Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.395 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »sidney23«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die Totenbändiger 23 - Täuschungen
Verfasser: Nadine Erdmann (34)
Verlag: Greenlight Press (251)
VÖ: 31. Mai 2022
Genre: Fantasy (15587)
Seiten: 201
Themen: Auswege (45), Rituale (207), Täuschung (118)
Reihe: Die Totenbändiger (23)
Charts: Einstieg am 6. Juni 2022
Höchste Platzierung (3) am 17. Juni 2022
Zuletzt dabei am 17. Juni 2022
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von vier Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
9mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Die Hunts planen ihren Plan B um Cam zu retten und Carlton aufzuhalten. Die Reapers und die Hunts reinigen ein Einkaufszentrum - ein weiterer verlorener Ort - zusammen mit Carltons Männern von Geistern, aber beide Seiten haben auch andere Pläne. Während Carltons Männer nicht nur Cam entführen, sondern auch einige von den Hunts ausschalten wollen, soll sich Gabriel unter Carltons Truppe mischen.
Lesermeinungen (3)     Blogger (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 13. Juni 2022 um 11:42 Uhr (Schulnote 1):
» Überzeugende letzte Etappe vor dem großen Finale

Mit diesem E-Book legt die Autorin Nadine Erdmann den insgesamt bereits dreiundzwanzigsten und damit leider schon vorletzten Band ihrer Dark Urban Mystery Serie "Die Totenbändiger" vor. Dabei entführt sie uns wiederum in ein düsteres London, in dem Geister und die Gefahr, die von ihnen ausgeht, quasi zum täglichen Leben dazugehören. Schutz bieten die sogenannten Totenbändiger, die in der Lage sind, diese Geister zu bändigen und sogar auszulöschen. Da sie diese Fähigkeiten aber auch gegen Menschen einsetzen könnten, treten ihnen diese mit deutlicher Skepsis oder sogar Ablehnung entgegen.

Da die einzelnen Bände der Reihe direkt aufeinander aufbauen und sich gleich mehrere rote Fäden durch die Geschichte ziehen, empfiehlt es sich auf jeden Fall, diese Reihe von Beginn an und in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Ein kurzer Rückblick zu Beginn eines jeden Bandes gibt zwar ein wenig Hilfestellung für den Einstieg, umfasst aber in der Regel immer nur den unmittelbaren Vorgängerband. Für Quereinsteiger in den Serienkosmos wird es so mit jedem Band schwieriger, sich in der doch recht komplexen Handlung zurechtzufinden.

Die schockierende Erkenntnis, dass Cam das vierte Ritual nicht überleben würde, stellt alle Pläne der Hunts, ihrem Erzfeind Cornelius Carlton und seinen Handlangern endlich das Handwerk zu legen, in Frage. Verzweifelt suchen die Hunts und ihre Mitstreiter nach einem Ausweg aus diesem Dilemma.

Wie schon seine Vorgänger besticht auch Band 23 durch eine atmosphärisch dichte Geschichte, einen packenden Schreibstil und ein hohes Erzähltempo. Während in der ersten Hälfte des Bandes die Emotionen im Vordergrund stehen, bietet die zweite Hälfte reichlich Spannung und Geister-Action und bildet dabei quasi eine Art Prolog incl. Cliffhanger für den großen Showdown im Abschlussband. Die gut gezeichneten und vielschichtig angelegten Protagonisten in Haupt- und vermeintlichen Nebenrollen verfügen durchgehend über sehr viel Tiefe und das kommt den Geschichten absolut zugute. Zugleich bangt man mit jedem Band stärker mit den Akteuren mit und hofft auf ein Happy End nach dem großen Schlussakt.

Auch für diesen Band kann ich wieder voller Überzeugung die Bestnote vergeben. Nun stehen das große Finale und damit auch das Ende der Reihe unmittelbar bevor, so dass ich dem nächsten Band mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegensehe.«
  8      0        – geschrieben von ech68
Kommentar vom 6. Juni 2022 um 11:31 Uhr (Schulnote 1):
» Die Hunts planen ihren Plan B um Cam zu retten und Carlton aufzuhalten. Die Reapers und die Hunts reinigen ein Einkaufszentrum - ein weiterer verlorener Ort - zusammen mit Carltons Männern von Geistern, aber beide Seiten haben auch andere Pläne. Während Carltons Männer nicht nur Cam entführen, sondern auch einige von den Hunts ausschalten wollen, soll sich Gabriel unter Carltons Truppe mischen.

Das Cover des Buches passt wieder hervorragend zum vorliegendem Buch und natürlich auch zur bisherigen Reihe. Es ist wieder absolut top gelungen.

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer exzellent; Charaktere und Orte werden bildhaft dargestellt und man sieht von Band zu Band wie sich die Figuren weiterentwickeln. Die Spannung ist von ersten bis zur letzten Seite auf sehr hohem Niveau. Es geht actionreich und spannend, aber auch emotional zu.

Wieder wird man noch tiefer ins Universum der Totenbändiger hineingezogen und Carlton muss bald gestoppt werden - und zwar im nächsten und (leider) letzten Band der Reihe,

Man fiebert und fühlt mit den Protagonisten mit, sodass die Emotionen bei manchen Szenen beim Leser einfach überschwappen müssen.

Fazit: Emotionale und actionreiche Fortsetzung, die nun tatsächlich auf ihren Höhepunkt und ihr Ende zusteuert. 5 von 5 Sternen«
  8      0        – geschrieben von SaintGermain
Kommentar vom 3. Juni 2022 um 12:25 Uhr (Schulnote 1):
» Ein gegenseitiges Austricksen

Klappentext:
Nach der schockierenden Erkenntnis darüber, was beim vierten Ritual pas­sieren wird, set­zen die Hunts alles daran, einen Aus­weg zu fin­den. Doch wird es ihnen gelingen, das Schlimmste zu ver­hin­dern?

Rezension:
Trotz der Erkenntnisse über das 4. Ritual beschließt Cam, sich als Köder für Carl­ton zur Ver­fügung zu stel­len. Mit einem Ex­peri­ment will er heraus­fin­den, wie man im Ernst­fall sei­nen Zwil­ling kont­rol­lieren kann. Doch zuerst steht für die erwach­senen Toten­bän­diger die Säu­berung eines alten Kauf­hauses an. Ob man bei der Ge­legen­heit schon Carl­tons Leute, die öffent­lich­keits­wirk­sam ihre Hilfe anbie­ten, aus­trick­sen kann?
Nadine Erdmann nutzt den 23. und damit vorletzten Band ihrer Fan­tasy-Reihe „Die Toten­bän­diger“, um auf das große Finale vor­zu­berei­ten. Auf bei­den Sei­ten wer­den die Vor­berei­tungen the­ma­ti­siert. Der Titel „Täu­schungen“ trifft dabei genau, was der Leser hier mit­er­leben darf. Natür­lich bleibt vor­erst offen, wer wen am Ende aus­trick­sen kann. Beson­ders der Cliff­hanger, mit dem die­ser Band endet, deu­tet auf ein wirk­lich interes­santes Finale hin. Die größte Frage, die sich wohl alle Fans die­ser Reihe momen­tan stel­len dürf­ten, ist wohl die, ob beziehungs­weise wel­che Opfer das bevor­ste­hende Finale for­dern wird. Das Ende die­ser außer­gewöhn­lichen Reihe dürfte für Fans des Gen­res eine Lücke hinter­lassen, aber vor­erst steht ja noch die Ab­schluss­folge aus.

Fazit:
Beide Parteien bereiten sich auf das Finale vor. Wer wird wen erfolg­reich täu­schen und sich damit Vor­teile sichern kön­nen?

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man auch auf Facebook folgen.«
  13      0        – geschrieben von Frank1
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz