Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.850 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »fugentun206«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Lina Knut - Schülerin, Gamerin, Weltenretterin
Verfasser: Franz Zwerschina (3)
Verlag: Kosmos (490)
VÖ: 19. September 2022
Genre: Kinderbuch (7029)
Seiten: 192
Themen: Computerspiele (110), Mädchen (3452)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats September 2022 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Lina Knut - Schülerin, Gamerin, Weltenretterin« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 26. September 2022 um 11:52 Uhr (Schulnote 1):
» Gelungenes Gamer-Abenteuer

Lina begeistert sich für das Zocken am PC, vor allem wenn es um das Computerspiel Aarona geht. Hier hat sie eine kleine Online-Community, die sie bei ihren Spielen anfeuert. Weil Lina so gewieft in diesem Spiel ist, darf sie als erstes Mädchen das neue Add-On spielen und freut sich gewaltig darauf. Doch das lässt ihr andererseits kaum Zeit für ihre beste Freundin Mia…

Lina ist ein sympathisches Mädchen, das eine gute Beziehung zu ihren Eltern hat. Dass sie ihr Hobby in einem nicht gerade mädchentypischen Bereich gefunden hat, macht das Buch noch spannener. Die Eltern haben sich mit dem Thema Computerspiele auseinander gesetzt, es gibt Regeln fürs Gamen, und so kann es für eine besondere Chance auch eine besondere Ausnahme geben. Es war vor allem diese Auseinandersetzung, die es mir als Mutter leicht gemacht hat, in Linas Zocker-Abenteuer einzutauchen, denn die Gefahren dieser Spiele werden durchaus gesehen im Buch und es wird ihnen auch Rechnung getragen. Es gefällt mir, wie gut Lina das neue Spiel angeht, dass sie auch dranbleibt, wenn das Spiel schwierig, ja fast aussichtslos erscheint. Dass dabei Linas Freundin Mia etwas zu kurz kommt, ist eine Folge, die viele Kinder selbst erst erkennen, wenn es zu spät ist, und das passiert ja auch Lina. Umso spannender ist es, wie sie damit umgeht – auch hier bleibt sie dran, auch wenn ihre Freundschaft plötzlich sehr schwierig wird. Mir hat besonders auch die Gestaltung des Buches gefallen, die Linas Geschichte zu einem Comic-Abenteuer werden lässt. Da freut man sich doch auf weitere Abenteuer mit Lina!

Diese Geschichte über ein Lina, die eine besondere Chance erhält und wie sie diese umsetzt, hat mir sehr gut gefallen. Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter und vergebe alle 5 möglichen Sterne.«
  6      0        – geschrieben von Gisel
Kommentar vom 20. September 2022 um 21:54 Uhr (Schulnote 1):
» Das Buch von Autor FRANZ ZWERSCHINA konnte mich überzeugen . Zusammen mit Lina erlebt die junge Leserschaft ein tolles Abenteuer , in dem es um Freundschaft , Stärken und Schwächen und Zusammenarbeit und Wissen geht. Das alles ist witzig und spannend verpackt. Das Buch ist toll Illustriert und im Comicstil geschrieben. Das spricht die junge Leserschaft an. Es ist der Start einer Reihe , nach dem lesen freut man sich schon auf kommende Abenteuer. Lina und Mia sind die 2 Hauptprotagonistinnen dieser Geschichte und beste Freundinnen . Lina kann super gut Computerspiele spielen und Mia kann immer alle motivieren.
Der Schreibstil ist leicht und verständlich so das man der ganzen Geschichte leicht folgen kann. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und eignen so so gut um sich das lesen gut einteilen zu können.
Ich jedenfalls freue mich schon auf die kommenden Abenteuer.«
  10      0        – geschrieben von Minzeminze
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz