Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.017 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »romen887«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HARDCOVER
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Bis(s) zur Mittagsstunde
Verfasser: Stephenie Meyer (7)
Verlag: Carlsen (621) und Piper (1591)
VÖ: 14. Februar 2007
Genre: Fantasy (9784), Jugendliteratur (5827) und Romantische Literatur (16957)
Seiten: 560 (Gebundene Version), 576 (Taschenbuch-Version), 580 (Kindle-Version)
Themen: Blut (227), Filmvorlagen (501), Freundschaft (1610), Liebeskummer (87), Trennung (779), Twilight (5), Vampire (1345), Werwölfe (359)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Bellas Traum, für immer mit Edward zusammen sein zu können, scheint wahr geworden zu sein. Doch dann kommt es zu einem blutigen Zwischenfall, der Edward keine andere Wahl lässt, als sie zu verlassen...
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 25. Dezember 2012 um 7:55 Uhr:
» Prima Buch, das all meine Erwartungen erfüllt hat. Ich habe hier und dort Kritiken dazu gelesen, daß das Hin und Her von Bella die Leute aufregt, aber ich denke mal jeder der versucht sich zurückerinnern wie er selber war als er in der Pubertät war, der wird zur Erkenntnis kommen, daß das absolut realistisch ist. Jede 16- oder 18-Jährige reagiert in der ersten Liebe nicht immer rational. Jedenfalls, das zweite Buch ist genau wie sein Vorgänger absolut spannend und lesenswert, ganz ohne jeden Abstrich.«
  0      0        – geschrieben von Sinclaire
Kommentar vom 4. Mai 2012 um 19:50 Uhr:
» Ich hatte den Fehler gemacht, zuerst den Film zu schauen und dann das Buch zu lesen. Das war dumm, denn im Buch kommen so einige Dinge vor, die im Film fehlen. Andersherum wäre es besser gewesen. Eigentlich hätte ich von Anfang an so schlau sein müssen, es so zu machen, denn beim ersten Teil war es ja auch schon so.«
  0      0        – geschrieben von Emma Jansen
Kommentar vom 31. März 2012 um 6:34 Uhr:
» Natürlich reicht der zweite Band der Biss-Reihe nicht an den ersten heran, aber wie sollte das auch gehen, denn der war überragend und unerreichbar. Genau wie "Biss zum Morgengrauen" ist "Biss zur Mittagsstunde" aber grandios geschrieben und es gibt nichts was man daran kritisieren könnte. Man sollte natürlich das erste Buch schon gelesen haben, ehe man mit dem hier anfängt.«
  0      0        – geschrieben von Silvia Paulus
Kommentar vom 5. März 2012 um 19:22 Uhr:
» Nachdem ich schon den ersten Band in kürzester Zeit verschlungen habe, habe ich natürlich auch den zweiten gekaufen und bin damit genauso zufrieden wie mit dem ersten. Super weitergeführt.«
  0      0        – geschrieben von Carolin Walter
Kommentar vom 27. Januar 2012 um 19:24 Uhr:
» Ein Vampirroman ist dieser Teil eigentlich gar nicht, denn so oft und so umfangreich kommen Vampire gar nicht darin vor. Auch dieses Buch ist gut geschrieben und spannend und interessant, allerdings ist die Persönlichkeitsentwicklung von Bella nicht gerade überzeugend. Bei Edward lief es ein bißchen besser, weil ihm diesmal ein paar Fehler zugeschrieben wurde und er dadurch an Profilschärfe gewinnt.«
  0      0        – geschrieben von Maren Christ
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz