Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.146 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »oona40«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Das Haus am Alsterufer
Verfasser: Micaela Jary (17)
Verlag: Goldmann (1944)
VÖ: 21. Juli 2014
Genre: Historischer Roman (4361)
Seiten: 576
Themen: Architekten (167), Erster Weltkrieg (176), Familien (1203), Hamburg (586), Hochzeit (1411)
Charts: Einstieg am 18. August 2014
Höchste Platzierung (1) am 24. August 2014
Zuletzt dabei am 8. September 2014
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
13mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Lavinia, die Tochter des verwitweten Reeders Victor Dornhain, wird mit einem Architekten verheiratet, liebt aber ihren Schwager. Die illegitime Tochter Dornhains wird zeitgleich als Hausmädchen eingestellt. Dann bricht der Erste Weltkrieg aus - und führt dazu, dass Lavinia ihre wahre Bestimmung erkennt, Klara auf der Suche nach ihrer Mutter den Mann ihres Lebens findet, und das Schicksal der Familie zu einer Frage der Ehre wird ...
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 23. August 2014 um 15:34 Uhr:
» Absolut gelungener historischer Hamburg-Roman. Sowohl die Orte als auch die Ereignisse der Zeit sind glänzend recherchiert worden und wie aus einem Guß in den Text eingebunden worden. Besser geht es nicht. Szenerie sehr gut, Protagonisten wunderbar, Story interessant. (Hamburger) Herz, was willst du mehr?«
  0      0        – geschrieben von mänden
Kommentar vom 18. August 2014 um 4:32 Uhr:
» Ganz gutes Buch, was vor allem von zwei Dingen lebt, nämlich einmal von dem schönen Hamburg-Gefühl, was dabei aufgebaut wird, und der angenehm ruhigen Erzählweise. Was mich nicht so begeistert hat war das etwas abrupte Ende, außerdem paßt der Klappentext einfach nicht richtig zum Inhalt, denn da wurden die Schwerpunkte ganz anders gesetzt.«
  0      0        – geschrieben von Bad Actress
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz