Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.837 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »dejung«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Drei-Städte-Saga 2 - Zwischen heute und morgen
Verfasser: Carmen Korn (7)
Verlag: Kindler (107) und Rowohlt (1923)
VÖ: 13. September 2022
Genre: Familienepos (708) und Historischer Roman (6071)
Seiten: 576 (Gebundene Version), 552 (Kindle-Version)
Themen: Hamburg (852), Köln (342), San Remo (4), Sechziger Jahre (262)
Reihe: Drei-Städte-Saga (2)
Erfolge: 1 × Spiegel Hardcover Top 20 (Max: 8)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats September 2022 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,89 (82%)
1
33%
2
44%
3
22%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 9 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Drei-Städte-Saga 2 - Zwischen heute und morgen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 19. September 2022 um 14:04 Uhr (Schulnote 2):
» Nachdem der Vorgängerband die Geschichte der Familien Canna, Aldenhoven und Borgfeldt erzählt hat, erfahren wir nun wie es in den sechziger Jahren weitergeht. Es geht weiter aufwärts. Obwohl der Krieg nun schon eine ganze Weile vorbei ist, sind die traumatischen Wunden noch nicht verheilt. Es gibt Konflikte innerhalb der Familien und die Älteren haben andere Einstellung als die folgende Generation.
Der Schreibstil von Carmen Korn lässt sich sehr angenehm lesen. Sie führt uns zurück in die sechziger Jahre, als immer noch die Nachwirkungen des Krieges zu spüren sind, doch man wird wieder lebensfroher und macht sich Hoffnung auf ein Leben in Wohlstand. Abwechselnd dürfen wir die Menschen in Köln, Hamburg und San Remo erleben.
Da es schon ein Weilchen her ist, dass ich den Vorgängerband gelesen habe, war das Personenverzeichnis hilfreich.
Interessant ist es auch die politischen Verhältnisse jener Zeit noch einmal zu erleben, denn obwohl ich diese Zeit miterlebt habe, ist doch manches nicht mehr so präsent.
Auch die Charaktere sind individuell und glaubhaft dargestellt. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen, denn jeder von ihnen erlebt Höhen und Tiefen.
Es ist ein interessanter Roman, der ein Stück Zeitgeschichte erzählt.«
  6      0        – geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar vom 13. September 2022 um 19:55 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt:
Die Freundesfamilien aus Köln, Hamburg und San Remo starten in ein neues Jahrzehnt, dass Aufbruch, Wohlstand und Freude erhoffen lässt. Die Kölner Galerie floriert, in Hamburg wird das erste Kind erwartet und auch in San Remo gibt es viele Veränderungen, aber auch Abschiede.
Meine Meinung:
Das ist so ein Buch, bei dem man die Protagonisten einfach bei ihren Leben begleitet und ein wenig zuschauen darf und das macht einfach Spaß. Ich hatte einfach eine gute Zeit, während ich das Buch gehört habe. Der Schreibstil erscheint sehr gut und ich habe es genossen mir das Buch anzuhören, denn die Autorin liest auch noch enorm gut und hat eine sehr angenehme Stimme, die man sich wirklich gut anhören kann. Ich würde eine unbedingte Leseempfehlung bzw. Hörempfehlung aussprechen, da das Buch auch sehr kurzweilig ist.
Fazit:
Hat mir gut gefallen«
  10      0        – geschrieben von brauneye29
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz