Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.396 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »CHIARA-38«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Scottish Dream - Unvergleichlich
Verfasser: Gemma McBride (3)
Verlag: Eigenverlag (23711)
VÖ: 1. Juni 2022
Genre: Romantische Literatur (27949)
Seiten: 190
Themen: Bürgermeister (122), Dorf (1240), Inseln (2363), Isle of Skye (43), Schottland (783)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats Juni 2022 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Scottish Dream - Unvergleichlich« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. Juni 2022 um 16:11 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Endlich wieder eine neue Geschichte aus Schottland von Gemma McBride. Ich liebe ihre Bücher, egal unter welchem Pseudonym und grade die Schottland Romane haben es mir angetan.

Jedes Geschichte aus Schottland und aus ihrer Feder ist auch für mich irgendwie eine Entschleunigung. Diese besondere Atmosphäre, die Gelassenheit der Schotten kommt so gut rüber und lassen mich jedes Mal träumen und für ein paar Stunden selbst nach Schottland entfliehen.

Mels Schreibstil ist unbeschreiblich. Ich würde ihre Bücher auch erkennen, wenn ihr Name nicht draufsteht. Federleicht fliegt man durch die Geschichte, die trotzdem eine wahnsinns Tiefe hat. Dazu der bildliche Schreibstil, ich hatte sowohl die Isle of Skye, als auch Mailand so bildlich vor Augen! Die krassen Gegensätze dieser zwei Orte hat sie so perfekt hervorgehoben, Mailand quirlig und eigentlich niemals wirklich ruhig, dagegen die Isle of Skye mit ihrer Weite, der Ruhe, dem eigenwilligen Wetter, der einzigartigen Landschaft. Man merkt mit jedem einzelnen Wort, wieviel Liebe die Autorin für das Land empfindet und mit wieviel Herzblut die Geschichte geschrieben wurde. Eben mit all den kleinen liebevollen Details, die irgendwie nur die Schotten zu eigen ist. Liebenswert, schrullig, ehrlich und direkt, mit dem Herz am rechten Fleck.

Die Handlung wird abwechselnd aus Mandys und Ronans Sicht in der Erzählperspektive geschrieben.

Im Grunde ist es eigentlich Mandys Geschichte. Mandy, die das Geschäft ihrer Eltern übernehmen soll und damit in einen Strudel von Emotionen gerät und anfangs überfordert ist. Die Emotionen springen sofort über und ich konnte mich in Beide sehr gut hineinversetzen. Grade mit Mandy konnte ich so mitfühlen. Das Chaos plötzlich in zwei Lebenssituationen zu stecken und die richtige Entscheidung zu treffen. Ihre Gedanken und Handlungen sind nachvollziehbar. Ich fand es auch nicht überstürzt, im Gegenteil, sehr authentisch, da sie ja ihr Leben in Mailand seit 12 Jahren hat. Sie geht es sehr rational an und auch sehr überlegt. Mir gefiel sehr, wie sie dann aber anfing, grade auch an dem Moment wo es intensiver mit Ronan wurde, sich selbst zu hinterfragen und ihr momentanes Leben, unabhängig von den Schuldgefühlen gegenüber ihren Eltern und den Gefühlen zu Ronan. Ihre Entwicklung war extrem stark, man hat beim Lesen so sehr gespürt, wie sie selbst immer ruhiger wurde und angekommen ist, wenn auch sie selbst das noch nicht wusste...;)) Es beginnt für sie eine Reise zu sich selbst und was wirklich für sie wichtig ist.

Ronan, er ist für sie der Fels in der Brandung. Anfangs als Freund, entwickelt sich mehr. Doch auch Ronan spielt nicht mit offenen Karten. Auch für ihn wird es eine emotionale Achterbahnfahrt, bis er selbst merkt, warum er so handelt, dass die Gründe ganz woanders liegen, wie er sich selbst einredet.

Sehr schön eingearbeitet ist der Romance Anteil. Hier gibt es kein HopplaHopp...Es entwickelt sich langsam, authentisch. Grade dadurch, dass beide Charaktere schon "älter" sind, macht es die Liebesgeschichte authentisch. Beide durchdenken alles, auch wenn die Liebe eigene Pläne hat...Es wird romantisch und sinnlich, mit sinnlichen erotischen Szenen. Grade Italien trifft Schottland ist einfach so romantisch, ich hab hier, glaub, selbst mit Herzchen im Auge gesessen...

Doch auch der Humor kommt nicht zu kurz. Grade die Dialoge zwischen Mandy und Ronan sorgen für Lacher, aber auch Massimo ist ein Fall für sich. Von den Einwohnern von Dunvegan ganz zu schweigen....

Eine Geschichte über Veränderungen im Leben, über die Suche nach sich selbst, über Liebe und Vertrauen. Aber auch, wie schnell Missverständnisse entstehen können und Vertrauen zerstört wird. Das man lieber miteinander redet, statt hinterrücks. Aber auch den Mut zu haben, über die Pläne mit den Eltern in dem Fall, offen zu reden. Und manchmal öffnen einen erst kleine Sprachnachrichten, die auch mir ans Herz gingen, einem die Augen für das Offensichtliche..
Über den Zusammenhalt eines Dorfes, grade der gefiel mir so gut.
Natürlich darf auch die Eifersucht nicht fehlen. Doch gibt es hier keine großen Dramen.

Die Charaktere sind einfach liebenswert. Ich hab sie alle in mein Herz geschlossen und mag sie gar nicht verlassen. So viel Tiefe, so facettenreich und einfach authentisch. Hier ist keiner nur Nebencharakter, hier hat jeder seinen Anteil zu einer großen bunten Gemeinschaft.

Ganz klare Leseempfehlung ❤«
  21      0        – geschrieben von Bianka Fri
 
Kommentar vom 5. Juni 2022 um 9:35 Uhr (Schulnote 1):
» Das Cover zeigt uns ein Dorf an der Küste der Insel Skye in Schottland und natürlich den Protagonisten.
In diesem Buch geht es um zwei Menschen, die mitten im Leben stehen. Als Mandy Cunningham, die vor zehn Jahren nach Mailand ausgewandert ist, plötzlich den Bootsverleih und das Cafe der Eltern auf der Insel Skye übernehmen soll, ist sie damit überhaupt nicht einverstanden. Sie versucht den Bootsverleih zu verkaufen. Ronan McAllen soll ihr helfen ist aber gegen das Projekt. Beide kommen sich im Laufe der Zeit näher und Ronan kommt dadurch in ein großes Dilemma. Wie soll er sich verhalten?
Dieses Geschichte zeigt uns auf, dass man auch als erwachsene Frau immer noch versucht es den Eltern recht zu machen und dadurch eventuell auf sein Glück verzichtet.
Lasst euch auf diesen wunderschönen Roman ein und taucht ab in eine schottischen Traum. Erfahrt, wie die Geschichte zwischen Mandy und Ronan verläuft.

Fazit:
Eine romantische Liebesgeschichte, die in einer traumhaften Umgebung spielt.«
  9      0        – geschrieben von Das Lesesofa
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz