Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.613 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Alwine Seibert«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die Zärtlichkeit der Wellen
Bitte einloggen, um die Aktion durchführen zu können!
 
Benutzername:


Passwort:


Passwort vergessen?
Kostenlosen Account anlegen?
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
1mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Zärtlichkeit der Wellen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 23. Juli 2022 um 16:59 Uhr (Schulnote 1):
» Ella Janek ist das Pseudonym der Autorin Angelika Schwarzhuber, die unter ihrem Klarnamen eher heitere Frauenromane und auch Weihnachtsromane schreibt.
Als Ella Janek legt sie nun ihren zweiten Roman vor, der erneut ein emotionaler Roman mit Tiefgang ist.

Andrea Forster lebt in München und steht kurz vor ihrem 50. Geburtstag. Sie ist seit 18 Jahren geschieden und hat ihren Sohn mehr oder weniger alleine aufgezogen. Da sie nach der gescheiterten Ehe das Gefühl hatte, für ihren Ex-Mann nur die „Zwischenfrau“ gewesen zu sein, bis dieser die richtig große Liebe trifft, möchte sie dies nie wieder erleben.
Als alleinerziehende Mutter hatte sie ohnehin kaum Chancen, noch einmal einen Mann zu finden, so hat sie es jedenfalls erlebt.
Als sie als freiberufliche Grafikdesignerin für einen Verlag ein Cover für einen Krimi entwerfen soll, lernt sie den Verlagsleiter Michael kennen, der erst kürzlich von Hamburg nach München zog.
Und da sind plötzlich Schmetterlinge in ihrem Bauch, denn Michael würde sehr gut zu ihr passen. Aber beide haben eine Vergangenheit, werden sie eine Chance haben?

Andrea ist eine liebenswerte und sympathische Protagonistin und das aus mehreren Gründen.
Mir hat gut gefallen, dass wir es hier nicht mit einer jungen, superschlanken, hippen Frau zu tun haben sondern einer gestanden Frau, die schon über einige Lebenserfahrung verfügt.
Sie ist liebevolle Mutter, Schwiegermutter und auch schon Großmutter einer kleinen Enkeltochter. Ihre freiberufliche Arbeit, die sie sehr liebt, ermöglicht es ihr, sich um die kleine Enkelin zu kümmern und damit Sohn und Schwiegertochter zu unterstützen.
Eine sehr herzliche und enge Freundschaft verbindet sie mit ihrer Nachbarin. So eine tolle Freundin wünscht sich sicher jede Frau.

Mir hat es große Freude gemacht, Andrea in dieser Phase auf dem Weg zur zweiten großen Liebe zu begleiten.
Das Kennenlernen von Michael, die ersten Kontakte, Verabredungen und Gespräche waren wirklich zauberhaft und authentisch dargestellt.
Man spürt, wie Andreas Schmetterlinge flattern und erkennt auch Michaels Interesse. Andreas Vorsicht und ihre Zweifel, ob sie sich auf eine Beziehung einlassen soll, konnte ich gut nachvollziehen. Und so habe ich gebannt verfolgt, wie sich die Beziehung zwischen Andrea und Michael entwickelt und miterlebt, wie dann plötzlich die Vergangenheit und das bisherige Leben dazwischenkommt bzw. in Erscheinung tritt.

Die Autorin ist eine wunderbare Erzählerin und man spürt bei ihrem Schreibstil, dass sie auch Drehbücher schreibt, denn mein Kopfkino hatte einiges zu tun und ich fühlte mich beim Lesen immer, als wäre ich dabei.

Andreas und Michaels Geschichte ist voller unterschiedlicher Emotionen und eine Achterbahn der Gefühle.
Die beiden führen tolle Gespräche, machen schöne Ausflüge, es gibt Humor, Romantik und durch überraschende Ereignisse kommt auch Spannung auf. All das kommt ohne Kitsch und Klischees aus und wird sehr gefühlvoll erzählt.
Einen kleinen Gastauftritt hat auch Eva, die Protagonistin aus „Die Frau im Park“, was mir gut gefallen hat.

„Die Zärtlichkeit der Wellen“ ist ein wunderbarer Roman mit Tiefgang, der auch nachdenkliche Momente hat. Viele leise Töne aber auch Humor und eine Handlung, die sehr lebensnah ist, machen ihn zu einem wunderschönen Leseerlebnis, das ich gerne weiterempfehle!


Fazit: 5 von 5 Sternen«
  14      0        – geschrieben von Fanti2412
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz