Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.870 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »gruffudd 09«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Die kleine Bücherei der Herzen
Verfasser: Jana Schikorra (5)
Verlag: Bastei Lübbe (3684)
VÖ: 26. August 2022
Genre: Romantische Literatur (28920)
Seiten: 390
Themen: Bibliotheken (156), Briefe (726), Dorf (1296), Fotografen (355), Irland (507)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,67 (87%)
1
67%
2
0%
3
33%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die kleine Bücherei der Herzen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 28. September 2022 um 18:21 Uhr (Schulnote 1):
» Wunderschöne Geschichte über Schuld und Vergebung

*Klappentext (übernommen)*
Als Katherine Madigan ein bezauberndes Haus in der irischen Kleinstadt Howth erbt, ahnt sie noch nicht, dass damit auch eine kleine Bücherei verbunden ist: die Rainbow-Hearts-Library. Kate reist nach Irland, um sich ihr Erbe anzusehen und trifft auf überaus herzliche Dorfbewohner. Schnell wird ihr klar, dass der kleine Laden allseits beliebt war und dass sich das Dorf nichts sehnlicher wünscht, als dass Kate ihn wiedereröffnet.

Den Grund dafür findet Kate schon bald zwischen den Seiten der Bücher: Briefe. Was immer sie beschäftigt, aufwühlt oder glücklich macht, die Besucher können sich alles von der Seele schreiben und diese Gedanken anschließend in ihren Lieblingsbüchern verstecken. Ein Konzept, das großen Zuspruch in Howth gefunden hat.

Während Kate noch mit sich hadert, ob sie die gemütliche kleine Bücherei wirklich fortführen will, trifft sie auf Cadan Flanagan. Der charmante Fotograf bahnt sich schnell einen Weg in ihr Herz, und schon bald hat sie mehr als nur einen guten Grund, in Irland zu bleiben ...

Der erste Band der neuen Reihe um die liebenswerte Bücherei der Herzen!

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

*Meine Meinung*
"Die kleine Bücherei der Herzen" von Jana Schikorra ist eine wunderschöne Geschichte über Schuld und Vergebung, Liebe und Freundschaft. Die Autorin hat einen einfühlsamen und leichten Schreibstil, schnell hat sie mich damit gefangen genommen. Ich liebe Geschichten, in denen es um Bücher geht und diese ist etwas ganz besonderes. Die Idee mit den Briefen finde ich richtig gut und habe es geliebt mit Kate in der Bücherei zu stöbern.

Jana Schikorra haucht ihren Charakteren Leben ein, mit all ihren Ecken und Kanten. Kate ist eine wunderbare Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht. Und dann kommt das Erbe… Ihre Ängste und Sorgen kann ich gut nachvollziehen, gerade das macht sie mir so sympathisch. Aber ich bewundere auch ihren Mut, das Erbe trotz der Differenzen mit ihrer Mutter anzutreten.
Dann taucht Cadan auf, charmant und attraktiv, der sich schnell in mein Herz schleicht. Aber auch die anderen Nebencharaktere sind wunderbar gezeichnet worden, sie fügen sich gut in die Geschichte.

Mit gefällt auch das Setting richtig gut. Howth wird anschaulich beschrieben, ich kann mir das kleine Städtchen in Irland gut vorstellen.

*Fazit*
"Die kleine Bücherei der Herzen" ist eine wunderschöne und berührende Geschichte, die mich schnell gefangen nimmt. Sie ist emotional und tiefgründig, aber auch leicht und locker. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.«
  12      0        – geschrieben von janaka
 
Kommentar vom 23. September 2022 um 15:30 Uhr (Schulnote 3):
» Kate lebt in München hat aber irische Wurzeln. Sie hat immer das Gefühl das sie noch nicht richtig im Leben angekommen ist. Was ihr zum glücklich sein fehlt weiß sie allerdings nicht so genau. Da bekommt sie Nachricht das sie von ihrer Tante ein Haus in Irland geerbt hat. Bei der Besichtigung stellt sie fest das zum Haus eine kleine besondere Bücherei gehört. Der ganze Ort war traurig als diese Bibliothek wegen dem Todesfall geschlossen wurde. Denn in den Büchern konnte man Briefe legen, Briefe die nie abgeschickt wurden, aber trotzdem den Schreiber erleichtert haben. Gedanken, Wünsche, Erklärungen alles was man eigentlich einem Gegenüber sagen wollte aber sich nie traute oder derjenige war nicht mehr erreichbar. Mit diesem Wissen eröffnet Kate den Laden wieder.
Es ist ein sehr vorsichtiger Schreibstil, als ob die Autorin niemanden mit zu harten Worten oder klaren Ansagen verletzen wollte. Es wird alles dezent geschildert, pastellfarben möchte ich es beschreiben.
Die Geschichten der einzelnen Menschen bestehen häufig aus Missverständnissen, weil niemand sich zu klaren Ansagen oder Aussagen bereit gefühlt hat. Nun ist es in vielen Fällen zu spät und diejenigen müssen sich die Last in einem Brief von der Seele schreiben. Es lindert mit Sicherheit Kummer, Schmerz und auch Wut. Aber ich denke es sind auch viele verlorene Jahre und manchmal hätte es nur ein paar persönliche Worte gebraucht.
Vielleicht ist dieses Buch ein Denkanstoß diese Fehler der Protagonisten nicht auch zu machen. Oder man könnte so einen Brief auch mal abschicken.
Auf alle Fälle ist der Gedanke an die Briefe in den Büchern sehr schön.«
  11      1        – geschrieben von Petra Wiechmann
 
Kommentar vom 29. August 2022 um 15:44 Uhr (Schulnote 1):
» Die kleine Bücherei der Herzen

von Jana Schikorra

erschienen im beHeartbeat Verlag am 26. August 2022

ebook 390 Seiten

Klappentext

Als Katherine Madigan ein bezauberndes Haus in der irischen Kleinstadt Howth erbt, ahnt sie noch nicht, dass damit auch eine kleine Bücherei verbunden ist: die Rainbow-Hearts-Library. Kate reist nach Irland, um sich ihr Erbe anzusehen und trifft auf überaus herzliche Dorfbewohner. Schnell wird ihr klar, dass der kleine Laden allseits beliebt war und dass sich das Dorf nichts sehnlicher wünscht, als dass Kate ihn wiedereröffnet.

Den Grund dafür findet Kate schon bald zwischen den Seiten der Bücher: Briefe. Was immer sie beschäftigt, aufwühlt oder glücklich macht, die Besucher können sich alles von der Seele schreiben und diese Gedanken anschließend in ihren Lieblingsbüchern verstecken. Ein Konzept, das großen Zuspruch in Howth gefunden hat.

Während Kate noch mit sich hadert, ob sie die gemütliche kleine Bücherei wirklich fortführen will, trifft sie auf Cadan Flanagan. Der charmante Fotograf bahnt sich schnell einen Weg in ihr Herz, und schon bald hat sie mehr als nur einen guten Grund, in Irland zu bleiben ...

Meine Meinung

Wieder einmal angezogen vom wunderschönen Cover und dem Klappentext, durfte ich ~Die kleine Bücherei der Herzen~ lesen. Wir lernen Kate in München kennen und begleiten sie nach Irland, genauer gesagt, in die kleine Bücherei nach Howth.

Howth verzaubert uns mit seinem irischen Charme und die Bücherei lässt jedes Leserherz höherschlagen. Hier dürfen wir lesen, ausleihen und/oder kaufen. In einigen Büchern befinden sich kleine Botschaften oder sogar ganze Briefe. Hier kann man sein Herz ausschütten. Die Autorin hat die irische Landschaft, das kleine Örtchen Howth und auch die Bücherei der Herzen ~Rainbow-Hearts-Library~ zauberhaft beschrieben. Die irischen Bewohner sind herzlich und nehmen Kate gerne auf.

Kate und Cadan sind zwei liebenswerte Protagonisten, die in ihrem Leben auch schon einige Erfahrungen gesammelt haben. Erfahrungen mit Freund oder Freundin, Erfahrungen mit ihrem Job und Erfahrungen mit ihrer Familie, die nicht immer positiv war. Beide haben ihr Päckchen zu tragen und sind nicht immer bereit, darüber zu sprechen.

Es gibt auch einige erwähnenswerte Figuren, die das Buch zu etwas besonderem machen. Nicht nur Kate und Cadan haben meine Emotionen in Aufruhr gebracht, auch Mr. Donnelly, Ava und Luca und Kates Mutter haben mein Herz berührt.

Fazit

Die kleine Bücherei der Herzen von Jana Schikorra hat mir eine besonders schöne Lesezeit geschenkt. Ein Wohlfühlroman mit einer Reise in die Vergangenheit und den man nicht gerne aus der Hand legt. Ich würde mich freuen, noch mehr von Rainbow-Hearts-Library lesen zu dürfen. Von mir gibt es 5 🐥🐥🐥🐥🐥 und eine Leseempfehlung.«
  16      0        – geschrieben von leseHuhn
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz