Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.850 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »fugentun206«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Andrea Oliver 2 - Die Vergessene
Verfasser: Karin Slaughter (30)
Verlag: HarperCollins (415)
VÖ: 23. August 2022
Genre: Thriller (7970)
Seiten: 560 (Gebundene Version), 527 (Kindle-Version)
Original: Girl, Forgotten
Themen: Abschlussfeier (23), Auftrag (1296), Drohungen (144), Richter (96)
Reihe: Andrea Oliver (2)
Erfolge: 2 × Media Control Top 10 E-Book (Max: 3)
1 × BILD-Bestseller Top 20 (Max: 11)
3 × Spiegel Hardcover Top 20 (Max: 9)
1 × Schweiz Hardcover Top 20 (Max: 9)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
4,00 (40%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
0%
3
0%
4
100%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,67 (87%)
1
46%
2
45%
3
5%
4
4%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 76 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Andrea Oliver 2 - Die Vergessene« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (8)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 24. September 2022 um 11:05 Uhr (Schulnote 2):
» Longbill Beach, 1982, die junge Emily Vaughn wird nach dem kurzen Besuch ihres Highschool-Abschlussballes nie mehr nach Hause zurückkehren…
Vierzig Jahre später bekommt Andrea Oliver ihren ersten Auftrag als US-Marshal, und dieser führt sich nach Longbill Beach. Sie und ihr Partner sollen eine Richterin beschützen, die Morddrohungen erhält. Andrea verfolgt aus persönlichen Gründen und noch ein weiteres Ziel, sie will unbedingt herausfinden was Emily damals geschehen ist und wer für ihren brutalen Tod verantwortlich ist.

Die Vergessene stammt aus der Feder von Karin Slaughter.

Emily Vaughn ist ein junger Teenager aus gutem Hause, die sich aber in ziemliche Schwierigkeiten gebracht hat, was schließlich mit ihrem brutalen Tod endete. Ihr Tod wurde nie aufgeklärt. 40 Jahre später ermittelt Andrea Oliver, die gerade ihre Ausbildung als US-Marshal abgeschlossen hat, in diesem Fall, denn auch persönliche Gründe zwingen sie dazu, den Täter zu finden.

Dies ist das zweite Buch um Andrea Oliver, man kann es aber gut lesen ohne den Vorgänger zu kennen, ich kenne es nicht, konnte aber alle Zusammenhänge gut verstehen. Die Geschichte selbst hat mir wirklich gut gefallen, allerdings würde ich es persönlich nicht als Thriller bezeichnen, eher als Krimi. Es gibt einen Mord, es wird ermittelt und es kommt zu einem Showdown. Es war streckenweise spannend, aber einen wirklichen thrill konnte ich hier nicht spüren. Andreas Verwicklung in dem Fall fand ich wirklich gelungen, auch die kleine Nebenbaustelle bzw. Nebenfall der sich ergeben hat fand ich wirklich interessant und hätte hier tatsächlich gerne noch mehr von gelesen.

Als Charakter habe ich mich am Anfang mit Andrea Oliver ein wenig schwer getan, sie war mir zu kompliziert und ihre Reaktionen empfand ich im persönlichen Bereich, manchmal sehr überzogen, aber im Laufe des Buches flachte dies zum Glück ein wenig ab.

Mein Fazit:

Ein interessanter Fall, den ich gerne gelesen habe, ein wenig habe ich den versprochenen thrill vermisst, aber trotzdem hatte ich unterhaltsame Lesestunden.«
  15      0        – geschrieben von Tanjas Bücherwelt
 
Kommentar vom 18. September 2022 um 17:16 Uhr (Schulnote 1):
» Ein alter Fall.

Von kleenkram
Seit ich mein erstes Buch der Autorin gelesen habe, bin ich fasziniert von ihren Geschichten!
Ihre beiden Thrillerreihen um Sara Linton gehören zu meinen Lieblingsbüchern.

"Die Vergessene" ist die Fortsetzung von "Ein Teil von ihr" und Andrea Oliver spielt hier wieder eine Hauptrolle.

Sie ist jetzt US-Marshall und ihr Auftrag, die Richterin von Longbill Beach zu beschützen, führt sie in die Heimatstadt ihres Vaters.
In Rückblenden erfährt man viel über die vor vierzig Jahren ermordete Tochter der Richterin.

Neben ihrer Aufgabe als Personenschützer, ermittelt sie in diesem Fall, der noch immer Fragen aufwirft. Andrea will herausfinden, ob ihr Vater wirklich der Täter ist.

Spannend erzählt führt die Autorin auf zwei Handlungssträngen durchs Buch. Sie verknüpft gekonnt die damaligen Ereignisse mit der Gegenwart. Ihre Charaktere sind wie immer sehr gut ausgearbeitet und geben der Geschichte Tiefe und beleben das Geschehen.

Was soll ich noch sagen? Ich liebe die Bücher von Karin Slaughter!«
  7      0        – geschrieben von Kleenkram
Kommentar vom 17. September 2022 um 21:42 Uhr (Schulnote 2):
» Wenn die Vergangenheit dich einholt
Andrea Oliver hat gerade erst ihre Ausbildung zum US-Marshal bestanden, als sie auch schon ihren ersten Auftrag erhält. Eine Bundesrichterin in Longbill Beach erhält Morddrohungen und Andrea soll sie zusammen mit dem erfahrenen Marshal Bible beschützen, doch sie verfolgt dort auch ein persönliches Ziel.

"Die Vergessene" ist die Fortsetzung von „Ein Teil von ihr", Vorkenntnisse sind in diesem Thriller aber überhaupt nicht notwendig, denn Karin Slaughter versteht es ihre Protagonisten in einer einzigartigen Schreibweise lebendig werden zu lassen.

Der vor 40 Jahren ungeklärte Mord an Emily, der Tochter der Richterin steht hier im Fokus und die Rückblenden aus ihrer Sicht kurz vor ihrem Tod bringen immer mehr aufwühlende Einzelheiten ans Licht.

Die Ermittlungen der beiden Marshals sind fesselnd und authentisch beschrieben. Besonders mag ich Bible, der immer einen humorvollen Spruch auf Lager hat und ich hoffe die Serie geht mit diesen beiden Charakteren noch weiter.

Die Geschichte brachte leider anfangs ein bisschen um in Gang zu kommen, ließ mich aber dann nicht mehr los, sodass ich das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte.«
  10      0        – geschrieben von gerlisch
Kommentar vom 7. September 2022 um 10:46 Uhr (Schulnote 2):
» Andrea Oliver hat ihre Ausbildung zum US-Marshal erfolgreich abgeschlossen. Ihr erster Auftrag führt sie nach Longbill Beach, der ehemaligen Heimat ihres Vaters. Dort soll sie Richterin Vaughn beschützen, die ernstzunehmende Drohungen erhalten hat. Neben dem aktuellen Einsatz, beginnt Andrea außerdem in der Vergangenheit zu graben. Denn vor vielen Jahren wurde Emily Vaughn, die damals schwangere Tochter der Richterin, brutal überfallen und wie Abfall im Müllcontainer entsorgt. Die Geschichte von Emily lässt Andrea nicht mehr los, da auch ihr Vater damals zu Emilys Freundeskreis zählte...

"Die Vergessene" ist nach "Ein Teil von ihr" der zweite Band um Andrea Oliver. Man kann dem aktuellen Geschehen aber trotzdem mühelos folgen, wenn man den ersten Teil nicht gelesen hat, da die Autorin wichtige Hintergrundinformationen in die Handlung einfließen lässt. Um Andreas familiären Hintergrund besser zu verstehen und ihre Weiterentwicklung nachvollziehen zu können, ist es aber hilfreich, den ersten Band zu kennen. 

Die aktuelle Handlung trägt sich auf zwei Zeitebenen zu. In der Vergangenheit steht Emily Vaughn im Zentrum der Ereignisse. Man beobachtet, was ihr zugestoßen ist, bevor es zu dem brutalen Überfall kam. Im aktuellen Zeitstrang beobachtet man Andrea Oliver dabei, wie sie ihren ersten Auftrag als US-Marshal bekommt und versucht, diesen zu erfüllen. Es liegt ihr besonders am Herzen, den damaligen Überfall aufzuklären. 

Beide Handlungsstränge sind durchgehend interessant, denn es gelingt der Autorin hervorragend, die jeweiligen Handlungsorte und die entsprechenden Charaktere, so zu beschreiben, dass man alles mühelos vor Augen hat und sich dadurch ganz auf die Handlung einlassen kann. Andrea wirkt in diesem Teil deutlich sympathischer und erwachsener als im ersten Band. Man verfolgt gespannt ihre Ermittlungen und versucht, dem damaligen Täter selber auf die Spur zu kommen. Doch das ist gar nicht so einfach, da sich bald herauskristallisiert, dass jeder aus Emilys Freundeskreis, nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht war. Dadurch wird die Spannung nicht nur früh aufgebaut, sondern kann durchgehend gehalten werden. Die aktuellen Ereignisse fließen gelungen in den alten Fall ein. Man fiebert in beiden Handlungssträngen mit Andrea mit und wird durch einige Wendungen überrascht, wodurch sich das Buch, nach einer kurzen Eingewöhnungszeit, quasi von selbst liest. 

Eine gelungene Fortsetzung, die durch einige Wendungen überrascht und deutlich spannender als der erste Teil ist. «
  9      0        – geschrieben von KimVi
Kommentar vom 3. September 2022 um 12:39 Uhr (Schulnote 2):
» In diesem neusten Buch der Autorin, treffen wir wieder auf Andrea Oliver und ihre Mutter Laura, bekannt aus dem Thriller "Ein Teil von ihr".
Andrea hat inzwischen eine Ausbildung zum US-Marshal absolviert. Ihr erster Auftrag führt nach Longbill-Beach. Hier ist ihr leiblicher Vater aufgewachsen, hier wurde vor 40 Jahren ein junges, schwangeres Mädchen brutal getötet. Deren Mutter eine Richterin erhält Morddrohungen. Andrea und ihr Partner sollen sich um die Sicherheit der Familie kümmern. Außerdem soll sie nach Beweisen suchen, dass ihr Vater für den Mord von damals verantwortlich ist, um damit die Freilassung des Psychopathen zu verhindern.
Obwohl der Vorgängerband keine große Erinnerung bei mir hinterlassen hat, bin ich gut in die Geschichte gestartet. Sie wird auf zwei Zeitebenen erzählt, gut aufgeteilt, kein Problem sich zurecht zu finden. Die Story und die einzelnen Figuren wirken sehr authentisch. Andrea hat sich weiter entwickelt, ihr Partner Bible war mir gleich sympathisch. Nardo und Wexler dagegen frauenfeindliche Kotzbrocken. Am meisten tat mir Emily leid, armes, reiches Mädchen.
Dank der spannenden Zeilen waren die ca. 500 Seiten des Buches schnell geschafft. Endlich mal wieder ein Thriller der Autorin bei dem ich die volle Punktzahl vergebe. Nicht nur ein Muss für Fans.«
  8      0        – geschrieben von HexeLilli
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz