Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.593 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »henrieke268«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Kate Burkholder 13 - Blinde Furcht
Verfasser: Linda Castillo (28)
Verlag: Fischer (2022)
VÖ: 29. Juni 2022
Genre: Thriller (7868)
Seiten: 352 (Taschenbuch-Version), 343 (Kindle-Version)
Original: Fallen
Themen: Amische (23), Geheimnisse (5397), Leichen (2841), Mord (7714), Motel (18)
Reihe: Kate Burkholder (15)
Charts: Einstieg am 2. Juli 2022
Höchste Platzierung (4) am 8. Juli 2022
Zuletzt dabei am 15. Juli 2022
Erfolge: 3 × Media Control Top 10 E-Book (Max: 5)
1 × BILD-Bestseller Top 20 (Max: 5)
3 × Spiegel Taschenbuch Top 20 (Max: 3)
4 × Schweiz Taschenbuch Top 20 (Max: 6)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
14mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,66 (87%)
1
58%
2
27%
3
10%
4
1%
5
1%
6
2%
Errechnet auf Basis von 91 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Kate Burkholder 13 - Blinde Furcht« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 4. August 2022 um 22:29 Uhr (Schulnote 1):
» Ein neuer Teil mit einer meiner Lieblingsermittlerinnen: Kate Burkholder. Ich bin vom ersten Teil an dabei und finde die Reihe nach wie vor fantastisch. Die Ermittlerin bleibt lange in Erinnerung, weil sie so ungewöhnlich ist. Aufgewachsen als Amishe lebt sie nun ein „englisches“ Leben und ist momentan mit ihrem persönlichen Leben sehr glücklich.
Dann kommt der große Kontrast, an dem Kate schwer zu knabbern hat. Eine junge Frau, die genau wie Kate amish aufwuchs und die Gemeinschaft auch verließ, wird ermordet aufgefunden. Warum hatte sie weniger Glück ihr wahres Leben zu finden als Kate? Kate erinnert sich an das Opfer, dadurch wird der Fall schnell persönlich. Auf der Suche nach dem Täter findet Kate einige Verdächtige, aber auch viele Ungereimtheiten, was das Buch ungemein spannend macht. Ein großes Plus sind die tollen unvorhersehbaren Wendungen, die mir so richtig gut gefallen haben. Die Autorin versteht ihr Handwerk, und hat natürlich mit der Gemeinschaft der Amishen ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal.
Der Schreibstil ist routiniert, spannend und an den richtigen Stellen geheimnisvoll. Alle Nebencharaktere sind super ausgearbeitet und bereichern die Geschichte. Und natürlich sind die Exkursionen in das Amishe Leben spannend und für Menschen die nicht so leben teilweise verwunderlich.

In einigen Rückblenden wird erzählt, was Rachael und ihre Freundin in ihrer Jugend erlebt haben, was dem Buch zusätzlich einen geheimnisvollen Touch gibt und beide Frauen plastisch , nahbar und sympathisch werden lässt.


Fazit: Nix zu meckern, absolut perfekt, ich liebe diese Reihe:)«
  7      0        – geschrieben von mellidiezahnfee
 
Kommentar vom 29. Juli 2022 um 10:06 Uhr (Schulnote 1):
» Eine junge Frau wird in einem Motel in Painters Mill tot aufgefunden. Sie wurde brutal erschlagen. Bereits am Tatort erkennt Polizeichefin Kate Burkholder die Tote. Es handelt sich um Rachael Schwartz, die in der amischen Gemeinschaft aufwuchs, ihr aber vor Jahren den Rücken kehrte, da sie gegen die strengen Regeln rebellierte. Kate ist geschockt. Wer hat Rachael so gehasst, dass sie so brutal getötet wurde?

"Blinde Furcht" ist bereits der dreizehnte Fall für Kate Burkholder, die als Amische aufwuchs, die Gemeinschaft aber verließ und nun in Painters Mill als Polizeichefin arbeitet. Da die Fälle in sich abgeschlossen sind, kann man den aktuellen Ermittlungen auch dann folgen, wenn man noch keinen Teil der Reihe gelesen hat. Außerdem lässt die Autorin wichtige Hintergrundinformationen zu Kate Burkholders Vergangenheit und den Mitgliedern ihres Ermittlerteams in die Handlung einfließen. Dadurch fällt ein eventueller Neueinstieg in diese Reihe leicht. 

Auch bei diesem Fall gelingt es der Autorin, vom ersten Moment an, Spannung aufzubauen. Denn man beobachtet Rachael Schwartz, die offenbar eine Person, die sie erwartet hat, in ihr Motelzimmer lässt. Für Rachael kommt der erste Schlag, der sie trifft, vollkommen unerwartet. Dadurch ist man sofort im spannenden Geschehen und fragt sich, wer so eine Wut auf Rachael hat und warum das so ist. 

Kate Burkholders Ermittlungen führen sie in die Amische Gemeinschaft. Schnell wird klar, dass Rachael sich einige Feinde gemacht hat. Gemeinsam mit Kate folgt man einigen Spuren und versucht, die einzelnen Puzzleteilchen an die richtige Stelle zu setzen. Doch als man meint, dass man nun ein stimmiges Bild hat, sorgen unerwartete Wendungen dafür, dass man den Fall aus einem anderen Licht betrachten muss. Handlungsorte und Protagonisten werden dabei wieder so lebendig beschrieben, dass man ganz in den Fall eintauchen kann und früh in den Sog der Ereignisse gerät. Zum Ende hin steigt die ständig spürbare Spannung um ein Vielfaches an, denn das Finale hat es wirklich in sich.

Ein Thriller, der durch durchgehende Spannung und überraschende Wendungen überzeugt!«
  14      0        – geschrieben von KimVi
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz