Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.840 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »clarissa_077«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Freya & The Dark
Verfasser: S. Hutzfeldt (2)
Verlag: Eigenverlag (24484)
VÖ: 27. August 2022
Genre: Fantasy (16007)
Seiten: 357 (Taschenbuch-Version), 237 (Kindle-Version)
Themen: Begegnungen (3556), Dämonen (1240), Sklaverei (321)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Freya & The Dark« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 22. September 2022 um 19:12 Uhr (Schulnote 2):
» Wandel eines Dämons

Klappentext:
"Wie Blitze durchbrechen die Erinnerungen die Schwärze in ihrem Kopf. Sie leuch­ten auf in hel­len Far­ben und ver­mit­teln ihr ein Ge­fühl der Ge­borgen­heit. Eine Empfin­dung, die sie nie be­wusst ken­nen­ge­lernt hat. Wo­her stam­mten diese Ein­drücke und waren es wirk­lich ihre Eigenen? Freya schloss die Augen. Zu gerne würde sie länger bei ihnen ver­weilen."
Dunkel und grausam: Das Reich des Dämonen The Dark
Hoffnungslos: Die Sklaverei, in der Freya dort ihr Leben fristet
Schicksalhaft: Ihre Begegnung, die alles verändern wird…

Rezension:
Seit sie sich erinnern kann, schuftet Freya als Sklavin im Palast des Dä­mo­nen The Dark. Ihm selbst ist sie in ihrer nie­deren Stel­lung nie be­geg­net. Als der dunkle Herr­scher sie und ihre roten Haare dann zu­fällig sieht, erklärt er sie zu sei­ner per­sön­lichen Tro­phäe. Dafür lässt er sie in einen an­seh­baren Zu­stand bringen, und erst dabei er­fährt Freya das Ge­heim­nis um ihre Her­kunft.
Dass S. Hutzfeldt als Protagonistin eine junge Frau – oder viel­leicht auch ein älteres Mäd­chen, denn Freyas Alter bleibt offen – ver­wen­det, das unter schlech­ten Ver­hält­nissen lebt und nichts über ihre Her­kunft und ihre Be­son­der­heiten weiß, ist im Fan­tasy-Genre nichts Un­ge­wöhn­liches. Wie sich der mäch­tige Dämon im Ver­lauf der Ge­schichte vom Anta­gonis­ten zum Co-Prota­gonis­ten wan­delt, schon eher. Die Ideen, die die Autorin ent­wickelt, heben sich dabei vom Genre-Stan­dard ab, so­dass die sich ent­wickelnde Love­story, die durch­aus hand­lungs­rele­vant wird, in die­sem Fall nicht störend wirkt. Ledig­lich das Ende empfand ich recht abrupt und auch über­raschend. Da hät­ten 1 oder 2 Kapitel mehr wohl nicht ge­schadet.
Die Autorin erzählt ihre Geschichte aus den Blickwinkeln Freyas und The Darks sowie an weni­gen Stel­len anderer Charak­tere, schreibt dabei aber immer in der 3. Per­son.

Fazit:
Dem altbekannten Motiv ‚Menschen gegen Dämonen‘ gewinnt diese Ge­schichte un­ge­wohnte Aspekte ab.

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.«
  12      0        – geschrieben von Frank1
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz