Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.589 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »CINNARD950«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Das Haus der Hebammen 2 - Carolas Chance
Verfasser: Marie Adams (4)
Verlag: blanvalet (1831)
VÖ: 18. Juli 2022
Genre: Frauenliteratur (1528)
Seiten: 384 (Taschenbuch-Version), 401 (Kindle-Version)
Themen: Hebammen (75), Jugendliebe (411), Köln (334), Wiedersehen (1879)
Reihe: Das Haus der Hebammen (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Das Haus der Hebammen 2 - Carolas Chance« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 3. August 2022 um 18:52 Uhr:
» Diese extrem langen Kapitel haben es mir ein kleines bisschen schwer gemacht. Auch wenn ich den ersten Teil nicht kenne, bin ich doch einigermaßen gut ins Buch gekommen. Klar mir fehlt an der einen oder anderen Stelle das Wissen aus Band 1. Im Buch geht es um die 3 Hebammen Carola, Ella & Susanne. In diesem Buch liegt der Fokus mehr auf Carola. Die Autorin hat einen tollen, leichten & flüssigen Schreibstil. Die Geschichte in sich ist auch sehr spannend, sodass man einfach immer weiterlesen möchte. Die 3 Hauptprotagonistinnen sind dabei authentisch, gut dargestellt & wirken sympathisch. Die Autorin schreibt über Liebe & Freundschaft & bringt das in dieser Geschichte so gut rüber. Ganz könnte mich die Story nicht begeistern. Dennoch hatte ich interessante Lesestunden.«
  6      0        – geschrieben von Zimtstern's Bücherregenbogen
Kommentar vom 28. Juli 2022 um 9:54 Uhr (Schulnote 1):
» Auch im 2. Band der Reihe rund um die 3 Hebammen der Cranachstraße , erfahren wir viel wissenswertes über die Geschichte der Hebammen und ihre Arbeit.

Die 3 Hauptprotagonistinnen gehen ihren ganz eigenen Weg und bereichern so die Geschichte.

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und es fällt einen leicht in die Geschichte einzutauchen. Alltagsprobleme und typische und nicht so typische Frauengeschichten werden miteinander verwoben. Es ist spannend und interesant zu gleich und auch witzig unterhaltsame Momente kommen nicht zu kurz. Aber auch Tabuthemen werden angesprochen.

Ich freu mich schon auf den finalen Band.«
  6      0        – geschrieben von Minzeminze
Kommentar vom 26. Juli 2022 um 9:03 Uhr (Schulnote 1):
» Den Roman “Das Haus der Hebammen, Carolas Chance” hat Marie Adams gemeinsam mit dem Verlag blanvalet am 18. Juli 2022 herausgebracht. Das wunderschöne Cover passt prima zur Reihe und zum Genre. Es handelt sich um den 2. Teil der Reihe “Das Haus der Hebammen”. Inhaltlich kann er ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Ich empfehle dennoch, diese Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen, damit sich der gesamte Charme dieser Reihe entwickeln kann.

Auf der Suche nach neuem Lesestoff konnte ich an dieser Geschichte nicht vorbei. Gerade habe ich den ersten Band gelesen. Den fand ich super und somit war ich sehr gespannt auf den Folgeband. Neugierig habe ich das Buch aufgeschlagen. Marie Adams hat mich gleich mitgenommen. Ein kurzer Zeitsprung in die frühen 90 Jahre folgte und ich war mittendrin im Geschehen. Ich fühlte mich in meine Jugendzeit versetzt und habe ich mich sehr auf ein Wiedersehen mit den 3 Frauen gefreut, die in diesem Teil von einer vierten Hebamme verstärkt werden.

Anhand ihrer Protagonistin Carola zeigt die Autorin die hohe Belastung einer berufstätigen Frau mit drei Kindern und einem ebenfalls berufstätigen Mann in einem anstrengenden und stetig fordernden Beruf der Hebamme auf. Ihre Reaktionen und Handlungen sind zu jeder zeit nachvollziehbar. Das lässt sie, ebenso wie die anderen Figuren, lebendig wirken. Geschickt erzählt die Autorin ihre Geschichte aus wechselnden Perspektiven und somit konnte ich allen Frauen in ihren Lebensgeschichten folgen. Der Perspektivwechsel sorgt für einen sauberen Spannungsbogen, der durch das gesamte Buch führt. Das Buch selbst in vier Kapitel und verschiedene Leseabschnitte gegliedert. Eine feinere Aufteilung hätte ich ein wenig schöner gefunden, da ich gerne Kapitel zu Ende lese, wenn ich eine Lesepause machen möchte. Alles in allem gefällt mir dieser Teil noch besser als Teil 1 und ich bin schon sehr gespannt auf Band 3, der am 21. September erscheint und auf den ich mich jetzt schon freue!

Marie Adams hat mit “Das Haus der Hebammen, Carolas Chance” einen historischen Roman auf den Büchermarkt gebracht, mit dem ich viele unterhaltsame Lesestunden verbracht habe. Gerne empfehle ich das Buch all denen weiter, die Freude am Zeitgeist der frühen 90-er Jahre haben, gerne fiktive Geschichten über starke Persönlichkeiten lesen und sich für den Beruf der Hebamme interessieren.«
  14      0        – geschrieben von tansmariechen
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz