Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.177 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Arnold Stöhr«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
NY Frost Kings 1 - Ice Ice Baby
Verfasser: Laura Winter (51)
Verlag: Eigenverlag (25325)
VÖ: 1. Juli 2022
Genre: Romantische Literatur (29711)
Seiten: 267
Themen: Eishockey (248), New York City (1975), Sportler (647)
Reihe: NY Frost Kings (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,14 (77%)
1
35%
2
24%
3
33%
4
8%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 63 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »NY Frost Kings 1 - Ice Ice Baby« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 14. August 2022 um 20:04 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Ich liebe Lauras Bücher und ich war sehr gespannt auf ihr neues Buch! Auch hier wurde ich nicht enttäuscht! Eine zuckersüße, tiefgehende Wohlfühlgeschichte!

Der Schreibstil ist federleicht und flüssig. Ich hab die Geschichte inhaliert, die Seiten flogen nur so dahin. Dazu die vielen kleinen liebevollen Details und der bildliche Schreibstil, ich hatte ein tolles Kopfkino und ein paar vergnügliche Lesestunden.

Der Humor kommt hier wahrlich nicht zu kurz. Ich hatte stellenweise echt Muskelkater vom Lachen. Mein absolutes Highlight war das Elterntreffen...ihr Vater, ich muss jetzt noch Tränen lachen...Aber allein Payton ist einfach herzerfrischend direkt und bringt alle mehr als einmal in peinliche Situationen. Die Emotionen springen von Anfang an über und wirbeln den Leser nur so durch die Geschichte. Was mir sehr gefallen hat, dass es hier wirklich absolut keine Dramen gibt.

Es ist eine sehr leichte Handlung, die trotzdem eine schöne Tiefe hat. Es muss nicht immer alles hochdramatisch sein, um einer Geschichte Tiefe zu geben und es müssen nicht immer irre komplexe Storys sein, um zu unterhalten und genau das beweist die Autorin mit der Geschichte von Evelyn und Brady.
Die Geschichte ist authentisch und nachvollziehbar. Ich hab jetzt mehr als einmal in den anderen Rezis gelesen, dass das unauthentisch wäre, wie Evelyn und Brady zusammenkommen etc...aber warum? Es ist bei Beiden Liebe auf den ersten Blick und das ist sowas wunderschönes und muss man festhalten, wenn man es einmal erlebt und genau das hat die Autorin auf zauberhafte, erfrischende und humorvolle Art und Weise ausgearbeitet. Zu keinem Zeitpunkt ist es kitschig oder lächerlich.

Payton hat ihr Herz bereits verschenkt und wenn Kinder wen mögen, dann mögen sie ihn auch und genau das hat die Autorin mit Payton wunderschön dargestellt. Payton hat mich an die Tochter meiner Freundin erinnert, dadurch konnte ich mich so gut in die Situationen mit der Kleinen hineinversetzen. Aber auch Bradys Umgang mit ihr ist so zauberhaft und grade die Situation im Kinderzimmer später ging mir so wahnsinnig nah und selbst ich hatte da Tränchen in den Augen. Aber auch Rick, Rob und den Trainer hat sie schnell um den Finger gewickelt und hat mich laut lachen lassen. Aber auch ihr wahnsinnig feines Gespür für die emotionale Lage ihrer Mutter ist einfach bewegend. Ja, Payton hat sich auch in mein Herz geschlichen...

Evelyn ist eine wahnsinnig sympathische und liebenswerte Person. Sie ist authentisch, verstellt sich nicht und kämpft für Payton und sich. Ihr Kampfgeist und Mut ist toll dargestellt, aber auch die Tatsache, dass sie trotz Mutter sein auch noch eine Frau ist. Ich konnte ihr Gefühlschaos bez Brady total nachvollziehen, auch ihre Selbstzweifel bez dessen, dass Brady ein Star ist und sie "niemand" und fand die Art wie beide zusammen kommen sehr gelungen. Das langsame, aber auch immer auf Payton bedacht und gleichzeitig romantisch und mit Funken fliegenden Momenten.
Ich fand es toll, wie sie für ihren Traum das "Green Dream" kämpft und ihr unbändiger Stolz, es unbedingt allein zu schaffen.
Ihren Ex-Mann hätte ich so gern an die Wand getackert...

Brady ist einfach ein Traummann durch und durch. Superstar und doch bodenständig. Er beweist Evelyn auf so wunderschöne Art, dass er nicht nur Superstar ist, sondern auch ein Mann mit Träumen, Wünschen, Ecken und Kanten. Und er kämpft für ihre Liebe, macht klar, dass sie zusammengehören, ohne Versteckspielen etc und mit vielen liebevollen Aktionen hat er nicht nur Evelyns Herz erobert, sondern auch meins.
Die Momente mit dem Team und auch mit seinen Freunden Rick und Rob sind toll eingefügt und runden die Geschichte perfekt ab.

Eine wunderschöne Geschichte über die Liebe auf den ersten Blick, über Freundschaft, Zusammenhalt, über die Träume im Leben, über Hoffnung und Stolz, über blindes Vertrauen und das der Traum Wirklichkeit ist. Über die Kraft, niemals aufzugeben und das auch Superstars nur Menschen sind. Und manchmal braucht das Glück auch kleine Tricks und einen kleinen Schubs ;)) auch wenn Frau immer alles herausbekommt...;))

Die Charaktere haben eine schöne Tiefe. Sind greifbar, authentisch und sympathisch. Rob und Rick...Die Beiden sind für etliche Lacher gut und stehen fest hinter Brady. Ich bin sehr auf die Geschichte der Beiden gespannt! Aber auch Ally ist einfach Zucker! Und natürlich Bradys Bruder und Familie nicht zu vergessen.
Wer für mich ein kleiner Highlight Charakter war, war der Trainer. Er ist so genial ausgearbeitet, ich hab Tränen gelacht...

Ich freu mich schon sehr auf die nächsten Bände!

Ganz klare Leseempfehlung ❤️«
  16      0        – geschrieben von Bianka Fri
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies