Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.166 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Florian Faust«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Willkommen im kleinen Ostseehotel 1 - Winterstürme
Verfasser: Evelyn Kühne (17)
Verlag: Eigenverlag (25310) und tredition (396)
VÖ: 4. Oktober 2022
Genre: Romantische Literatur (29677)
Seiten: 357 (Taschenbuch-Version), 352 (Taschenbuch-Version Nr. 2)
Themen: Fischland-Darß-Zingst (29), Hotel (1051), Ostsee (402), Regisseur (84), Unfälle (1434), Winter (659), Zimmermädchen (48)
Erfolge: 1 × BILD-Bestseller Top 20 (Max: 14)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,34 (73%)
1
30%
2
26%
3
29%
4
10%
5
3%
6
2%
Errechnet auf Basis von 158 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Willkommen im kleinen Ostseehotel 1 - Winterstürme« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 16. November 2022 um 15:25 Uhr (Schulnote 1):
» Von der ersten Zeile an ein wunderschöner Roman der sehr zu Herzen geht. Die Protagonisten*innen sind alle sehr real, menschlich und sympathisch. Die Geschichte ist mit viel Herzblut erzählt. Ab und an musste ich sogar schmunzeln. Als Leserin fühlte ich mich einfach sehr wohl und mir fiel es unheimlich schwer den Roman aus den Händen zu legen. Die Geschichte ist stimmig,flüssig und sehr real erzählt.
So könnte ich auch sagen: Als die Buchstaben laufen lernten – Kino im Kopf. Für mich ist hier im Roman alles vertreten, Gefühl, Herz, Spaß und Emotionen. Auch die Weihnachtsstimmung ist super beschrieben und kam auf.
Negativ fand ich persönlich die extrem langen Kapitel – Positiv man kann an jeder Stelle des Romans wieder sehr gut einsteigen.
Das Cover finde ich etwas nackt aber passt zum Roman.
Von mir eine 100tige Leseempfehlung«
  5      0        – geschrieben von AndreaM62
Kommentar vom 31. Oktober 2022 um 13:03 Uhr (Schulnote 1):
» Sophie lebt mit ihren zwei Kindern in einem alten, renovierungsbedürftigen Haus. Seit ihr Mann sie verlassen hat, muss sie sich als alleine durchschlagen. Sie arbeitet als Zimmermädchen im Hotel Godewind. Dort fühlt sie sich wohl, die Arbeit macht ihr Spaß und die Chefin und Kollegen sind toll.
Als ihre Chefin einen Unfall hat, ändert sich schlagartig alles. Ihre Tochter Denise übernimmt die Leitung und sie wirbelt alles durcheinander. Dann ist da auch noch Lars Ziegler, ein Hotelgast und der Regisseur der Ostseeweihnachtsshow, der bei ihr plötzlich die Schmetterlinge fliegen lässt. Privaten Kontakt zu Gästen, sieht ihre Chefin gar nicht gerne.
Sophies Leben gerät aus den Fugen, plötzlich steht ihr Job auf dem Spiel, und auch Weihnachten ist in Gefahr.

Evelyn Kühne hat einen richtig tollen Schreibstil. Ich liebe ihre Bücher. Die Geschichte um Sophie und Lars ist einfach nur toll, viele kleine liebevolle Details machen sie zu einem Lesegenuss. Ich spüre beim Lesen wie mir der Wind um die Ohren pfeift, sehe mich selber an der Ostsee stehen, so bildhaft schreibt die Autorin. Sie liebt die Ostsee und das spürt man in jedem Wort.

Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil

Ich kann euch nur empfehlen euch diese Geschichte nicht entgehen zu lassen, ihr würdet etwas verpassen.«
  10      0        – geschrieben von Danis kleine Bücherwelt
 
Kommentar vom 9. Oktober 2022 um 21:41 Uhr (Schulnote 1):
» Aufgrund des sehr guten bildhaften Schreibstils schaffte es die Autorin, dass ich oft das Gefühl hatte, selbst im Buch zu stecken. Oft dachte ich, dass ich selbst Sophies Freundin wäre und ich täglich mit ihr zusammen war (ob auf Arbeit oder bei ihr Zuhause). Ich fühlte somit jeglichen Schmerz mit ihr mit, aber auch die schönen Momente, die sie mit den Teilnehmern der Weihnachtsshow und ihren Kindern hatte.

Während ich in letzter Zeit vermehrte Bücher las, die zum überwiegenden Teil aus Beschreibung bestand, schaffte die Autorin einen guten Wechsel zwischen Beschreibung und wörtlicher Rede. Somit war mir zu keiner Sekunde langweilig und die Zeit verging viel zu schnell.

Zum Schluss möchte ich euch noch mein besonderes Highlight mit euch teilen, wobei ich aufpassen muss, dass ich nichts verrate. Während die neue Chefin von Sophie überall ihre Ohren und Augen hatte und sie dadurch das gute Betriebsklima zerstörte, schaffte es die Autorin, auch ohne weiteren Hass zwischen den Angestellten, die Spannung aufrecht zu erhalten. Somit blieb diese Geschichte bis zum Schluss klischeefrei. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Denn schließlich sollt ihr ja das Buch selber lesen, falls ich euch jetzt neugierig gemacht habe.

Somit gebe ich diesem Buch nichts geringeres als volle 5 Sterne.«
  8      0        – geschrieben von Flammy
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies