Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.166 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Florian Faust«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Jan Tommen 9 - Auf der Spur des Jägers
Verfasser: Alexander Hartung (18)
Verlag: Edition M (265)
VÖ: 27. September 2022
Genre: Thriller (8094)
Seiten: 291 (Taschenbuch-Version), 289 (Kindle-Version)
Themen: Kommissare (3105), Leichen (3013), Mord (8097), Mordserie (467), Parks (47)
Reihe: Jan Tommen (9)
Erfolge: 3 × BILD-Bestseller Top 20 (Max: 1)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,77 (85%)
1
48%
2
34%
3
13%
4
4%
5
0%
6
1%
Errechnet auf Basis von 190 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Jan Tommen 9 - Auf der Spur des Jägers« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 17. November 2022 um 10:21 Uhr (Schulnote 2):
» spannend

Auf offener Straße wird eine junge Frau brutal getötet. Hauptkommissar Jan Tommen glaubt nicht an einen Raubmord, dafür war der überfall zu brutal und außerdem wurde in der Handtasche des Opfers ein starkes Betäubungsmittel gefunden. Kurz darauf wird in einem Park eine weitere Person mit einem Ast erschlagen.

Das Buch hat mir gut gefallen. Es war spannend und flüssig geschrieben. Ich mag Jan und sein „nicht ganz offizielles“ Team. Vor allem Zoe mit ihrer Art ist sehr gewöhnungsbedürftig aber irgendwie toll. Zwei Tote die mit einem Ast oder Schlagstock ermordet wurden. Doch wie passen diese zwei so unterschiedlichen Personen zusammen? Irgendwie gibt es aber auch wieder zu viele Verdächtige. Hm so ganz schlau wurde ich am Anfang nicht, aber der Nebel löste sich, je weiter ich mich dem Ende des Buches näherte. Freu mich schon auf den Nächsten Fall. 4 von 5*.«
  5      0        – geschrieben von dru07
Kommentar vom 19. Oktober 2022 um 19:59 Uhr (Schulnote 1):
» Ermittlung der anderen Art
Ich finde den Thriller unterhaltsam, mit schwarzem Humor versehen, und vor allem spannend von Beginn an. Mit Hilfe seines unkonventionellen Teams versucht der Berliner Kriminalkommissar Jan Tommen erneut komplizierte Verstrickungen bei den brutalen Morden herauszufinden. Mit Max, Zoe und Chandu hat er Freunde, denen nicht die Hände gebunden sind. Sie ermitteln auf illegale Weise. Ich flog von Seite zu Seite und war voller Wissbegier, wie sie die Fälle lösen werden und wie sie miteinander in Verbindung stehen. Ganz schön komplexe Verwicklungen lässt sich der Autor mit zahlreichen, interessanten Figuren bis hin zu den Nebencharakteren einfallen. Er lockte mich damit auf die eine oder andere falsche Fährte. Das aber macht(e) für mich die zusätzliche Spannung aus.

Um die Zusammenarbeit Jans mit den drei ungewöhnlichen Spezialisten richtig einordnen zu können, sollte meiner Meinung nach zumindest Band 1 bekannt sein. Dort finden sie in einer ausweglosen, total irren Situation (für den Kommissar!) zueinander und helfen ihm aus der Patsche. Seitdem sind sie alle drei ein wichtiger Bestandteil nicht nur im beruflichen Leben des Ermittlers, sondern auch privat eine gute Truppe.

Die Story um hochkriminelle Machenschaften wie Menschenhandel, Zwangsprostitution hat mir gut gefallen. Bis zur letzten Seite empfand ich das Geschehen hochspannend. Es gab tragische Momente, die durch Selbstjustiz zustande kamen und teuer bezahlt wurden (Tod und schwere Verletzungen). In letzter Minute konnte Leben gerettet werden. Ich bin gespannt, ob im nächsten Fall das exklusive Trio erweitert wird um Dr. Volpe. Sie erscheint mir als Bereicherung.

Den nächsten Band erwarte ich sehnsüchtig. Ich bewerte mit fünf von fünf Sternen und vergebe gern meine Lese- und Kaufempfehlung!«
  7      0        – geschrieben von hennie
Kommentar vom 14. Oktober 2022 um 17:19 Uhr (Schulnote 1):
» Tolles Team!

Der neunte Fall für den Berliner Mordermittler Jan Tommen hat es wieder in sich.

Tommen ist ein Charakter mit vielen Facetten, authentisch und einnehmend. Mit ihm auf Spurensuche zu gehen bringt Spannung und Lesegenuss. Er lässt nicht locker, bis der Fall gelöst ist.
Die anderen Figuren runden es ab. Jeder trägt auf seine Weise zum Gelingen bei und alle zusammen ergeben ein perfektes Ganzes!

Die Tatorte und alle anderen Plätze in diesem Buch spielen vor der Haustür. Das gefällt mir, da man praktisch live vor Ort ist.

Auch wenn das Buch nicht sehr lang ist, ist die Geschichte umfangreich und komplex. Ermittlungsarbeit vom Feinsten.

Ich bin schon gespannt auf den nächsten Band.«
  8      0        – geschrieben von Kleenkram
Kommentar vom 10. Oktober 2022 um 21:01 Uhr (Schulnote 1):
» Brutale Morde - eine Herausforderung für Jan Tommens Team

„Auf der Spur des Jägers“ von Alexander Hartung ist spannend und actionreich, ein Buch, das man kaum aus der Hand legen mag.

Worum geht es?
Eine Frau und ein Mann werden brutal erschlagen auf verschiedenen Tatorten aufgefunden. Es liegt die Vermutung nahe, dass es zwischen den beiden Fällen eine Verbindung gibt, die Jan Tommen und sein Team möglichst rasch finden müssen, bevor der Täter noch weitere Morde begeht.

Der Schreibstil ist flüssig, dialogreich, humorvolle Szenen, wie z.B. jene des Fußballspiels der sportlich total unbegabten ITler, lockern das brutale Mordgeschehen auf. Die Handlung spielt in Berlin, interessanterweise fließt kein Berliner Dialekt ein. Die Kapitel sind angenehm kurz, lediglich nummeriert, ohne Zeit- oder Ortsangaben. Das Buch erschien 2022. Die Mordermittlungen finden (nicht näher bestimmt) in der Gegenwart statt, Covid19 bleibt unerwähnt.

Obwohl es sich bereits um den neunten Band der Reihe mit Jan Tommen handelt, hatte ich als Neueinsteiger kein Problem, in das Geschehen hineinzufinden. Auch den relevanten Personenkreis überblickte ich relativ rasch. Dennoch, ich fragte mich bis zum Schluss, wie Jan, Max, Zoe und Chandu einander fanden und wie dieses Team zustande kam. Daher meine Empfehlung, die Reihe mit Band 1 zu starten.

Die Spannung hält sich kontinuierlich. Einerseits durch stetig neue Erkenntnisse, Wendungen, zusätzliche Verdächtige, gefährliche Situationen, unerwartete Ereignisse und riskante Action, andererseits durch im spannendsten Moment eingesetzte Orts- und Perspektivenwechsel, die teils wie Cliff-Hanger wirken. Als Leser verfolgt man somit nicht nur die Ermittlerseite, sondern auch die Aktionen der Täter, tappt aber trotz manchem Wissensvorsprung gegenüber Jans Team bzw. der Polizei bis zuletzt im Dunkeln, wer die Morde aus welchem Grund begangen hat. Nach einem packenden Showdown, einem Wettlauf gegen die Zeit, klären sich Ablauf und Motivation der Taten, die ineinander verwobenen Handlungsfäden entwirren sich schlüssig.

Im Mittelpunkt stehen Jan und sein ungewöhnliches Team, Menschen mit speziellen Fähigkeiten, besondere, sehr sympathische Charaktere. Dadurch dass sie im legal-illegalen Graubereich agieren, stehen ihnen Recherche- und Handlungsmöglichkeiten zur Verfügung, über die der normale Polizeiapparat nicht verfügt. Diese spektakulären Aktionen machen den Reiz des Buches aus, man darf es nur nicht zu realistisch betrachten. Zudem gefiel mir der freundschaftliche Umgangston des Teams, sowie Jans Rückendeckung durch seinen Vorgesetzten.

Die Charaktere waren im Großen und Ganzen gut vorstellbar. Lediglich sprachlich fand ich die Akteure aus dem Rotlicht-Milieu nicht authentisch. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie tatsächlich Hochdeutsch sprechen.

„Auf der Spur des Jägers“ hat mich begeistert. Das Buch war nicht nur ein fesselnder Page turner, sondern vermittelte - trotz der doch recht brutalen Morde und der leider realen Hintergrundthematik - durch die harmonisch-sympathische Stimmung in Jans Team eine Wohlfühl-Atmosphäre. Ich möchte nun unbedingt weitere Fälle dieses Teams nachlesen.«
  16      0        – geschrieben von ErnstH
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies