Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.502 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »aliya62«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Die magischen Träume des Malcolm Bell
Verfasser: Ross Welford (6)
Verlag: Coppenrath (208)
VÖ: 12. Januar 2023
Genre: Kinderbuch (7373)
Seiten: 336 (Gebundene Version), 353 (Kindle-Version)
Original: When we got lost in Dreamland
Themen: Freundschaft (2811), Jungen (1396), Rettung (711), Träume (903)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Als Malcolm und sein Bruder Seb in den Besitz zweier »Trauminatoren« gelangen, beginnt für sie ein unglaubliches Abenteuer. Schnell finden sie heraus, dass sie ihre Träume mithilfe dieser Maschinen selbst bestimmen und sich sogar gegenseitig darin besuchen können. In einen Vanille-See springen, über die höchsten Baumwipfel schweben, mit spanischen Galeonen über die Ozeane segeln – nichts scheint unmöglich.

Doch eines Morgens wacht Seb nicht wieder auf. Und Malcolm hat nur eine Chance, um seinen kleinen Bruder zu retten: Er muss zurück in die Welt der Träume, um Seb aus den Fängen einer Horde Steinzeitmenschen zu befreien. Und dabei beginnen die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit mehr und mehr zu verschwimmen ...
Quelle: Coppenrath - Die Spiegelburg
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 15. Januar 2023 um 23:26 Uhr (Schulnote 1):
» Traumabenteuer mit Tücken

Durch Zufall kommt Malcolm in den Besitz zweier Trauminatoren, damit soll man selbst entscheiden können, was man träumt. Zusammen mit seinem Bruder Seb begibt er sich auf gemeinsame Träume. Das sind anfangs wunderbare Traumabenteuer. Doch Malcolm merkt, dass die Traumwelt ihre Tücken hat. Eines Morgens wacht sein kleiner Bruder nicht mehr auf. Malcolm weiß, dass er ihm unbedingt helfen muss, doch wie soll ihm das nur gelingen?

Es ist eine missglückte Mutprobe, die zum Diebstahl der beiden Trauminatoren führt. Doch diese Trauminatoren haben den Nachteil, dass Malcolm die Kontrolle der Träume nach und nach entgleitet, bis hin zu dem Morgen, als Seb nicht mehr aufwacht und in einem gefährlichen Abenteuertraum gefangen bleibt. Traum und Realität verflechten sich immer mehr auf eine gefährliche Weise. Die Erwachsenen sind Malcolm keine Hilfe, dafür aber ist es die neue Mitschülerin Susan, die ihn unterstützt und ihm hilft. Das Buch bringt einige Themen auf, die Kinder beschäftigen, neben dem Thema Traum und Realität geht es noch um Freundschaft, Familie und den Mut in einer scheinbar ausweglosen Situation. Alles ist verpackt in eine fesselnde Geschichte, die den Leser schnell ins Geschehen mitnimmt. Man kann sich kaum wieder daraus lösen, bevor man nicht endlich auf der letzten Seite des Buches angelangt ist. Malcolm und Susan sowie Seb bieten sich als sympathische Charaktere an, mit denen man gerne mitfiebert.

Das Buch ist empfohlen für Kinder ab 10 Jahren, und diese Empfehlung kann ich selbst unbedingt aussprechen. Ich vergebe alle 5 möglichen Sterne.«
  13      0        – geschrieben von Gisel
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2023)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies