Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.462 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Marie-11«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Die Monsterschule 1 - Achtung, Pups-Pillen-Verschwörung
Verfasser: Christian Loeffelbein (5)
Verlag: Coppenrath (208)
VÖ: 9. Januar 2023
Genre: Kinderbuch (7331)
Seiten: 128 (Gebundene Version), 146 (Kindle-Version)
Themen: Blähungen (11), Monster (359), Mutanten (74), Schlösser (494), Schule (1323), Wälder (1070), Werwölfe (541), Zyklopen (7)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats Januar 2023 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Eine uralte Schule im Wald ... für schwer erziehbare Kinder ... in einem Schloss, gleich neben einem Ort namens Gammelbrügg? Lukas ist nicht begeistert, als er dieses neue Zuhause bei seinem Onkel Professor Graghul sieht. Doch dann stößt er auf ein ungeheuerliches Geheimnis: Hier werden keine Kinder, sondern waschechte Monster unterrichtet!

Wieher Pferdeappel (ein gelbtentakeliger Octopusterix mit Putzfimmel), Mutanten-Horst, Werwolf Jimmy oder der Zyklop Hotzeputz strengen sich alle mächtig an, um eines Tages als wohlerzogene Muster-Monster in die Menschenwelt entlassen zu werden. Aber plötzlich entweichen den eifrigen Monsterschülern ganz fürchterlich unfeine Pupse. Und Lukas kommt einer oberfaulen Sache auf die Spur ...

Zum Vorlesen und ersten Selberlesen: ein Riesenspaß für die ganze Familie!
Quelle: Coppenrath - Die Spiegelburg
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 12. Januar 2023 um 17:17 Uhr (Schulnote 1):
» Absoluter Lesespaß

Lukas kommt auf die Schule im Wald, die sein Onkel Professor Graghul leitet. Es ist eine Schule für schwer erziehbare Kinder. Doch dann entdeckt er, dass diese Schule nichts zu tun hat mit schwer erziehbaren Kindern, sondern mit echten Monstern! Davon gibt es eine ganze Menge, und der Alltag mit ihnen ist ganz spannend. Doch noch spannender ist die Frage, warum es plötzlich so sehr nach Pupsen stinkt. Lukas macht sich daran, das Rätsel zu lösen…

Es ist eine spannende Monsterwelt, in der Lukas so unversehens landet. Das Buch zeigt einen großen Artenreichtum an Monstern, gelungen illustriert von Nikolai Renger, und so gerät die Geschichte nicht nur äußerst spannend, sondern auch besonders witzig. Das garantiert lustige Lesestunden mit vielen Lachern, denn das Thema Pupse beschäftigt Kinder ja immer. Man merkt der Geschichte an, dass sie schon beim Schreiben jede Menge Spaß verbreitet hat, und die verbreitet sie auch beim Vorlesen (und vielleicht sogar schon beim Selberlesen). Ich kann mich nicht entscheiden, was mir hier am besten gefallen hat: der Wortwitz der Geschichte? die abgedrehte Geschichte? die interessante Monsterwelt? die witzigen und absolut passenden Illustrationen?

Dieses Buch ist ein solcher Lesespaß, dass ich es unbedingt weiter empfehle. Und ganz selbstverständlich vergebe ich dafür überzeugte 5 von 5 Sternen.«
  10      0        – geschrieben von Gisel
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2023)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies