Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.203 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Janine Schott«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
The Lost Crown 1 - Wer die Nacht malt
Verfasser: Jennifer Benkau (24)
Verlag: Ravensburger (560)
VÖ: 10. Oktober 2022
Genre: Fantasy (16457), Jugendliteratur (8771) und Romantische Literatur (29783)
Seiten: 512 (Gebundene Version), 513 (Kindle-Version)
Themen: Entführungen (2227), Geheimnisse (5609), Königreiche (507), Magie (3396), Schmiede (43)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »The Lost Crown 1 - Wer die Nacht malt« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 17. November 2022 um 19:48 Uhr (Schulnote 1):
» Grandioser Reihenauftakt

Die Schmiedin Kaya kann Magie malen. Doch sie versteckt ihre Begabung. Zu groß ist ihre Angst, ob ihre Gabe ihr Leben rettet oder den Tod bringt. Bis sie auf Mirulay trifft, der ebenfalls ein Geheimnis bewahrt, welches ihr sehr gefährlich werden kann.

Der Schreibstil von Jennifer Benkau ist einfach fabelhaft. Sie schreibt unglaublich bildhaft und spannend. Der Weltenbau finde ich mit seinen kulturell unterschiedlichen Orten richtig gelungen. Ich konnte sofort eintauchen in diese magische Welt und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen.

Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Blickwinkel erzählt. Einmal aus der Sicht von Kaya und aus der Perspektive von Mirulay. Beide Charaktere fand ich sehr gelungen. Kayas Gabe ist wirklich mal was Neues und wurde von der Autorin super dargestellt. Mirulay hat seine eigene Gabe, die ich sehr aufregend finde. Beide sind sehr unterschiedlich und geraten oftmals aneinander. Während Kaya sehr hilfsbereit ist und sagt was sie denkt, wirkt Mirulay unnahbar. Aber beide machen auf ihrer Reise eine tolle Entwicklung durch und man erfährt mehr über Kayas Gabe und Mirulays schwere Vergangenheit. Mit der Zeit nähern sich die beiden etwas an und die Gefühle, die entstehen, wurden sehr authentisch beschrieben, sodass ich mit ihnen mitfiebern konnte.

Das Buch endet mit vielen offenen Fragen und macht richtig Lust auf den zweiten Teil. Mir gefiel die Geschichte richtig gut und ich vergebe darum 5/5 Sterne!«
  6      0        – geschrieben von Büchermäuschen
Kommentar vom 17. November 2022 um 9:37 Uhr (Schulnote 1):
» Auch wenn mich das Cover sofort in seinen Bann gezogen hat – es ist wirklich ein Traum – war ich anfangs ein wenig unsicher, ob mir die Story gefallen wird. Wie hoch ist der Anteil Romantik? Wird mich die Geschichte packen? Doch all meine Bedenken waren unbegründet. Das Buch ist der Knaller.
Dass mir sowohl Sprache als auch Still gefallen werden, davon war auszugehen, denn schon andere Werke der Autorin konnten mich dahingehend überzeugen. Und auch diesmal hat sie wieder Bilder in meinen Kopf gemalt und mich in eine faszinierende Welt voller Magie entführt.
Doch das eigentliche Highlight sind für mich die Figuren. Natürlich ist die Story spannend, sind die Zusammenhänge grandios ausgearbeitet und lassen einen beinahe bis zum Schluss rätseln, wie alles zusammenhängt, doch Protagonistin Kaya hat mich direkt für sich gewonnen. Sie ist selbstbewusst, wortgewandt, mutig und stark. Sie hat ein Herz aus Gold und setzt sich gern für Schwächere ein, was mir unglaublich gut gefällt, sie aber manchmal auch in Schwierigkeiten bringt. Und auch wenn sie meine Favoritin ist, stehen die anderen Akteure ihr in nicht sehr viel nach.
Alles in allem ist dies ein genialer Dilogie-Auftakt, der auch ohne Vorkenntnisse der anderen beiden Reihen, die in den Nachbarreichen spielen, gelesen werden kann. Ich bin begeistert und kann die Fortsetzung kaum abwarten und ja, dieses Buch ist ein Lesehighlight 2022.«
  11      0        – geschrieben von Martina Suhr
 
Kommentar vom 6. November 2022 um 18:11 Uhr:
» Mein erstes Buch von der Autorin Jennifer Benkau. Dieses Cover hat mich mal wieder total angesprochen. Alleine die Farben sind schon ein toller Blickfang. Im Buch geht es um die Schmiedin Kaya, sie hat eine Gabe. Sie kann Magie malen & muss es vor allen Geheimhalten. Als sie die Pferde betreuen soll, wird sie von Mirlay & seinem Getreue entführt. Sie soll den Anführer heilen.
Der Schreibstil ist super, flüssig, locker & bildhaft. Man fliegt so durch die Seiten. Kaya ist ein sehr sympathischer, dickköpfiger & tapferer Charakter. Aber auch alle anderen Charaktere sind sehr sympathisch & authentisch. Es hat einfach viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Freue mich schon jetzt auf den zweiten Band, auch wenn es noch ewig dauert.«
  12      0        – geschrieben von Zimtstern's Bücherregenbogen
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies