Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.871 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »tia149«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Die Chiemsee-Reihe 1 - Chiemseesommer
Verfasser: Franziska Blum (1)
Verlag: Penguin (464)
VÖ: 1. April 2022
Genre: Romantische Literatur (28922)
Seiten: 384 (Taschenbuch-Version), 385 (Kindle-Version)
Themen: Chiemsee (18), Lakritze (4), Letzter Wille (83), Sommer (823), Tarnung (81), Väter (960)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Chiemsee-Reihe 1 - Chiemseesommer« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 19. Juli 2022 um 11:12 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Das war mein erstes Buch der Autorin und ich hoffe sehr, dass noch viele weitere der Autorin folgen. Mit Nellys Geschichte hat sie mich begeistert und ich hab die Geschichte in eins durchgelesen. Sie bietet viel Potenzial zu einer Fortsetzung und ich hoffe und wünsche mir sehr, dass es ein Wiedersehen a Chiemsee gibt.

Der Schreibstil der Autorin ist bezaubernd. Anders kann man ihn nicht nennen. Federleicht bin ich mit Nelly durch die Geschichte geflogen. Sie hat mir ein wunderschönes Kopfkino gezaubert, hat den Chiemsee und die zauberhafte Umgebung zum Leben erweckt, hat mich in die Welt der Lakritz und vor allem deren Herstellung entführt und mich für ein paar Stunden einfach träumen lassen. Es wird aus Nellys Sicht in der Erzählperspektive erzählt.

Die Handlung ist sehr gut durchdacht, authentisch, nachvollziehbar und hat eine schöne Tiefe. Sie ist gewürzt mit einer guten Portion Humor, viel Gefühl und wunderschönen romantischen Momenten. Hier gibt es keine künstlichen Dramen, es ist eine Geschichte, wie sie durchaus passieren kann. Es gibt keinen Kitsch, keine zähen oder langatmigen Szenen und vor allem keine erotischen Szenen. Es ist eine absolute Wohlfühlgeschichte.

Hier geht es um Nellys Suche nach ihrem Vater, nachdem ihre Mutter verstorben ist. Ich konnte mich gut in Nelly hineinversetzen, konnte ihre Ängste und auch Zweifel in Bezug auf ihren Vater nachvollziehen. Auch wenn ein kleines Missverständnis dazuführt, dass sie ihn erst als Angestellte kennenlernt, so hat sie Zeit ihn näher kennenzulernen. Das hat so seine Vor und Nachteile für Nelly. Doch Nelly ist als Charakter so wunderschön gezeichnet, dass sie diese Hürden nimmt, auch wenn ihre kleine Lüge sich bald verselbstständigt...
Und bald stolpert auch Quirin in ihr Leben und das Chaos wird perfekt und für Nelly wird es Zeit mit offenen Karten zu spielen, doch ist es dafür evtl schon zu spät? Grade die Momente mit Quirin sind so wunderschön und gehen ans Herz.

Aber der Moment, wo Nelly und ihr Vater Anton zusammenkommen und klar wird, wer Nelly wirklich ist, ging mir wahnsinnig nah und ich hatte Tränen in den Augen. Hier zeigt sich, dass alles nicht immer so schlimm ist, wie man es sich ausmalt. Und wie wertvoll es ist, eine neue Familie dazuzugewinnen.
Jedem Ende wohnt auch ein neuer Anfang inne...
Doch bald holt Berlin sie wieder ein und für Nelly bedeutet es nochmal, sich der Vergangenheit zu stellen...

Mir gefiel der Hintergrund sehr, weshalb Nelly ohne Vater aufgewachsen ist. Er hat mich sehr berührt und nachdenklich gemacht. Auch wenn Nelly eine wunderbare, liebenswerte und starke Frau geworden ist, hat man ihr angemerkt, dass ihr ihr Vater unbewusst gefehlt hat. Aber auch die Gründe ihrer Mutter haben mir Tränen in die Augen getrieben...Wie sagt sie: Manchmal reicht Liebe allein nicht aus.

Eine Geschichte, die tief geht, wo man auch mal tiefer gehen muss mit seinen Gedanken, zwischen den Zeilen lesen muss und sich einfach trotzdem nur fallen lassen kann. Die Autorin hat den Spagat zwischen Ernsthaftigkeit und Leichtigkeit spielend gemeistert.

Die Charaktere sind wunderschön gezeichnet. Sie haben Tiefe, sind facettenreich und haben Ecken und Kanten, wodurch sie erst recht authentisch werden. Sie sind einfach nur liebenswert und haben sich schnell in mein Herz geschlichen.

Ganz klare Leseempfehlung ❤️«
  14      0        – geschrieben von Bianka Fri
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz