Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.215 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »avon0«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Fallen Agents 3 - Dylan
Verfasser: Amanda Frost (29)
Verlag: Eigenverlag (25421)
VÖ: 18. November 2022
Genre: Romantische Literatur (29810)
Seiten: 280
Themen: Agenten (1343), Anziehungskraft (919), CIA (226), Gefahr (1956), Journalisten (1362), Las Vegas (230), Reporter (373), Verschwinden (2654)
Reihe: Fallen Agents (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,20 (76%)
1
40%
2
13%
3
40%
4
0%
5
7%
6
0%
Errechnet auf Basis von 15 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Fallen Agents – die gefährlichsten Spione dieser Welt. Nichts kann sie stoppen – außer vielleicht die wahre Liebe.

Als Geheimagenten gerieten sie auf die falsche Bahn, doch das Schicksal gab ihnen eine zweite Chance. Seitdem führen sie ein zurückgezogenes Dasein. Kommen sie jedoch zum Einsatz, geht es um Leben oder Tod.

Während der ehemalige CIA-Agent Dylan Chapman dem Verschwinden mehrerer junger Frauen in Las Vegas auf der Spur ist, begegnet er der Journalistin Jenna Thompson, die sich auf der Suche nach ihrer besten Freundin befindet.
Dass sich ausgerechnet eine wissbegierige Reporterin in die Ermittlungen einmischt, missfällt Dylan. Nicht zuletzt, da diese Frau eine gewaltige Anziehungskraft auf ihn ausübt.
Als Jenna ebenfalls in Gefahr gerät, beginnt eine verzweifelte Jagd auf skrupellose Verbrecher, bei der Dylan nicht nur sein Leben, sondern obendrein seinen Job riskiert.

Das Buch ist in sich abgeschlossen!
Lesermeinungen (2)     Leseprobe     Blogger (1)
LESEPROBE
Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei Amanda Frost für die Einsendung dieser Leseprobe! Mehr zu Amanda Frost gibt es auf ihrer Autorenseite, bei Twitter, bei Facebook und bei Instagram.
Bei Amazon ist das Buch an dieser Stelle erhältlich. Bei diesem Link handelt es sich um Werbung, er enthält einen Affiliate-Code.

     „Schönen guten Abend. Es freut mich, Sie alle beisammen zu sehen“, äußert er zur Begrüßung in perfektem Oxfordenglisch. „Solche personalintensiven Einsätze kommen in unserer Organisation eher selten vor, doch dieses Mal halte ich es für angebracht. Dylan, haben Sie sich die Daten der Verschwundenen bereits ausgiebig zu Gemüte geführt?“
     Ich nicke. „Absolut. Leider mit mäßigem Erfolg. Es wird uns nichts anderes übrig bleiben, als weiträumig auszuschwärmen, denn die Orte, an denen sich die Frauen aufgehalten haben, sind über ganz Vegas verteilt.“
     Percy nickt. „Ja, das ist mir auch aufgefallen. Sollten Sie weitere Agenten benötigen, sagen Sie bitte Bescheid, dann prüfe ich, ob in Australien oder Neuseeland jemand entbehrlich ist. Leider sind wir in England gerade einigen Selbstmordattentätern auf der Spur, sodass ich von hier niemanden zu Ihrer Hilfe abstellen kann. Außerdem bin auch ich zurzeit ziemlich eingespannt. Ich habe daher entschieden, Lincoln Donovan alle Funktionen von The Eye freizuschalten, da er in IT sehr bewandert ist. Er kann dadurch einen wesentlichen Teil meiner Aufgaben übernehmen.“
     Lincoln nickt. „Danke für Ihr Vertrauen. Liebend gerne.“
     Percy blickt noch einmal in die Runde. „Gut, dann wünsche ich Ihnen viel Erfolg. Sie wissen ja, falls Sie irgendetwas benötigen, vollkommen gleich, worum es sich handelt, stehe ich jederzeit zu Ihrer Verfügung.“
     Nachdem er sich abgemeldet hat, arbeiten wir verschiedene Vorgehensweisen aus. Lincoln und Eliza werden über The Eye die Hotels sowie die ankommenden Flugzeuge auf allein reisende Frauen hin überprüfen, die dem Profil der vermissten Personen entsprechen. Danach werden sie sich in die Handys dieser Damen hacken, sodass wir sie tracken und mit ein wenig Glück weitere Entführungen verhindern können.
     Bei Bedarf kann Lincoln sich über The Eye auch Zugriff auf die Überwachungskameras der Stadt verschaffen. Sogar in die Elektrogeräte der jeweiligen Hotelzimmer könnte er eindringen. Darüber hinaus werden wir The Eye weltweit nach den verschwundenen Frauen suchen lassen, vielleicht haben wir ja Glück und irgendwo taucht eine auf – hoffentlich lebend.
     Die anwesende Agentin namens Willow soll mit Jack die Altstadt unter die Lupe nehmen. Ich werde zusammen mit den beiden anderen Männern, Mike und Lewis die Hotels, Casinos und Restaurants auf dem Strip aufsuchen, in denen sich unsere Vermissten aufgehalten haben. In der Hoffnung, dort eine Spur zu finden.
     Mike wird im Norden starten. Lewis und ich werden uns vom südlichen Teil des Strips nach oben vorarbeiten.
     Uns ist bewusst, dass das der berühmten Suche nach der Nadel im Heuhaufen gleichkommt, doch das spielt keine Rolle. Wir werden alles unternehmen, um weitere Frauen vor einem vermutlich schrecklichen Schicksal zu bewahren.
Seite: 1 2 3 4 5
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies