Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.166 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Florian Faust«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Weihnachtszauber in New York
Verfasser: Jani Friese (11)
Verlag: Books on Demand (4777) und Eigenverlag (25310)
VÖ: 12. Oktober 2022
Genre: Romantische Literatur (29677)
Seiten: 328 (Taschenbuch-Version), 265 (Kindle-Version)
Themen: Begegnungen (3620), Geschäftsleute (945), Mädchen (3522), New York City (1973), Nichte (34), Stottern (7), Trauma (222), Traummänner (363), Weihnachten (2521)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,61 (88%)
1
66%
2
18%
3
9%
4
4%
5
1%
6
2%
Errechnet auf Basis von 109 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Ein Traummann zu Weihnachten.
Nur wer an den Zauber der Liebe glaubt, wird sie auch finden.Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Luisa reist ins winterlich verschneite New York,
um auf ihre zehnjährige Nichte aufzupassen, die seit einem Trauma stottert.
Nicht nur der weihnachtliche Charme der Stadt lässt Luisas Herz höher schlagen, sondern ebenso die unerwartete Begegnung mit dem umschwärmten Unternehmer William Cooper alias Santa Claus höchstpersönlich.
Zwischen Lichterglanz und Schneegestöber fliegen zwischen ihnen die Funken. Ein Hauch Magie liegt in der Luft. Als es William dann auch noch gelingt, das Herz der kleinen Molly wieder für die Musik zu öffnen, beginnt Luisa, an Weihnachtswunder zu glauben. Wäre da nur nicht diese eine verflixte Sache, die sie immer wieder zweifeln lässt.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 28. November 2022 um 7:08 Uhr (Schulnote 1):
» Luisa verbringt das diesjährige Weihnachtsfest bei ihrer Schwester Julia in New York, denn sie soll die zehnjährige Molly beaufsichtigen, da Julia geschäftlich ins Ausland muss.
Molly hat ihren Vater durch einen Unfall verloren und ist seitdem traumatisiert und stottert. Sie ist dadurch ein leichtes Mobbingopfer in der Schule.
Luisa lernt den smarten Unternehmer William Cooper kennen und ihr Herz schlägt schneller, nachdem er auch Molly völlig verzaubert hat.
William ist bei Frauen sehr begehrt und Luisa bleibt vorsichtig. Werden die beiden sich dennoch finden?

Dieser Roman spielt in New York und das ganze Buch hindurch, spürte ich eine Weihnachtsstimmung. Nicht nur die verschneite Landschaft hat dazu beigetragen, auch die Geschichte, die ans Herz geht.
Die Autorin hat die Charaktere liebevoll gezeichnet und ein aktuelles Thema eingearbeitet. Der Winter- und Weihnachtszauber geht dennoch nicht verloren. Man spürt ihn das ganze Buch hindurch.

Fazit: Der Wohlfühlroman, der weihnachtlichen und winterlichen Zauber innehat, hat mich überzeugt und sehr gut unterhalten. Auch das Thema fand ich ausgezeichnet.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne«
  9      0        – geschrieben von Helgas Bücherparadies
 
Kommentar vom 24. November 2022 um 17:20 Uhr (Schulnote 1):
» Die Geschichte hat mich vom ersten Kapitel an in den Bann gezogen. Eine richtige Weihnachtsgeschichte mit Weihnachtsmagie.
Die Protagonisten*innen sind charakterlich so wunderbar beschrieben das man sie einfach mögen muss.
Da ist die traumatisierte Molly, ihre Tante Luisa und der Unternehmer Will Cooper, aber auch die Nebenprotagonistinnen: Die Mutter von Molly und die Großmutter von Molly sind so liebe Charaktere.
Die Geschichte ist sehr schön erzählt, ohne das sie kitschig oder unglaubwürdig wirkt. Sie ist mit viel Herz, Gefühl und Emotion erzählt und Taschentücher sollten beim Lesen in der Nähe sein.
Auch hat mir die weihnachtliche Beschreibung von New York so gut gefallen das ich mir vorstellen konnte gerade auch dort zu sein.
Die Kapitel sind teilweise sehr lang, was ich persönlich ja nicht so mag.
Das Cover hätte etwas mehr Magie vertragen (Engel oder Klavier)
Das Jani Friese im Anhang noch einmal auf das Stottern eingegangen ist hat mir sehr gut gefallen.
Von mir eine 100%tige Leseempfehlung und ein dickes Danke an Jani Friese«
  7      0        – geschrieben von AndreaM62
Kommentar vom 9. November 2022 um 18:22 Uhr (Schulnote 1):
» Die Autorin nimmt uns in ihrem neuen Weihnachtsroman mit nach New York. Dort begegnen wir Luisa und Molly sowie William.

Uns erwartet eine zauberhafte weihnachtliche Liebesgeschichte mit Tiefgang . Den nicht nur die Liebe , sondern auch das stottern und dessen Überwindung kommt in der Geschichte vor.

Der Schreibstil ist detailreich und angenehm zum lesen und zum abtauchen in die Geschichte wunderbar geeignet. Man mag das Buch gar nicht mehr beiseite legen , so sehr zieht es einen in den Bahn.

Man möchte wissen wie die Geschichte um die 3 wohl ausgehen mag.

Klare Leseempfehlung«
  5      0        – geschrieben von Minzeminze
Kommentar vom 27. Oktober 2022 um 22:31 Uhr (Schulnote 1):
» In " Weihnachtszauber in New York " reist Luisa in der Weihnachtszeit nach New York, um dort auf ihre kleine Nichte Molly aufzupassen, während ihre Schwester einen Fotoauftrag nachgeht.
Eigentlich ist es eine tolle Zeit, die Luisa mit der kleinen Molly im weihnachtlichen New York verbringen kann, wäre da nicht Mollys Trauma. Denn das zehnjährige Mädchen hat nach dem Verlust ihres Dads zu stottern begonnen und ist dadurch emfindsamer geworden.
Jedoch versucht Luisa alles um der Kleinen zu helfen und bekommt unerwartete Hilfe von Santa Claus, diesem gelingt etwas, womit vorher keiner Erfolg bei Molly hatte.
Das sich hinter dem Weihnachtsmann niemand geringeres als William Cooper versteckt, macht es für Luisa nicht leichter. Denn auf William traf Luisa durch eine schicksalhafte Situation und seitdem lässt er sie nicht mehr los.
Das der erfolgreiche Geschäftsmann ebenso an ihr Gefallen gefunden hat und sie unbedingt näher kennenlernen möchte, ist fast zu schön um wahr zu sein.
Dazu hat Will einen Zugang zu Molly gefunden und ihr Zuliebe hält Luisa weiterhin Kontakt zu ihm, damit Molly sich weiter öffnen und das Unglück verarbeiten kann. Dabei lernt Luisa Will besser kennen und kommt letztendlich nicht mehr gegen ihr Herz an. Da Will ihre Gefühle erwidert, könnte einer Zukunft nichts im Wege stehen. Oder etwa doch?
Kann es für Luisa und Will eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft geben und das trotz der Hindernisse ihrer unterschiedlichen Leben?
Die Story hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Luisa, der kleinen Molly und Will mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende wie auch tragische Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich musste das Buch in einem Rutsch lesen, da ich erfahren wollte, ob Molly Fortschritte mit ihrem Trauma machte und ob es für Luisa und Will ein Happy End gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.«
  9      0        – geschrieben von Nisowa
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies