Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.640 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Reimund Veit«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
In fünf Jahren
Verfasser: Rebecca Serle (1)
Verlag: btb (592)
VÖ: 14. Juni 2022
Genre: Romantische Literatur (28431)
Seiten: 320 (Broschierte Version), 321 (Kindle-Version)
Original: In Five Years
Themen: Anwälte (932), Hochzeit (1818), New York City (1906), Träume (868), Zukunft (362)
Charts: Einstieg am 17. Juni 2022
Höchste Platzierung (3) am 24. Juni 2022
Zuletzt dabei am 27. Juli 2022
Erfolge: 8 × Spiegel Paperback Top 20 (Max: 9)
7 × Schweiz Taschenbuch Top 20 (Max: 7)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,25 (95%)
auf Basis von vier Bloggern
1
75%
2
25%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
19mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
2,01 (80%)
1
33%
2
42%
3
20%
4
3%
5
2%
6
1%
Errechnet auf Basis von 196 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »In fünf Jahren« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (6)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 16. Juli 2022 um 22:08 Uhr (Schulnote 1):
» Sehr tiefsinnig

Dannie ist in New York eine erfolreiche Anwältin. Im Bewerbungsgespräch wird sie gefragt, wo sie sich in fünf Jahren sieht. Sie hat ihr Leben ganz durchgeplant. An diesem Abend wird ihr Freund ihr einen Heiratsantrag machen. Aber als sie am nächsten Morgen wieder aufwacht, hat die Nacht und der Traum alles verändert, was sie gedacht hat, was mal sein wird.

Dieser Roman hat mich tief berührt. Es war ein wirklicher Page-Turner. Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen und habe es in einem ausgelesen. Den Schreibstil fand ich sehr flüssig und sehr angenehm. Die Handlung wird in der Ich-Perspektive von Dannie erzählt. Die Geschichte beginnt als Liebesgeschichte. Aber mit der Zeit ist das Thema sehr tiefsinnig, dass es immer anders kommt, als man gedacht hat. Außerdem geht es um Freundschaft. Das Ende hat mich tief bewegt. Mit dieser Wendung habe ich aus dem Klappentext nicht gerechnet.

Eine sehr tiefsinnge und berührende Geschichte über Freundschaft, von mir volle Leseempfehlung.«
  11      0        – geschrieben von esmeralda19
Kommentar vom 30. Juni 2022 um 20:03 Uhr (Schulnote 2):
» New York im Jahr 2020: Danielle Ashley Kohan, eine New Yorker Anwältin, führt mit David Rosen eine glückliche Beziehung. Doch nach dem Heiratsantrag, den sie annimmt, hat Dannie einen komischen, sehr realistischen Traum: Es ist das Jahr 2025 und sie ist mit einem anderen Mann zusammen. Kann es soweit kommen? Was hat das Ganze zu bedeuten?

„In fünf Jahren“ ist ein Roman von Rebecca Serle.

Meine Meinung:
Der Roman besteht aus 41 Kapiteln mit einer angenehmen Länge. Er endet mit einem Epilog. Die Handlung umfasst fünf Jahre, wobei es mehrere Zeitsprünge gibt. Der Aufbau ist recht simpel, funktioniert aber sehr gut.

Erzählt wird im Präsens in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Dannie. Der Schreibstil ist einfach und schnörkellos, aber passt gut zur Geschichte. Auch in sprachlicher Hinsicht ist der Roman unauffällig.

Protagonistin Dannie ist eine sympathische und realitätsnahe Figur. Ihre Gedanken und Gefühle kommen prima zum Ausdruck. Ich habe ihre Geschichte gerne verfolgt. Auch die übrigen Charaktere sind nicht zu klischeehaft.

Inhaltlich hat mich der Roman nicht enttäuscht. Ich mag keine typischen Liebesgeschichten und habe auf eine Lovestory der anderen Art gehofft, wie mir das Marketing zu diesem Buch versprochen hat. Dieser Erwartung wird der Roman gerecht, denn er hält Überraschungen und unerwartete Wendungen bereit.

Auf rund 300 Seiten ist die Geschichte zudem kurzweilig und unterhaltsam. Emotional konnte mich der Roman mehrfach berühren.

Die reduzierte Gestaltung der deutschen Ausgabe spricht mich sehr an. Der prägnante englischsprachige Originaltitel („In five years“) wurde erfreulicherweise wortgetreu übersetzt.

Mein Fazit:
Wer eine klassische Liebesgeschichte mit viel Wohlfühlatmosphäre sucht, wird mit dem Roman von Rebecca Serle eher nicht glücklich. Für alle anderen ist „In fünf Jahren“ jedoch definitiv einen genaueren Blick wert.«
  11      0        – geschrieben von milkysilvermoon
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz