Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.460 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »tosdramos936«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Sturm-Trilogie 2 - Nebelschimmer
Verfasser: Anya Omah (25)
Verlag: Rowohlt (1959)
VÖ: 19. Juli 2022
Genre: Romantische Literatur (30293)
Seiten: 432 (Broschierte Version), 400 (Kindle-Version)
Themen: Entscheidungen (2389), Fehler (554), Freundschaft (2793), Rückkehr (1215), Vertrauen (1077), Wiedersehen (2020)
Reihe: Sturm-Trilogie (2)
Charts: Einstieg am 29. Juli 2022
Höchste Platzierung (1) am 31. Juli 2022
Zuletzt dabei am 4. August 2022
Erfolge: 1 × Spiegel Paperback Top 20 (Max: 5)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,35 (93%)
auf Basis von vier Bloggern
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
7mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
48%
2
17%
3
24%
4
7%
5
3%
6
0%
Errechnet auf Basis von 29 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Sturm-Trilogie 2 - Nebelschimmer« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 8. September 2022 um 9:32 Uhr (Schulnote 1):
» Um was es geht:
Obi ist zurück. Zurück aus den USA, zurück in Lübeck und damit zurück in Jaspers Leben, das von Stund an kopfsteht.

Es ist nicht einfach:
Bei diesem Buch ist es wahnsinnig schwer, eine Rezension ohne Spoiler zu verfassen und dennoch etwas vom Inhalt zu verraten, weshalb ich meine Meinung diesmal anders aufbaue.

Los gehts:
Nachdem mir in Band 1 gegen Ende etwas zu viel Drama lag, passt hier alles. Von Beginn an tauche ich in die Story ein, als gäbe es kein Morgen. Selten halten mich Worte so fest und berühren mich tief. An einigen Stellen poetisch, ein wenig melancholisch, immer wieder feurig und leidenschaftlich, romantisch und dabei offen und ehrlich, so präsentiert mir Omah ihre Figuren, die fantastisch ausgearbeitet sind.

Ich fühle mich wie in einem Schleudergang in der Waschmaschine, so sehr wirbelt das Buch meine Emotionen durcheinander. Beim Lesen wird sofort klar, das Calla und Jasper voller Gefühle füreinander sind, doch leider ist in der Vergangenheit etwas geschehen, was für beide eine Rückkehr unmöglich macht. Durch eingewobene Rückblenden komme ich an den Anfang ihrer Beziehung und erlebe alles aus nächster Nähe mit. Omah spannt mich auf die Folter und lässt mich eine Weile rätseln, was zum Bruch geführt haben könnte und meine Gedanken sind flott unterwegs.

Ich habe Gänsehaut rauf und runter, weil mich die inneren Kämpfe, die die beiden ausfechten, so sehr treffen. Wie gerne möchte ich sie in den Arm nehmen, beide, und ihnen sagen, dass alles wieder gut wird, aber so einfach ist das nicht. Beim Lesen leide ich Qualen, echt, mir geht ihr Herzschmerz total an die Nieren.

Zu den Figuren kann ich nur sagen, dass ich sie liebe, alle beide mit ihren Ecken, Kanten und wundervollen Herzen.

Was mein Herz betrübt:
Erschreckend liest sich, wie sehr der Alltagsrassismus immer noch präsent ist. In der heutigen Zeit, mitten unter uns. Wo jeder aufgeklärter als der andere sein möchte, doch dabei nicht einmal die Grundformen des menschlichen Miteinander verinnerlicht hat. Mit Callas Augen erhält das alles einen wahnsinnig persönlichen Bezug und ich mag mir nicht ausmalen, wie vielen Anfeindungen und unbedachten Äußerungen sie täglich ausgesetzt ist.

Mein Fazit:
Mit „Nebelschimmer“ hat sich die Autorin unwiderruflich in mein Herz geschrieben. Es erstaunt mich, wie treffsicher sie mit Worten umgeht. Ihr Spiel und Klang erzeugen einen Sound in mir, der lange nachhallt. Authentische Charaktere, ein fesselnder und feinfühliger Schreibstil sowie ein lebendiges Setting, das mir alles aktiv vor Augen führt, runden mein Leseerlebnis ab. Dieses Buch wandert definitiv auf meine Highlight-Liste und jetzt kann ich kaum Band 3 abwarten.

Von mir erhält „Nebelschimmer“ 5 fantastische Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.«
  14      0        – geschrieben von lesehungrig
 
Kommentar vom 18. August 2022 um 23:51 Uhr (Schulnote 1):
» In " Nebelschimmer (Sturm-Trilogie 2) " sind Cala und Jasper sich sicher, dass ihre Liebe stark genug ist um die Zukunft miteinander zu verbringen und nichts zwischen sie kommen kann.
Doch als Cala den Spuren ihrer Herkunft für sich folgen muss, um herauszufinden woher sie kommt, ist plötzlich eine unüberwindbare Mauer an Gefühlen zwischen ihnen, die zur Trennung führt.
Als Cala wieder zurück in die Heimat kehrt und unverhofft auf Jasper trifft, spürt sie das ihr Herz ihm immer noch gehört, auch wenn sie nicht weiß, ob es überhaupt eine Chance für beide geben könnte, nachdem wie er sich verhalten und was sie erfahren hatte.
Für Jasper ist die Nachricht, dass seine Obi wieder zurück ist, nicht einfach, denn zum einen ist da diese Hoffnung das es vielleicht eine zweite Chance geben könnte, aber gleichzeitig auch die Angst Cala noch einmal zu verlieren. Denn ihr Suche nach sich selbst, hat Jasper viel abverlangt, ohne es benennen zu können.
Beide müssen das Vertrauen zueinander wieder erlangen, wenn sie ihrer Liebe eine Chance geben möchten. Doch sind Cala und Jasper dazu bereit, oder steht zuviel zwischen ihnen?
Die Story hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gebracht, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Cala und Jasper mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende wie auch tragische Momente und die ein oder andere Träne zu vergießen.
Ich musste das Buch in einem Rutsch durchlesen, da ich erfahren wollte, ob es beiden gelungen war ihrer Liebe eine zweite Chance zu geben und es für sie ein Happy End gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.«
  10      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 20. Juli 2022 um 17:58 Uhr (Schulnote 1):
» Das Cover ist genial. Es passt auch perfekt zum ersten Teil.
Diesmal geht es um Calla, eine der besten Freundinnen von Alissa, die wir im ersten Band schon kennengerlernt haben. Calla und Jasper waren das perfekte Paar, aber durch Callas Entscheidung hat sich alles geändert.
Als sie sich nach über einem Jahr wieder sehen, sind beide unsicher über ihre Gefühle und trauen sich nicht zu ihnen zu stehen.
Die Autorin hat sehr viel Herzblut in die Geschichte gesteckt. Ihre Protagonisten hat sie mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet. Es geht um Liebe, Vertrauen, aber auch um Rassismus und Vergangenheitsbewältigung.
Folgendes Zitat hat mir sehr gut gefallen: "Zu Hause ist kein Ort. Zu Hause ist ein Gefühl."

Fazit:
Dieser Teil ist sehr bewegend und hat mich sehr berührt!«
  8      0        – geschrieben von Das Lesesofa
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2023)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies