Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.839 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Mama Kassner«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Kometenmädchen
Verfasser: Arlena Kert (1)
Verlag: Dunkelstern (8)
VÖ: 22. Juli 2022
Genre: Fantasy (16007) und Jugendliteratur (8613)
Seiten: 330 (Taschenbuch-Version), 380 (Kindle-Version)
Themen: Brandenburg (74), Kometen (70), Mädchen (3448), Umzug (624), Wünsche (430)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Kometenmädchen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 12. September 2022 um 10:40 Uhr (Schulnote 2):
» Der hilfreiche Raubritter

Klappentext:
Pass auf, was du dir wünschst – es könnte in Erfüllung gehen …
Ein Umzug nach Brandenburg, ein heimlicher Verehrer im Dino-Pullover und eine Halloween-Party, die völlig aus dem Ruder läuft, sind für die 15-jährige Juni Cornelius – fließend in Sarkastisch und Mathe-Ass mit einem besonderen Draht zum Übernatürlichen – nur kleine Aufwärmübungen für die wirklich großen Katastrophen. Denn ihre Welt gerät gehörig in Schieflage, als sie mit ihren Freundinnen Merle und Louise durch ihre unbedachten Wünsche das Tor zur Vergangenheit aufstößt …
Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt: Kann Juni nicht nur ihr eigenes Leben und das ihrer Freunde retten, sondern auch das Rätsel um den sagenhaften Himerischen Kometen lösen, bevor es zu spät ist?

Rezension:
Als ihre Eltern ins dünnbesiedelte brandenburgische Oderland ziehen, bleibt der 15-jährigen Juni natürlich nichts anderes übrig, als alle alten Freunde hinter sich zu lassen und mitzukommen. Handynetze sind hier Glückssache, ÖPNV ein nahezu unbekannter Begriff. Doch sie findet auch hier in der Einöde Freundinnen, und zu Halloween wollen sie bei einem der Mädchen, dessen Vater eine Ausflugsgaststätte mitten im Wald an einem See betreibt, feiern. Um Mitternacht denken sie sich am Seeufer unter dem Himerischen Kometen, der gerade am Himmel steht, alle Wünsche aus. Von da an ändert sich alles – aber das Wenigste zum Guten.
Ein frustrierter Teenager und eine neue Umgebung – beides Elemente, die in Jugendbüchern nicht selten thematisiert werden. Während diese Thematik allerdings oft eher in Richtung Sozialdrama führt, wählt Arlena Kert für diese Ausgangslage eine ganz andere Entwicklung. Hier handelt es sich nämlich um eine jugendlich geprägte Urban-Fantasy-Geschichte. Die Protagonistin und ihre neuen Freunde formulieren nämlich Wünsche für die weitere Entwicklung ihres Lebens, die auf magische Weise wahr werden. Nur sehen die Ergebnisse ganz anders als erträumt aus. Wie Juni und die anderen Wünscher dem Rätsel auf die Spur kommen und ob es ihnen gelingt, alles wieder geradezubiegen, macht die eigentliche Handlung dieses Buches aus. Dabei gibt es auch für den Leser einige Überraschungen. Auch wenn Gefühle unter der Gürtellinie bei einer Protagonistin dieses Alters natürlich nicht ganz fehlen, verzichtet die Autorin erfreulicherweise darauf, alles in eine Lovestory abgleiten zu lassen.
Die Autorin lässt ihre Protagonistin als Ich-Erzählerin auftreten. Dabei gelingt es ihr, die Stimmung dieser glaubhaft wiederzugeben.

Fazit:
Ein Komet, Raubritter und ein gefrusteter Teenager – das ergibt definitiv keine gute Mischung fürs normalerweise beschauliche Oderbruch.

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.«
  17      0        – geschrieben von Frank1
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz