Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.754 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »evaczyk«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Falaysia 1 - Allgrizia
Verfasser: Ina Linger (31)
Verlag: Eigenverlag (12884) und epubli (880)
VÖ: 3. Juli 2012
Genre: Fantasy (9510) und Romantische Literatur (16490)
Seiten: 330 (Taschenbuch-Version), 304 (Taschenbuch-Version Nr. 2), 360 (Taschenbuch-Version Nr. 3)
Themen: Falaysia (6), Fürsten (127), Krieg (1100), Rache (1534), Reisen (1696), Rückkehr (689)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
79 / 100
auf Basis von fünf Bloggern
100
20%
80
40%
60
40%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Dies hier ist der erste Band von Ina Lingers Falaysia-Saga, in der Jenna in einer vollkommen fremden und mittelalterlich wirkenden Welt aufwacht und nicht weiß, wie sie dorthin gekommen ist und warum.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Tödliches Andenken
Geschrieben von: Simon Geraedts (20. März 2019)
Frost & Payne 12 - Das mechanische Herz
Geschrieben von: Luzia Pfyl (12. April 2018)
100/100
[1 Blogger]
Lyamar 4 - Götterprüfung
Geschrieben von: Ina Linger (28. Mai 2019)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (3)     Blogger (5)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 7. Februar 2019 um 10:44 Uhr (Schulnote 1):
» Sehr guter Start

Im Prolog liest man, wie ein alter Mann stirbt und seinen jungen, eigentlich noch nicht wirklich richtig ausgebildeten, Nachfolger zu sich ruft.
Als Jenna gerade bei ihrer Tante – die in dieser Gegend als Hexe bezeichnet wurde – ist, bekommt diese Besuch von einem Mann namens Dameon. Dieser ist Jenna gar nicht geheuer, und mit Recht. Denn plötzlich eines Tages sieht Jenna sich in einer fremden Welt wieder. Doch eigentlich glaubt sie ja nicht an Magie, aber in dieser Welt wird sie eines Besseren belehrt. Sie bekommt Hilfe von Leon, den es auch vor vielen Jahren in diese Welt verschlagen hat. Und der in einem Kampf liegt mit Marek einem – ich würde sagen – Stammesführer. Als die beiden von ihm gefangen genommen werden, schleppt er Jenna in sein Zelt. Doch sie wehrt sich gegen ihn und entreißt ihm ein Schmuckstück, gegen dessen Kraft Marek nicht ankommt und er muss sich geschlagen geben – zunächst. Doch er wird sich das Schmuckstück wieder holen, irgendwie. Und so sind die beiden auf der Flucht, und am Überlegen, wie sie dieser Welt entkommen könnten. Dabei erleben die beiden viele Abenteuer.

Meine Meinung
Das Buch fängt gleich richtig spannend an. Ich fragte mich, wer der alte Mann wohl ist, der seinen Nachfolger ruft – und was er ist. Es ist auch gut verständlich geschrieben, der Schreibstil der Autorin gefällt mir. In der Geschichte war ich schnell drinnen, konnte mich in die Protagonisten gut hineinversetzen. In Jenna, die den Hass Leons auf Marek nicht wirklich verstand. In Leon, der sich durch seinen bereits sehr langen Aufenthalt in Falaysia hier sehr gut auskannte und Jenna beschützen wollte. Er wusste wie der Hase hier lief, wie es hier zuging, und was man tun musste, um zu überleben. Und auch in Jennas Tante Melina, die sich Leons wegen Vorwürfe machte, aber auch wütend auf Dameon war. Auf jeden Fall ließ die Spannung in dem Buch nie nach, ich war gefesselt davon und es hat mich gut unterhalten. Sehr gespannt bin ich auf dem zweiten Teil: Falaysia Fremde Welt Band 2: Trachonien. Von mir für dieses schöne und spannende Buch eine Weiterempfehlung sowie die volle Bewertungszahl.«
  13      0        – geschrieben von Lerchie
Kommentar vom 8. Februar 2016 um 11:59 Uhr (Schulnote 1):
» Mit dieser Geschichte um Jenna und Leon in Falaysia hat Ina Linger eine Welt geschaffen, die nur begeistern kann. Man erlebt ausgeklügelte Charaktere, eine wunderbare wenn auch düstere Welt kennen und macht Bekanntschaft mit den verschiedensten und außergewöhnlichsten Kreaturen.

Dazu wird es nie langweilig, denn in dieser Welt tobt ein alter Krieg und eine Menge unterschweifiger Machtkämpfe in welche unsere zwei Hauptprotagonisten mitten hinein gezogen werden.

Doch neben all dem Leid und der Traurigkeit erleben wir auch Vertrauen, Freundschaft, Hoffnung, ein bisschen Magie und vielleicht auch eine zarte Rose der Liebe. Eine tolle Mischung, die diese Reihe zu einem Highlight werden lassen könnte. :)«
  5      0        – geschrieben von Ruby-Celtic
 
Kommentar vom 14. November 2014 um 23:42 Uhr (Schulnote 1):
» Noch keine Rezension für das erste Falaysia-Buch? Gotteslästerung! ;) Ich fand schon diesen Teil hier einfach nur sensationell und warte seitdem immer wieder wie gebannt darauf, dass ein neuer Teil erscheint. Tolles Buch, tolle Buchserie!!!«
  0      0        – geschrieben von Nysina
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz