Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
50.274 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »LUNDR701«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:

Ein Fall für Dominique Demesy 4 - Tödlicher Abschied

Verfasser: Sabine Strick (9)
Verlag: Digital Publishers (723)
VÖ: 26. Mai 2022
Genre: Kriminalroman (12539)
Seiten: 404
Themen: Abschiedsbriefe (52), Detektive (1598), Frankreich (1164), Leichen (3589), Mord (9468), Paris (915), Selbstmord (793)
Reihe: Ein Fall für Dominique Demesy (4)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,33 (93%)
1
67%
2
33%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Ein Fall für Dominique Demesy 4 - Tödlicher Abschied« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 2. Juli 2022 um 21:53 Uhr (Schulnote 1):
» Eine spannende und rätselhafte Suche nach der Wahrheit!

Dominique Demesy und die Tote aus der Seine … Das spannende Finale der fantastischen Krimireihe von Sabine Strick!

,,Tödlicher Abschied“ ist der vierte Band der Dominique Demesy-Reihe von Sabine Strick der am 26. Mai 2022 als E-Book im Verlag Dp DIGITAL PUBLISHERS erschienen ist. Ich bin ein unheimlich großer Fan dieser spannenden, authentischen und bildlichen Krimireihe, weshalb ich auch auf diesen Band unheimlich gespannt war. Die Autorin hat mich erneut wahnsinnig gut unterhalten, denn ich war von Anfang an komplett in den Bann gezogen. Leider hatte ich die Geschichte in zwei Tagen durch und hoffe, dass mich vielleicht irgendwann doch noch ein fünfter Band überraschten wird. Obwohl dieses Buch das Finale der Dominique Demesy-Reihe sein soll, gebe ich die Hoffnung auf eine weitere Fortsetzung nicht auf. Die Protagonisten sind mir mittlerweile so ans Herz gewachsen, da ich die intensiven Entwicklungen der Charaktere seit dem ersten Band mitverfolge. Von Anfang an haben mir die tiefgründigen Charaktere sehr gut gefallen, weshalb es hier ein unglaublich tolles Wiedersehen mit Dominique und seiner Frau Giuliana, seiner Tochter Jennifer und auch dem mittlerweile vierjährigem Nachwuchs des Detektivpaars war.

Natürlich kann man diese Geschichte auch ohne Vorkenntnisse der Vorgängerbände lesen. Ich persönlich rate jedoch bei Band eins zu beginnen, um alle Charaktere noch besser zu verstehen und kennenzulernen. Besonderes, was die drei in der Vergangenheit erlebt und wie sich ihre Gefühle zueinander entwickelt haben. In dieser Geschichte ist mittlerweile jeder einzelne deutlich reifer und vernünftiger geworden, besonderes Jennifer ist aus dem rebellischen Teenager eine fleißige Kriminalpolizistin geworden. Mit ihrem Vater hat sie in den vergangenen Jahren als Privatdetektivin gearbeitet, als sie gemeinsam in New Delhi gelebt und quer durch Indien und Asien für die Detektivagentur Stacy&Langmaster ermittelt haben. Oft hat sie sich in Dominiques Fälle eingemischt oder war unfreiwillig hineingezogen worden. Mit ihm ist sie in den Vorgängerbänden in viele exotische Länder gereist, um Aufträge auszuführen. Dabei lebten sie ein turbulentes und teilweise sehr gefährliches Leben, was ich unheimlich spannend fand. Ihr Vater-Tochter-Verhältnis hat einige Strapazen hinter sich, weshalb ich mich über ihr jetziges, friedliches miteinander sehr gefreut habe. Nach all den aufregenden Jahren verspürt Jennifer trotzdem immer noch eine starke Verbundenheit mit ihrem Vater und auch ihr kleiner aufgeweckter Bruder ist ihr sehr ans Herz gewachsen. Auch wenn das sehr sympathische Trio vernünftiger geworden ist, bedeutet es nicht, dass sie in diesem Band nicht für ein rasantes Aufsehen und eine Menge Nervenkitzel gesorgt haben.

Diese Geschichte beinhaltet einen rätselhaften, anstrengenden, spannenden und ausgesprochen reizvollen Fall, denn Dominique soll mit seiner Frau und Detectivpartnerin Giuliana den plötzlichen Tod einer attraktiven und lebenslustigen Frau aufklären. Dabei ermitteln sie unter anderem in einem Singleclub und schließen dort mit einigen Mitgliedern außergewöhnliche Bekanntschaften ab. Besonders Giuliana findet etwas heraus, weshalb ich zu dieser Zeit unglaublich mit ihr mitgefiebert habe. Die ehemalige Meisterdiebin hat sich in dieser Geschichte toll entwickelt und ihr Geheimnis, womit sie erst kurz vor Ende für eine große Überraschung gesorgt hat, hat mir sehr gut gefallen. Obwohl ich eigentlich andere Pläne ihrerseits in meinem Kopf hatte, ist der Autorin diese Überraschung super gelungen. Giuliana, die sich zu einer liebevollen Mutter und Ehefrau entwickelt hat, war gedanklich mehrmals im Zwiespalt und ich konnte zwischenzeitlich deutlich spüren, dass sie ihr altes Leben vermisst. Deshalb habe ich mich immer wieder gefragt, ob sie doch in ihre alten Muster zurückfallen wird, was gut für die Spannung der Geschichte war.

Ein gut durchdachter Spannungsaufbau, einige authentische Einblicke in zwischenmenschliche Beziehungen und detaillierte Beschreibungen der Schauplätze in Paris und der Côte d’Azur runden einen flüssigen und bildlichen Schreibstil hervorragend ab. Besonders der Süden Frankreichs wurde mir fantastisch näher gebracht, sodass mir mediterrane Urlaubsatmosphäre vermittelt wurde. Auch hier hat Sabine Strick für eine angemessene Prise Erotik gesorgt, sodass das Buch für mich wieder einmal ein wahres Leseerlebnis war. Die Gedankengänge, Gefühle und Handlungen aller Protagonisten konnte ich während des Lesens deutlich nachvollziehen, oft hatte ich das Gefühl, denjenigen schon jahrelang zu kennen. Das Thema Eifersucht wurde geschickt eingearbeitet und besonders das Ende und vor allem die Auflösung des Falls haben mir unheimlich gut gefallen. Ich habe mit dieser überraschenden Wendung überhaupt nicht mit gerechnet, obwohl ich die ganze Zeit über mitgerätselt habe. In dieser Geschichte haben die wahren Abgründe für unglaubliches Entsetzen gesorgt. Auch für ,,Tödlicher Abschied“ vergebe ich verdiente fünf Sterne und empfehle nicht nur diesen Band, sondern die ganze Reihe ohne Wenn und Aber weiter. Eine ganz klare Leseempfehlung!«
  20      0        – geschrieben von Jasminh86
 
Kommentar vom 18. Juni 2022 um 9:17 Uhr (Schulnote 2):
» Die Polizei ist sich gleich sicher, dass es sich um Suizid handelt, als eine tote Frau aus der Seine gezogen wird. Doch Bernard, der Verlobte der Toten, will das trotz Abschiedsbrief nicht wahrhaben, denn Yvonne war lebensfroh. Daher beauftragt er Privatdetektiv Dominique Demesy, der Sache auf den Grund zu gehen. Mit Giuliana macht sich Dominique an die Ermittlungen. In einem erlesenen Single-Club erfährt er, dass Yvonne ein bewegtes Leben geführt hat. Als ein Verdächtiger nach dem anderen ausfällt, kommen selbst Dominique Zweifel. Fast hätte er den Fall zu früh abgeschlossen, denn die Wahrheit ist schockierend.
Dies ist nun der vierte Band aus der Reihe um den Privatdetektiv Dominique Demesy. Der Schreibstil lässt sich gut und flüssig lesen.
Dominique ist nun mit Giuliana zusammen und sie haben einen kleinen Sohn. Er hat sich als Privatdetektiv selbstständig gemacht und sein Leben in Paris ist ruhiger geworden. Tochter Jennifer ist inzwischen bei der Polizei beschäftigt. Aber so ein Fall sorgt dafür, dass Dominique wieder akribisch seine Ermittlungen führt. Er wird von seiner Frau unterstützt. Doch nicht immer steht der Fall im Vordergrund, denn die Gefühle der Beiden kochen auch schon mal hoch. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm – auch Jennifer ist clever und nutzt ihre Chancen.
Auch wenn der Fall wieder spannend war, so fehlte mir doch ein wenig die Action. Auch kommen die Ermittlungen lange nicht von der Stelle, denn viele Spuren führen in die Irre. Dann aber fallen plötzlich alle Puzzleteile an die richtige Stelle und zeigen ein schockierendes Bild.
Mir hat dieses Buch auch wieder gut gefallen.«
  9      0        – geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar vom 7. Juni 2022 um 19:50 Uhr (Schulnote 1):
» Jetzt endlich ist Band 4 von der der Reihe Dominique Demesy ermittelt erschienen und dieses Mal sind die Schauplätze nicht an verschiedenen Orten sondern ausschließlich nur in Paris. Dominique, seine Frau Giuliana sie sind immer noch glücklich verheiratet , ihr Sohn ist jetzt schon einige Jahre alt und seine Tochter Jennifer kenne ich bereits aus den früheren Bänden sie arbeitet dort im aktiven Polizeidienst. Dominique arbeitet jetzt als Privatdetektiv und er bekommt einen Auftrag von einem Verlobten einer Frau Yvonne die sich angeblich von der Brücke gestürzt hatte. Denn es gibt auch einen Abschiedsbrief. Doch Ihr Verlobter glaubt nicht an einen Selbstmord und engagiert Dominique. Zusammen mit seiner Frau Giuliana ermitteln sie Undercover in einem super Elite Singleclub, abwechselnd nehmen Sie an verschiedenen Aktivitäten teil um herauszubekommen, mit wem die Tote Kontakt hatte. Es gibt mehr als genug Verdächtige in dem Club und es könnte jeder gewesen sein, denn die Tote war nicht sehr beliebt bei einigen. Die Ermittlungen verlaufen fast im Sande, erst am Ende kommt Licht ins Dunkle und das Rätsel um den Selbstmord oder Mord wird geklärt, nur durch ein Gespräch. Ich selbst kam nicht auf das Rätsels Lösung leider die Autorin Sabine Strick hat es verstanden mich in die Irre zu führen. Es war wieder ein toller Krimi auch wenn er diesmal nicht in ferne Länder stattfindet. Auf jeden Fall war es wieder eine tolle Geschichte und ich könnte grad noch mehr davon lesen von den Geschichten von der reihe von Reihe Dominique Demesy. Frage an die Autorin und den Verlag gibt es eine Fortsetzung also einen teil 5?«
  11      0        – geschrieben von Schlafmurmel
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2024)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies