Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.645 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »shared536«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Scones zum Frühstück
Verfasser: Alexandra Zöbeli (8)
Verlag: Saga (10)
VÖ: 30. Juni 2022
Genre: Romantische Literatur (28435)
Seiten: 445 (Taschenbuch-Version), 405 (Kindle-Version)
Themen: Hunde (1171), Inseln (2410), Isle of Skye (44), Kochen (725)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Scones zum Frühstück« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. Juli 2022 um 16:16 Uhr (Schulnote 1):
» Ein wunderschöner Liebesroman

Dass einem Michelin-Sterne wenig, wenn gar nichts nützen, lernt der Gourmet-Koch Max Buchanan auf die harte Tour. Sein ganzes Leben gerät in eine Schieflage, als er nach einem Herzinfarkt allein dasteht, denn das Restaurant wurde in Verruf gebracht. Von einer Bekannten übernimmt er den übergewichtigen Hund Bradley und auf der Isle of Skye einen Job als Küchenchef einer Schulkantine an. Die ehemalige Seenotretterin Robyn, seine Vermieterin, ist abweisend und Geheimnisvoll. Doch mit seinen leckeren Scones schafft er es, dem wahren Grund ihres zurückgezogenen Lebens auf die Schliche zu kommen.

Meine Meinung
Ich mag die Bücher von Alexandra Zöbeli und habe sie auch alle gelesen. Wie alle anderen konnte ich auch dieses ohne Störung meines Leseflusses lesen, denn es gab keine Unklarheiten im Text, die mich beim Lesen unterbrochen hätten. In der Geschichte war ich, wie immer, schnell drinnen, konnte mich in die Protagonisten gut hineinversetzen. In Max, der sich mit einem Herzinfarkt im Krankenhaus liegend, auf seinen Vertreter im Restaurant verlassen hatte und dann eine riesengroße Enttäuschung erleben musste. In Robyn, die Furchtbares durchgemacht hat und dies bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht überwunden hatte, ja sie würde es wohl nie wirklich überwinden. Und ich weiß, wovon ich hier rede, aber mehr sage ich dazu nicht. Denn diesem Geheimnis muss der Leser selbst auf die Spur kommen, indem er dieses schöne und spannende Buch liest. Ja es ist ein Liebesroman, und ich lese die von dieser Autorin immer sehr gerne, denn Sexorgien spielen hier keine Rolle. Es gibt hier keine detailgenauen Sexszenen, die zudem noch ins ordinäre oder vulgäre rutschen. Und das gefällt mir, denn diese Szenen mag ich nicht so sehr. Dieses Buch hat mir wieder sehr gut gefallen, denn es war, wie gesagt, spannend, hat mich gefesselt und sehr gut unterhalten. Es hat mich so gepackt, dass ich es in einem Rutsch gelesen habe. Daher empfehle ich es sehr gerne weiter und vergebe die volle Bewertungszahl.«
  13      0        – geschrieben von Lerchie
Kommentar vom 5. Juli 2022 um 22:47 Uhr:
» Bei dieser Lektüre, übrigens meine erste von Alexandra Zöbeli, hat mich das Cover schon magisch angezogen. Es versetzt uns sofort an den Schauplatz nach Schottland, an den uns die Autorin entführt und hier tauchen wir in eine beeindruckende Geschichte ein.
Der Inhalt: Starkoch Max lernt auf die harte Tour, dass Michelin-Sterne wenig nützen, wenn das Leben in Schieflage gerät. Nach einem Herzinfarkt steht er ohne Freundin und Restaurant da, dafür mit einem liebenswerten aber übergewichtigen Hund. Max braucht dringend Abstand! Also nimmt er ein Jobangebot auf der wild-romantischen Isle of Skye an. Statt der High-Society bekocht er nun Teenager, die sein Essen mit großem Argwohn betrachten. Und dann ist da noch Robyn, seine geheimnisvolle und abweisende Vermieterin. Sie scheint Selbstgespräche zu führen. Und obowhl sie allein und zurückgezogen lebt, deckt sie den Tisch immer für zwei. Was es damit wohl auf sich hat? Scone um Scone versucht Max, Robyns Vertrauen zu gewinnen. Bis eine einzige Nacht zwischen ihnen alles ändert.
Durch die herrlichen Beschreibungen der Autorin erwacht die Geschichte vor meinem inneren Auge zu Leben. Ich sehe die Isle of Skye vor mir und habe mich sofort unsterblich in diese schöne Insel verliebt. Und versüßt haben diesen Aufenthalt die leckeren Scones, deren Geruch ich förmlich in der Nase habe. Und dann lerne ich auch noch die unterschiedlichsten Menschen und ihre Schicksale kennen und das Gelesene beschäftigt mich auch noch nach Beendigung dieser interessanten Lektüre. Da ist Max, ein Promikoch, der durch einen Herzinfarkt aus seinem bisherigen stressigen Leben gerissen wird. Ich spüre förmlich, welche Veränderung mit Max vorgeht, als er sich intensiv mit dem Leben der Jugendlichen auseinandersetzt. Und dann ist da noch Robyn, auch sie scheint ein Päckchen zu tragen. Voller Spannung habe ich diese Lektüre die wirklich einen tollen Spannungsbogen verschlungen, ich konnte sie einfach nicht mehr aus der Hand legen, denn der Schreibstil der Autorin ist einfach super toll.
Für mich ein Lesevergnügen der Extraklasse, das mir Traumlesestunden beschert hat. Selbstverständlich vergebe ich für diese Traumlektüre gerne 5 Sterne.«
  10      0        – geschrieben von zauberblume
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz