buch des Monats Dezember 2021?
1
 
 191 (19,4%)
Wenn du mir gehörst von Michael Robotham
2
 
 151 (15,4%)
Martin Juncker und Signe Kristiansen 2 - Todland von Kim Faber und Janni Pedersen
3
 
 109 (11,1%)
Die Schwestern vom Waldfriede 1 - Sternstunde von Corina Bomann
4
 
 104 (10,6%)
Olivia Holzmann 1 - Im Auge des Zebras von Vincent Kliesch
5
 
 86 (8,7%)
Sabine Kaufmann 6 - Strahlentod von Daniel Holbe und Ben Tomasson
6
 
 84 (8,5%)
Das Chalet - Mit dem Schnee kommt der Tod von Ruth Ware
7
 
 78 (7,9%)
Die Falkenbach-Saga 4 - Die Wege der Söhne von Ellin Carsta
8
 
 57 (5,8%)
Ziemlich sicher Liebe von Katie Jay Adams
9
 
 55 (5,6%)
Zwischen Mord und Ostsee 2 - Grünes Grab von Thomas Herzberg
10
 
 35 (3,6%)
In Snowtree Valley wohnt das Glück von Linda Dantony
11
 
 17 (1,7%)
Eingeschneit verliebt von Martina Gercke
12
 
 16 (1,6%)
Tavith 3 - Wenn Finsternis und Licht sich begehren von Philina Hain
An der Umfrage haben 983 Benutzer teilgenommen.
 
 

KOMMENTARE ZU DEN ERWÄHNTEN BÜCHERN
Kommentar zu Sabine Kaufmann 6 - Strahlentod vom 24.01.2022 14:37:
» Inhalt: Während einer Protestaktion gegen Atommüll-Transporte im hessischen Knüllwald explodiert ein alter VW-Camper. Ralph Angersbach ist geschockt, als er den Tatort erreicht: Der völlig zerstörte Wagen kann nur seinem Vater gehört haben, einem Alt-Hippie und auf dem Fahrersitz befindet sich eine verkohlte Leiche. Hat es jemand auf die Familie des Kommissars abgesehen? Oder ist der immer hitziger werdende Streit zwischen Befürwortern und Gegnern der Endlagersuche endgültig eskaliert? Ein weiterer brutaler Mord führt Ralph Angersbach und Sabine Kaufmann zurück in die Vergangenheit Meine Meinung: Ein weiterer Fall für für Sabine und Ralph, der mich vom ersten Moment an begeistert hat. Noch immer steht die frühere Affäre irgendwie zwischen den Beiden. So wirklich scheinen sie aber mit dem ganzen Thema noch nicht wirklich abgeschlossen zu haben. Naja mal sehen vielleicht wird aus den Beiden ja doch noch …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von dartmaus
Kommentar zu Das Chalet - Mit dem Schnee kommt der Tod vom 10.01.2022 14:58:
» eingeschneit Die Mitarbeiter eines erfolgreichen Social-Media-Start-ups haben sich in einem Luxus-Chalet in den französischen Alpen eingemietet. Hier wollen sie über das Übernahmeangebot eines großen Unternehmens diskutieren. Die Stimmung ist angespannt. Bei der ersten Ski-Tour verschwindet ein Mitglied der Gruppe. Zurück im Chalet wird einer nach dem anderen ermordet oder er verschwindet. Zu allem übel ist das Chalet nach einem Lawinenabgang auch noch von der Außenwelt abgeschnitten, es gibt keinen Handyempfang und die Leitungen sind tot. Der Mörder ist unter ihnen. Das Buch hat mir gut gefallen. Es war spannend und flüssig geschrieben. Ich war sehr gespannt, wer der Mörder ist und aus welchen Beweggründen er gehandelt hat. Ich stelle es mir furchtbar vor, in einem Chalet oder Hotel gefangen zu sein und zu wissen, dass einer der anderen Gäste ein Mörder ist. Ich hätte da keine ruhige Minute. Bei ihnen war …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von dru07
Kommentar zu Olivia Holzmann 1 - Im Auge des Zebras vom 08.01.2022 22:16:
» Ein unheimlich fesselnder Thriller, der die grausamsten und abartigsten Abgründe offenbart! Z"Im Auge des Zebras" von Vincent Kliesch ist ein Bösherz-Thriller und der Reihen-Auftakt der Ermittlerin Olivia Holzmann, der am 30. Dezember 2021 im Droemer Knaur-Verlag erschienen ist. In diesem spannenden Thriller muss die äußerst sympathische Berliner Kommissarin gleich zwei Fälle lösen: Einen nur zur Hälfte aufgeklärten Fall aus der Vergangenheit und einen aktuellen, den es eigentlich gar nicht geben kann. Doch da sie nicht an Zauberei glaubt, ist sie sich sicher, ein mysteriöses Rätsel lösen zu müssen, welches sie ohne Hilfe nicht alleine aufklären kann. Denn sie ist einem Psychopathen auf der Spur, der von ihr das unmögliche verlangt. Sieben entführte Jungen müssen gerettet werden, doch wenn das Rätsel des Entführers nicht rechtzeitig gelöst wird, werden sie sterben. Es beginnt …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Jasminh86
Kommentar zu Olivia Holzmann 1 - Im Auge des Zebras vom 07.01.2022 15:08:
» In Berlin werden Jungen entführt, deren Eltern ermordet aufgefunden. Für das LKA, allen voran Kriminalhauptkommissarin Olivia Holzmann, ist schnell klar, dass der dubiose Drogenboss Fjodor Sokolov seine Finger mit im Spiel hat. Er wird verhaftet, die Fakten sprechen jedoch für ihn. Olivia Holzmann entschließt sich, ihren ehemaligen Mentor und Exkollegen Severin Boesherz beizuziehen. Dieser hat jedoch mit der Ermittlungsarbeit abgeschlossen. Auch eine Anfrage an die pensionierte Topermittlerin Esther Wardy verhallt ungehört. Dabei hatte sie kurz vor ihrer Pensionierung mit einem ähnlichen Fall zu tun. Die Handlung, allem voran die Taten und die folgenden Ermittlungen, empfand ich als lahm. Ich denke, das zentrale Problem ist, dass die Taten, das heißt die Entführung von mehreren Jungen und die Ermordung deren Eltern, schon geschehen ist. Es wird immer nur rückblickend darüber gesprochen, was halt dann nicht so prickelnd ist, …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Igela
Kommentar zu Die Falkenbach-Saga 4 - Die Wege der Söhne vom 06.01.2022 17:48:
» Ein gutes Buch In Bernried Starnberger See ist Elisabeth im Jahr 1938 überglücklich, als ihr Mann Ferdinand endlich vom Stützpunkt heimkehren darf. Doch das geht nur aufgrund eines Planes der Waffenproduktion, denn nur deswegen wurde er vom Dienst freigestellt. Das gefällt seiner Mutter gar nicht, denn sie hat Angst, dass er sich zu einem Förderer der Nazis entwickelt. Wilhelmine von Falkenbach liebt den Widerstandskämpfer Martin. Sie und auch ihr Bruder Gustav kommen dadurch immer weiter in Bedrängnis, denn dieser behandelt heimlich jüdische Patienten. Können diese Geheimnisse bewahrt werden? Und wie lange? Auch die langjährige Freundschaft zwischen von Falkenbach und Heinrich Lehmann beginnt zu bröckeln. Da erfährt von Falkenbach von einer Sabotage in der Waffenproduktion, ahnt aber sofort, dass diese Enddeckung ihrer aller Ende sein könnte. Meine Meinung Wie immer konnte ich, bedingt durch den …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Lerchie
Kommentar zu Olivia Holzmann 1 - Im Auge des Zebras vom 06.01.2022 16:56:
» Kriminalhauptkommissarin Olivia Holzmann hat einen extrem wichtigen Einsatz vermasselt. Sie vermutet, dass Fjodor Sokolov mit der Entführung von sieben Jungs zu tun hat. Olivia bittet Severin Boesherz um Hilfe, denn er hat eine besondere Gabe. Er lebt aber seit vier Jahren zurückgezogen und lehnt seine Mithilfe ab. Bei ihren Recherchen stößt Olivia auf einen ähnlichen Fall, der vor 20 Jahren Aufsehen erregt hat und nie gelöst wurde. Sie steht vor einem großen und kniffligem Rätsel, wie gleichzeitig an verschiedenen Orten die Kinder entführt und die Eltern kurz darauf getötet wurden. Die DNA weist auf nur einen Täter hin. Sie will um jeden Preis das Rätsel lösen. Wird sie die sieben entführten Kinder finden? Gleich zu Beginn wird es spannend. Sokolov, den sie hinter den Entführungen der Kinder vermutet, hat scheinbar nichts damit zu tun, aber sie gibt die Suche nicht auf. Jeden Tag schwindet mehr die …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Helgas Bücherparadies
Kommentar zu Olivia Holzmann 1 - Im Auge des Zebras vom 04.01.2022 17:15:
» Ein super spannender Serien-Auftakt An verschiedenen Orten in Deutschland werden insgesamt 7 Jungs von ein und dem selben Täter entführt. Kurz darauf werden ihre Eltern ermordet. Ebenfalls vom selben Täter. Wie kann das sein? Kommissarin Olivia Holzmann vom BKA Berlin steht vor einem Rätsel. Die heiße Spur zu Fjodor Sokolov, einem mächtigen Spieler im internationalen Drogenschmuggel, entpuppt sich schnell als Luftnummer. Sie bittet ihren ehemaligen Kollegen und Mentor, den legendären Severin Boesherz, der sich unwiderruflich aus dem Ermittlerleben zurückgezogen hat, um Hilfe. Doch der hat kein Interesse, sich in den Fall hinein ziehen zu lassen. Und den 7 entführten Jungs läuft die Zeit davon. Durch den leisen und doch sehr eindringlichen Erzählstil von Vincent Kliesch gelingt es mir mühelos in die Geschichte hinein zu finden. Die kurzen Kapitel machen die Story sehr schnell und ich fliege nur so durch die Seiten. …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von gaby2707
Kommentar zu Olivia Holzmann 1 - Im Auge des Zebras vom 04.01.2022 9:47:
» Zum Inhalt: Wie kann es sein, dass verstreut über ganz Deutschland und zur gleichen Teenager verschwinden, ihre Eltern kurz danach ermordet werden und alle Taten scheinbar von derselben Person ausgeführt wurden? Das kann doch gar nicht sein und fordert auch Ermittler mit jesonderen Fähigkeiten. Doch auch die besten Ermittler stoßen an ihre Grenzen, werden die dennoch den Fall lösen? Meine Meinung: Der Autor ist schon eine sehr sichere Bank für spannende Bücher und genau das hat er mit diesem Buch wieder bewiesen. Ich habe saß Buch fast in einem Rutsch gelesen und dann gleich nochmal gehört, weil ich es extrem spannend fand. Sowohl Buch als auch Hörbuch haben mir sehr gefallen. Die Story ist sehr gut, die Ermittler charismatisch, die Spannung extrem hoch. Viel mehr kann man doch von einem Thriller nicht erwarten. Fazit: Hochspannung«
– geschrieben von brauneye29
Kommentar zu Das Chalet - Mit dem Schnee kommt der Tod vom 02.01.2022 23:22:
» Auch im neuen Thriller von Ruth Ware gibt es ein Locked in Setting. Alle Personen , in diesem Fall die Angehörigen einer Start-up-Firma plus zwei Angestellte des Chalets, sind in diesem Chalet eingeschlossen und einige von ihnen sterben. Auf der Skipiste oder unter mysteriösen Umständen im Chalet. Und das Besondere: jeder ist verdächtig. Die einen haben ein Alibi, andere wiederum nicht und viele haben ein Motiv. Jetzt liegt es am Leser herauszufiltern, wer die Taten begangen haben könnte und wer nicht. Alle Protagonisten dieses Buches werden über eine Liste in das Buch vorab eingeführt und in der Geschichte selber sehr gut und lebendig beschrieben. Man ist als Leser sofort in der Geschichte drin und hat aufgrund des sprachgewandten Schreibstils der Autorin teilweise auch das Gefühl sich mitten in der Szenerie zu befinden. Alles ist beklemmend, beengt und von großem Misstrauen geprägt. Dann stellt sich auch noch heraus, dass einige …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von mellidiezahnfee
Kommentar zu Ziemlich sicher Liebe vom 02.01.2022 21:22:
» In " Ziemlich sicher Liebe " steht Mila in München vor den Scherben ihrer Existenz und ihr Vater bietet Mila ein Möglichkeit eines Neuanfang an. Dazu muss Mila ihr Leben in München hinter sich lassen und der alten Gründerzeitvilla in Hamburg neues Leben einhauchen. Dass das Gebäude jedoch mehr als eine Schönheitssanierung bedarf, hatte ihr in Amerika lebender Dad Mila nicht mitgeteilt und so steht Mila erstmals vor einem großen Problem, da sie nur 28 Tage Zeit dazu hat. Dazu kommt, das der Mieter im Obergeschoss nicht von Milas Anwesenheit begeistert ist und doch ist da etwas zwischen ihnen, dass beide nicht ignorieren können. So kommt Henning dazu Mila bei der Sanierung zu helfen. Kann Mila das Haus in dieser kurzen Zeit renovieren und auch für ihre Zukunft einen neuen Weg finden? Und gibt es für Mila und Henning eine Chance auf ein gemeinsames Leben? Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt …« [vollständige Rezension anzeigen]
– geschrieben von Nisowa

 
Autorentags: Ben Tomasson, Corina Bomann, Daniel Holbe, Ellin Carsta, Janni Pedersen, Katie Jay Adams, Ken Follett, Kim Faber, Linda Dantony, Martina Gercke, Michael Robotham, Philina Hain, Ruth Ware, Thomas Herzberg, Vincent Kliesch
IN DER MELDUNG ERWÄHNTE BÜCHER
Das Chalet - Mit dem Schnee kommt der Tod
Geschrieben von: Ruth Ware (22. Dezember 2021)
1,25
[2 Blogs]
2,15
[84 User]
Die Falkenbach-Saga 4 - Die Wege der Söhne
Geschrieben von: Ellin Carsta (7. Dezember 2021)
1,50
[5 Blogs]
1,72
[161 User]
Die Schwestern vom Waldfriede 1 - Sternstunde
Geschrieben von: Corina Bomann (1. Dezember 2021)
1,00
[1 Blog]
2,09
[94 User]
Eingeschneit verliebt
Geschrieben von: Martina Gercke (15. Dezember 2021)
2,18
[163 User]
In Snowtree Valley wohnt das Glück
Geschrieben von: Linda Dantony (12. Dezember 2021)
Martin Juncker und Signe Kristiansen 2 - Todland
Geschrieben von: Kim Faber und Janni Pedersen (24. Dezember 2021)
1,90
[108 User]
Never - Die letzte Entscheidung
Geschrieben von: Ken Follett (9. November 2021)
1,50
[2 Blogs]
2,18
[324 User]
Olivia Holzmann 1 - Im Auge des Zebras
Geschrieben von: Vincent Kliesch (25. Dezember 2021)
1,65
[3 Blogs]
2,07
[55 User]
Sabine Kaufmann 6 - Strahlentod
Geschrieben von: Daniel Holbe und Ben Tomasson (1. Dezember 2021)
2,12
[17 User]
Tavith 3 - Wenn Finsternis und Licht sich begehren
Geschrieben von: Philina Hain (3. Dezember 2021)
1,50
[2 Blogs]
Wenn du mir gehörst
Geschrieben von: Michael Robotham (20. Dezember 2021)
1,00
[1 Blog]
2,19
[154 User]
Ziemlich sicher Liebe
Geschrieben von: Katie Jay Adams (14. Dezember 2021)
1,50
[2 Blogs]
2,06
[148 User]
Zwischen Mord und Ostsee 2 - Grünes Grab
Geschrieben von: Thomas Herzberg (2. Dezember 2021)
1,00
[1 Blog]
2,08
[249 User]
 
Autorin der Meldung: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz