Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.176 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Legolas405«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Franz Eberhofer 01 - Winterkartoffelknödel
Verfasser: Rita Falk (16)
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1366)
VÖ: 15. Oktober 2010
Genre: Kriminalroman (9017)
Seiten: 240 (Gebundene Version), 336 (Taschenbuch-Version), 368 (Taschenbuch-Version Nr. 2), 335 (Kindle-Version)
Themen: Bayern (415), Dorf (1093), Großmütter (351), Mord (6954), Polizei (840), Provinz (436)
Reihe: Franz Eberhofer (12)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
3,00 (60%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
0%
3
100%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,63 (88%)
1
50%
2
38%
3
13%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 8 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Nach seiner Strafversetzung nach Niederkaltenkirchen führt Polizist Franz Eberhofer ein ruhiges Leben - bis plötzlich grausige Todesfälle geschehen. Mutter Neuhofer wird im Wald erhängt, Vater Neuhofer stirbt an einem Stromschlag. Was mag unter diesen Umständen Hans Neuhofer bevorstehen?
Lesermeinungen (5)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 2. November 2014 um 8:21 Uhr (Schulnote 1):
» Mit "Winterkartoffelknödel" legte Rita Falk den Startschuss zu ihrer urkomischen Krimireihe über den bemerkenswerten Franz Eberhofer. Was folgte, waren mehrere Romane, bei denen einer besser war als der andere und bei denen ich kaum sagen könnte, welcher der Beste war. "Winterkartoffelknödel" ist jedenfalls ein echter Meilenstein der deutschen bzw. bayerischen Regionalkrimis.«
  0      0        – geschrieben von Grumpy Dog
Kommentar vom 10. Mai 2014 um 13:19 Uhr:
» "Winterkartoffelknödel" ist ein Krimi, den man mit viel Vergnügen lesen kann, obwohl die Handlung an sich gar nicht so spannend ist. Das Dorfleben macht tatsächlich mehr her als der "Kriminalteil", wenn man so will. Sprachlich ist das einfach nicht zu überbieten. An der Bestnote scheitert nur, dass die anderen Provinzkrimis von Rita Falk einfach noch besser sind.«
  0      0        – geschrieben von Giovannissimo
Kommentar vom 25. März 2012 um 22:11 Uhr:
» Ein Buch über einen bayerischen Dorfpolizisten mit einer guten Portion Humor. Ein Krimi im eigentlichen Sinne ist das nicht, also im Sinne von einem total spannenden Roman, aber lesenswert ist er trotzdem.«
  0      0        – geschrieben von Gesine Niemann
Kommentar vom 19. Februar 2012 um 13:18 Uhr:
» Rita Falk hat einfach eine kleine Welt geschaffen, die ihresgleichen sucht. Ich fühle mich da allemal wie früher, als ich selbst noch "aufm Dorf" gewohnt habe, jeder kennt jeden und es ist alles so, wie man das aus Bayern-Klischees kennt. Sehr lustig und hochgradig empfehlenswert.«
  0      0        – geschrieben von Mark Hampel
Kommentar vom 20. Januar 2012 um 23:46 Uhr:
» Heutzutage sind Provinzkrimis ja total angesagt, und daher ist es auch kein Wunder, dass es bayrische Provinzkrimis wie diesn hier gibt. Geschrieben ist er eben so, wie Bayern sprechen. Ich komme nicht von dort, und mich schreckt das ehrlich gesagt etwas ab. Man erkennt, dass das Buch eigentlich witzig sein könnte, aber wegen dem Schreibstil kommt das nicht ganz so rüber. Von daher, das Buch ist empfehlenswert, aber wahrscheinlich eher nur für die, die von dort unten kommen.«
  0      0        – geschrieben von winfried149
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz