Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.213 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ETHAN77«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
From Tokyo with Love
Verfasser: Julia K. Stein (16)
Verlag: Bastei Lübbe (3760)
VÖ: 30. September 2022
Genre: Romantische Literatur (29807)
Seiten: 384 (Broschierte Version), 385 (Kindle-Version)
Themen: Japan (171), Konzerte (80), Musiker (559), Rockstar (435), Sänger (532), Tokio (62), Weihnachten (2554)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »From Tokyo with Love« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 23. November 2022 um 13:15 Uhr (Schulnote 1):
» Ich war gänzlich verzaubert vom außergewöhnlichen Setting bzw. von der Kombination - Tokio an sich ist ja schon ein unheimlich interessanter Handlungsort, und dann auch noch zur Weihnachtszeit … WOW!

Von Anfang an tauchte ich dank der herrlich atmosphärischen Beschreibungen der Autorin, deren eigene Faszination für Japan in jeder Zeile spürbar ist, tief in die Handlung dieser mitreißenden New-Adult-Romance ein. Ich staunte über die zahlreichen kulturellen Eigenheiten, mit denen Hailee und Finn in Tokio konfrontiert werden, erlag dem besonderen Zauber dieser überwältigenden Stadt und fühlte mich nach der Lektüre, als hätte ich gerade einen wunderbaren Kurzurlaub hinter mir.

Auch hinsichtlich der Ausarbeitung der Figuren hat die Autorin Sorgfalt walten lassen; sie erschuf sympathische, glaubwürdige Hauptcharaktere, die altersgemäß agierten, ohne dabei naiv oder unreif zu wirken, und tolle Nebenfiguren, die sich perfekt in die Handlung einfügten.

Die erste Begegnung zwischen der aufstrebenden Sängerin Hailee und dem Mega-Star Finn, aus deren beider Sicht erzählt wird, verläuft definitiv anders, als beide vorab vermutet hatten. Bei der zweiten Begegnung wird es dann sogar richtig peinlich … zumindest für Hailee. Was daraufhin folgt, ist eine zarte Annäherung, die so erstaunlich realistisch und gleichermaßen intensiv geschildert worden ist, dass ich zwischenzeitlich immer wieder vergaß, dass der eigentliche Handlungszeitraum nur wenige Tage umfasst. Kein Wunder, so vollgestopft wie der Terminplan der beiden ist - zu einer Auslandstournee gehört eben mehr, als nur auf der Bühne zu stehen und ein paar Lieder zu trällern, wie Finn sehr wohl bewusst ist. Seine abwehrende Haltung gegenüber hysterischen Fans und sein allgemeines Misstrauen waren für mich ebenso nachvollziehbar wie Hailees Emotionen. Ich spürte das elektrisierende Flair, das die gesamte Konzertvorbereitung und die Auftritte umgab, Hailees Lampenfieber und ihre Selbstzweifel, die berauschende Euphorie.

Das für die Spannung benötigte Drama ist gerade richtig dosiert - nicht zu übertrieben, nicht zu flach. Bei einer bestimmten Geste Finns schmolz ich gegen Ende der Handlung regelrecht dahin und freute mich so sehr für Hailee aka Pancake Girl.

Abschließend möchte ich auch noch kurz auf die wunderschöne Gestaltung des Werkes eingehen. Hier wurde ganze Arbeit geleistet! Ich liebe die kühlen Coverfarben, die hübsch gestalteten Innencover, die wie das perfekte Moodboard zur Story wirken, die Setlist und Album-Übersicht zu Beginn, das Rezept am Ende, die einzelnen Songtexte …

𝐅𝐚𝐳𝐢𝐭: 5 ✰ ✰ ✰ ✰ ✰

Ich verwende in dieser Rezension nun bereits zum dritten Mal das Wort "perfekt", denn genau das war mein Leseerlebnis! Noch Tage nach diesem traumhaften Read komme ich aus dem Schwärmen nicht mehr raus. Ganz klare Empfehlung für alle New-Adult-Fans, Tokio- bzw. /Japan-Begeisterte und Liebhaber:innen von Haters-to-Lovers-Stories.«
  13      0        – geschrieben von Furbaby_Mom
Kommentar vom 6. Oktober 2022 um 9:36 Uhr (Schulnote 1):
» Um was es geht:
Die unbekannte Hailee erhält die Chance, als Warmup-Act für den megaerfolgreichen Finn Wolfcraft aufzutreten und macht sich sofort bei ihm unbeliebt. Die beiden verstehen es, einige negative Seiten im anderen wach zu kitzeln, aber zum Glück stimmt die Grundchemie und so stehen sie ihren Gefühlen füreinander recht hilflos gegenüber.

Was für eine entzückende Rockstar-Romance:
Mit diesem Buch tauche ich in eine für mich völlig fremde Welt ein. Tokio zur Weihnachtszeit weckt sofort mein Interesse. Die Autorin verwöhnt mich mit einem bildhaften und authentischem Setting, das mich von der ersten Seite an begeistert. Ich werde an einige japanische Gepflogenheiten herangeführt, über die ich mir in Deutschland nicht eine Sekunde Gedanken machen würde. Ich merke, dass Stein mit Liebe zum Detail recherchiert hat oder sogar selbst schon in Japan war.

Sympathische Charaktere:
Hailee ist durch New York Lärm und Egoismus gewohnt, und so wirkt das leise Japan äußerst befremdlich auf sie. Die Menschen, die sich ständig entschuldigen, auch wenn der Fehler bei ihr liegt, lassen sie staunen und mich mit. Sie ist ein wenig flippig, aber auch ein anpassungsfähiger Charakter und ich fühle mich total wohl mit ihr.

Finn hat in seiner Vergangenheit unschöne Erfahrungen gemacht, die ihn prägen und misstrauisch sein lassen. Doch was das Herz begehrt, kann der Kopf nicht auf Dauer ignorieren. Ich liege ihm ebenso zu Füßen wie seine Fans und klebe an seinen Lippen, sobald er einen Song anstimmt.

Die Umsetzung:
Der flüssige und lebhafte Schreibstil nimmt mich mit und so stürze ich in die aufregende Welt eines Rockstars, ehe mich Ruhe umfängt und ich magische Bühnenmomente erlebe, die mir eine Gänsehaut über den Körper schicken. Diese Story hat alles, was ich mir wünsche: liebenswerte Figuren mit Ecken und Kanten, die genau richtige Portion an Drama und jede Menge Gefühl in den Seiten.

Hailee und Finn passen wunderbar zueinander, auch wenn sie anderer Meinung sind. Der Weg von Feinden zu Liebenden lässt mich schmunzeln, mitfiebern und unterhält mich bis zum Schluss bestens. Ich erlebe alles aus den wechselnden Ich-Perspektiven im Präsens, was mir eine ungeheure Nähe zu ihnen verschafft. Die Kapitel sind liebevoll gestaltet und immer mit Songzeilen versehen. Am Ende erwarten mich zwei Rezepte, die mich neugierig machen.

Mein Fazit:
„From Tokyo with Love“ liest sich fesselnd, unterhaltsam und schenkt mir ein paar Weihnachtsvibes, die völlig neu für mich sind. Die japanische Kultur nimmt mich ebenso gefangen wie Hailee und Finns Bühnenpräsenz. Ich genieße ihre Auftritte, die geniale Stimmung, in die ich zu hundert Prozent eintauche, tolle Ausflüge in Tokio und freue mich über den Blick hinter die Kulissen. Überhaupt komme ich den beiden irre nahe, was ich total auskoste. Das Buch lege ich allen jungen und jung gebliebenen Rockstar-Romance-Lesern ans Herz. Es macht absolut Spaß.

Von mir erhält „From Tokyo with Love“ 5 begeisterte Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.«
  16      0        – geschrieben von lesehungrig
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies