Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.867 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »SAPHIRA84«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
College of Arts 1 - Play with me
Verfasser: Susanna Schober (39)
Verlag: Eigenverlag (24547)
VÖ: 23. Juli 2022
Genre: Romantische Literatur (28900)
Seiten: 329 (Taschenbuch-Version), 412 (Taschenbuch-Version Nr. 2), 289 (Kindle-Version)
Themen: Chicago (316), College (283), Diebstahl (787)
Reihe: College of Arts (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »College of Arts 1 - Play with me« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. September 2022 um 21:30 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Ich liebe die Bücher der Autorin und jetzt endlich hab ich auch den ersten Band der neuen Reihe gelesen. Ich bin einfach nur begeistert! Eine wunderschöne, tiefgehende und so emotionale Wohlfühlgeschichte!

Der Schreibstil ist einmalig! Die Autorin spielt mit den Wörtern, zauberte mir ein irres Kopfkino, hat mich in das Karussell der Emotionen geschubst und mich das Buch in eins inhalieren lassen! Einmal angefangen, ist es einfach unmöglich, das Buch beiseite zu legen! Es ist eine so authentische, berührende Geschichte, die mir wahnsinnig nah ging.

Abwechselnd wird aus der Sicht von Lexi und Ash in der ICH-Form erzählt. Ich konnte mich auf beide sofort einlassen, sie sind greifbar ubd authentisch.

Die Handlung ist sehr gut durchdacht. Im Grunde sind es zwei Stränge, Ashs Geschichte und Lexis, die nach und nach, mal sanfter, mal turbulenter zu einer wunderschönen Liebesgeschichte zusammenfließen. Mir gefällt hierbei sehr gut, dass es hier keine künstliche Dramatik gibt. Die Probleme, mit denen Ash und Lexi zu kämpfen haben, sind absolut authentisch und könnten durchaus jeden Tag irgendwo so passieren. Auch die Reaktionen und Handlungen auf eben diese sind absolut authentisch.

Denkt man anfangs, es wird eine typische, klischeehafte Good Girl - Bad Boy Geschichte, wird man sehr schnell eines Besseren belehrt. Hier treffen zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch irgendwie gleich sind. Und wer bestimmt schon, wer reich und wer arm ist...Arm ist man nicht nur, weil man kein Geld hat, arm kann man auch sein, wenn man reich ist. Genau diese Thematik hat die Autorin mit soviel Feingefühl und Emotionen thematisiert.
Lexi ist stinkreich, aber doch arm wie eine Kirchenmaus, da sie nie Liebe, Aufmerksamkeit und Familie kennengelernt hat. Ihr Weg führt über Drogen, Alkohol, Oberflächlichkeit und einer Maske bzw Rolle die sie spielt und das nicht nur am College....Denn wer Lexi wirklich ist, weiß keiner, selbst Lexi nicht...Mit Ash zusammen beginnt für Lexi eine Reise zu sich selbst und zu ihren eigenen Dämonen. Und nach und nach erkennt sie, dass nicht immer alles so ist, wie es scheint und das Vorurteile eben nur Vorurteile sind...Denn nicht alles geschieht aus Boshaftigkeit, sondern oft auch aus Verzweiflung...

Ash ist finanziell arm, dafür reich an Liebe. Auch wenn er jeden Tag ums Überleben kämpft, für sich und seine Geschwister, doch gibt er niemals auf und kämpft für seinen Traum und seine große Liebe.

Beide beginnen gemeinsam, gegen ihre eigenen Vorurteile zu kämpfen, gegen ihre Dämonen und für ihren Traum zu kämpfen. Doch auch hier stellt sich für Lexi die Frage, was wirklich ihr Traum ist...Viele Hürden und Missverständnisse sind auf ihrem Weg platziert und beide müssen lernen, was es bedeutet, zu vertrauen...und grade Lexi muss lernen, dass Reden hilft, bevor man sich völlig verrückt macht und sich Horrorszenarien zusammenspinnt...
Mir gefiel hier grade das langsame Angehen von Ash bez Lexi! Es ist so respektvoll, liebevoll und so emotional. Mir ging das einfach so unglaublich nah. Auch wie Lexi sich entwickelt, sie erkennt, dass sie Hilfe braucht...Ihre Entwicklung war hier die größte für mich! Denn erst wenn man sich den Dämonen gestellt hat, ist man frei und kann endlich atmen.

Die Emotionen springen von Anfang an über und haben mich ganz schön durchgeschüttelt. Doch kommt hier der Humor wahrlich nicht zu kurz. Die Dialoge und Situationen zwischen Lexi und Ash sind zum Schreien komisch, den Vogel hat allerdings Willow abgeschossen...Ich hab Tränen gelacht!
Sehr schön eingebunden sind sinnliche und explizite erotische Szenen, die aber nicht dominieren.

Die Charaktere haben eine wahnsinns Tiefe, sind authentisch, greifbar und einfach nur sympathisch.

Da sind noch Shaw und Melody. Beide sind mir wahnsinnig ans Herz gewachsen. Grundverschieden und doch absolut loyal zu Lexi und ihr eine große Stütze!

Auch Ash Geschwister spielen hier eine große Rolle und sind von zuckersüß bis zum Schreien komisch!
Und natürlich darf Aiden nicht fehlen, der hier aber nur kurz vorkommt.

Was für mich hier am aussagekräftigsten war und alles perfekt umschreibt, ist ein Zitat von Ash und Aiden:

~ Es ist egal, woher man kommt, es kommt nur darauf an, was man daraus macht. ~

Ich bin wahnsinnig gespannt auf den nächsten Band!

Ganz klare Leseempfehlung ❤️«
  20      0        – geschrieben von Bianka Fri
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz