Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.487 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »mete34«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Die Sehnsucht unserer Herzen
Bitte einloggen, um die Aktion durchführen zu können!
 
Benutzername:


Passwort:


Passwort vergessen?
Kostenlosen Account anlegen?
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Wie wappnest du dich für den Tod eines geliebten Menschen?

Amelia ist fassungslos. Rory wird sterben, doch niemand außer ihr weiß es. Um ihrem Bruder in den letzten Wochen nah zu sein, stimmt sie zu, gemeinsam mit seiner Verlobten und seinem besten Freund, Liam, einen Roadtrip durch Schottland zu machen. Liam mit den rauchblauen Augen, der Mann, den sie vor langer Zeit aus ihrem Herzen gerissen hat. Denn sie hat sich geschworen, ihn nie wieder so nahe an sich heranzulassen, dass er ihr dieses abermals brechen könnte. Doch dann ist es ausgerechnet Liam, der Amelia in der schweren Zeit Halt gibt.
Gemeinsam setzen die beiden alles daran, die noch verbleibende Zeit ihres Bruders zu der wundervollsten seines Lebens zu machen.

Ein turbulentes und dramatisches Gefühlschaos zwischen Vernunft und Liebe, Lachen und Weinen inmitten der majestätischen Natur Schottlands.
Lesermeinungen (1)     Leseprobe
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 24. Oktober 2022 um 9:26 Uhr (Schulnote 1):
» Traurig schöner Roadtrip

Amelia ist fassungslos, denn ihr Bruder Rory ist unheilbar krank und wird sterben. Er wünscht sich einen Roadreip und gemeinsam mit seiner Partnerin Caitlin und seinem besten Freund Liam brechen die vier nach Schottland auf.
Ausgerechnet Liam, der Amelia damals das Herz gebrochen hat und von dem sie sich fern halten möchte, ist derjenige, der ihr beisteht.

Meine Meinung:

Ich weiß gar nicht wie ich diese Rezension beginnen soll. Die Geschichte ging mir wirklich unter die Haut und hat mich mit einem lächelnden und einem weinenden Auge zurück gelassen.

Romy Terrell hat sich einer harten Thematik angenommen und immer wieder kommt die Frage auf, wie man mit dem bevorstehenden Tod eines geliebten Menschen umgehen soll. Kann man sich darauf vorbereiten?
Die Autorin hat die Gedanken und Sorgen, die sich die Mitmenschen um Rory machen, wunderbar eingefangen. Ich habe ihre Sorgen und Ängste gespürt, ihre Verzweiflung das Unaufhaltbare nicht stoppen zu können.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr schön lesen. Die Stimmung wird wunderbar eingefangen und man kann alles miterleben. Außerdem schön bildhaft, so dass man alles vor Augen sieht, was die Autorin beschreibt.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Amelia und Liam geschrieben. Dadurch konnte ich mich hervorragend in ihre Gefühlslagen hineinversetzen.

Rory ist mir so sehr ans Herz gewachsen. Wie tapfer er mit seiner Diagnose umgeht, wie er einfach den Rest seines Lebens genießen will. Auch wenn er es seinen Liebsten nicht leicht gemacht hat.

Trotz der Schwere der Geschichte wurde man nicht davon erdrückt. Denn auch eine zarte Liebesgeschichte wurde hier wunderbar mit eingewoben. Manchmal hätte ich die Betroffenen ja gerne geschüttelt, dass sie endlich über ihren Schatten springen, aber es passte trotzdem wie sie miteinander umgegangen sind.

Die Liebe, aber auch die Freundschaft spielen hier eine große Rolle. Das Miteinader und füreinander da sein, die Loyalität untereinander.

Eine traurige Story, die aber wunderschön geschrieben ist. Romy Terrell schafft es eine wunderbare Mischung aufs Papier zu bringen. Sie stimmt mich traurig, aber hat mir auch ein Lächeln geschenkt.

Das Setting ist traumhaft schön. Schottland wird hier mit all seinen Facetten wunderbar beschrieben. Ich hatte die Umgebung ständig vor Augen. Da wächst der Wunsch dieses Land einmal zu besuchen. Am besten mit einem eignen Roadtrip und ab durch dieses bezaubernde Land.

Fazit:

Eine wunderschöne Geschichte, obwohl sie mich sehr traurig stimmt. Der Kampf gegen den Tod geht mir sehr nahe und da lieb das Auge nicht trocken. Dazu ein traumhaftes Setting. Eine absolut gelungene Story, die ich von Herzen weiter empfehle.«
  17      0        – geschrieben von LoveBambaren
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2023)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies