Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.762 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Marie_55«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Der Riss
Verfasser: Thilo Winter (1)
Verlag: Bastei Lübbe (3880)
VÖ: 27. Januar 2023
Genre: Thriller (8340)
Seiten: 384 (Broschierte Version), 385 (Kindle-Version)
Themen: Antarktis (62), Vulkane (67)
Erfolge: 2 × Media Control Top 10 E-Book (Max: 6)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,50 (70%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
0%
3
100%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,33 (73%)
1
17%
2
33%
3
50%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 6 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Es geschieht in der Antarktis: neue Vulkane unterhalb des Eisschilf werden gefunden. Was hat diese Entdeckung für Auswirkungen auf das Weltklima? Die Vulkanologin Antonia Rauwolf wird auf die Basis Neumaier III entsandt um Antworten zu finden. SIe hat allerdings einen weiteren Grund um in die Antarktis zu reisen. Ihr Bruder Emilio ist dort vor kurzem verschwunden.
Lesermeinungen (4)     Leserkanonen-Einblick
KURZER LESERKANONEN-EINBLICK
Wie es aussieht, scheinen wir die kältesten Tage des Winters hinter uns gelassen zu haben. Wer noch ein wenig weiterfrösteln möchte, kann sich indessen von Thilo Winter in die Antarktis entführen lassen. Dessen Thriller »Der Riss« spielt genau dort. Der Lübbe Verlag hat dieses Buch Ende Januar veröffentlicht. Es ist 384 Seiten stark und kann für sechzehn Euro erworben werden. Die Digitalausgabe hat derzeit noch einen Schnäppchenpreis von 4,99 Euro und wird nach dem 28. Februar 9,99 Euro kosten. Hier gilt also das gleiche wie bei der Bekämpfung der Erderwärmung: Eile ist gefragt. Eine 11:44 Stunden lange (ungekürzte) Hörbuchversion wurde von Schauspielerin Demet Fey eingelesen.

In der Antarktis kommen ein Biologe und ein Geologe im ewigen Eis abhanden und gelten fortan als tot. Wenig später reist die Schwester des Erstgenannten zur Forschungsstation Neumayer III, um dort den Job des Zweitgenannten zu übernehmen. Eine wichtige Aufgabe, denn gerade wurden 91 neue Vulkane unter dem Eisschild ausgemacht, und es gilt zu überprüfen, ob diese aktiv sind und womöglich die ganze Welt bedrohen könnten. Natürlich hat Antonia, so der Name der Frau und Haupt-Protagonistin, auch noch anderes im Sinn, nämlich das Aufspüren ihres Bruders. Dabei gerät sie Personen in die Quere, die am Südzipfel von Mutter Erde unlautere Dinge vorhaben. Und nicht nur das: Illegale Bohrungen sorgen dafür, dass sich ein riesiger Riss im Eis auftut, wodurch der Schutz des Lebensraums vieler Arten zum ersten Mal seit dreißig Millionen Jahren (bzw. fünfzig Millionen laut Amazon-Hörbuchbeschreibung) dahin ist. Einzigartige Lebensformen kommen zum Vorschein.

Nach dem Lesen des Buchs müssen wir hier ein Urteil der Kategorie »einerseits, andererseits« fällen. Denn auf der einen Seite haben wir hier einen Thriller, der vom Anfang bis zum Ende anständig spannend ist, sich atmosphärisch gut von seinen Genregenossen abhebt, mit einprägsamen Charakteren aufwartet und auch seine ungewöhnliche Kulisse gut in Szene setzt. Auf der anderen Seite haben wir aber etwas ganz anderes erwartet. Angesichts des Titels und des angekündigten Wettlaufs gegen die Zeit aufgrund der in Bewegung geratenen Eisplatten sind wir davon ausgegangen, dass sich die Story zu einem Katastrophenthriller entwickeln würde, in dessen Kern die Bedrohung der Antarktis und die Folgen für die ganze Welt stehen würden, und in der Konsequenz deren Bekämpfung durch die Protagonisten. Tatsächlich geht es hier aber in erster Linie um die Aufklärung eines Mordfalls und die Bekämpfung einiger Gierhälse. Wie gesagt, das ist auch vollkommen mitreißend, aber nicht das, woraufhin vieles im Vorfeld hingedeutet hatte. Und zumindest ein gravierender Punkt spricht auch gegen die »gravierende Realitätsnähe«, die auf dem Backcover angekündigt wird ... selbst innerhalb des Buchs wird jener Punkt von einer Nebenfigur (einem Arzt) für unglaubwürdig befunden. Wer auf der Suche nach einem spannenden Roman ist, in dem einige Lumpen an einem außergewöhnlichen Ort zur Strecke gebracht werden, der wird mit dem Buch seinen Spaß haben, aber einen aufreibenden Kampf gegen das drohende Zerbrechen des Einsschildes oder bedrohliche Lebensformen sollte man nicht erwarten.
– geschrieben am 13. Februar 2023 (3.5/5 Punkte)
Anmerkungen zu den Buch-Einblicken: Die Wertung unseres jeweiligen Mitarbeiters geht im gleichen Maße wie eine Blogger-Rezension in die Gesamtwertung des Buches ein.
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Autorin des Buch-Einblicks: Daniela Peine  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies