Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.470 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Amalie Eggert«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HARDCOVER
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Franz Eberhofer 04 - Grießnockerlaffäre
Verfasser: Rita Falk (15)
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1025)
VÖ: 28. September 2012
Genre: Kriminalroman (6443)
Seiten: 240
Themen: Bayern (305), Großmütter (243), Landshut (7), Mord (5036), Prostitution (239), Provinz (353)
Reihe: Franz Eberhofer (11)
Charts: Einstieg am 12. Oktober 2012
Höchste Platzierung (1) am 13. Oktober 2012
Zuletzt dabei am 30. Dezember 2012
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,50 (90%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
53mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Der direkte Vorgesetzte von Franz Eberhofer wird tot aufgefunden. Dummerweise war der Mann sein Erzfeind. Dummerweise war er der letzte, mit dem er vor seinem Tod etwas zu tun hatte. Und dummerweise stellt sich Franz' Hirschfänger als die Tatwaffe heraus...
Lesermeinungen (3)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 5. September 2014 um 14:09 Uhr (Schulnote 2):
» An einigen Stellen ist mir das Buch zu derb, ansonsten war es aber wieder ein großer Spaß, einen weiteren Eberhofer-Roman lesen zu können. Die einzelnen Charaktere, also bei weitem nicht nur der Franz, sind einfach goldig, und witzig war die Geschichte auch wieder. Für mich kann es gerne noch ein paar Eberhofer-Romane geben.«
  0      0        – geschrieben von HHT
Kommentar vom 23. September 2013 um 23:15 Uhr:
» Ich kann das Buch genauso empfehlen wie die übrigen Romane zum Dorfpolizisten Franz Eberhofer. Empfehlenswert ist vor allem das Hörbuch, das nämlich von Christian Tramitz gelesen wird und sehr gut gelungen ist.«
  0      0        – geschrieben von ricarda8
Kommentar vom 26. April 2013 um 22:36 Uhr:
» Dass die Provinzkrimis um Franz Eberhofer so gut ankommen, kann ich gar nicht nachvollziehen. Das war mein erster Versuch, und es war gleichzeitig mein letzter. Der Schreibstil ist nicht witzig, sondern anstrengend, und die Eberhofer-Figur ist ein fürchterlicher Proletencharakter. Das ist nicht witzig, sondern zum Kopfschütteln.«
  0      0        – geschrieben von HANS-WERNER880
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz