Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.391 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »fabrizio8«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Gestüt Sommerroth 3 - Emilies Hoffnung
Bitte einloggen, um die Aktion durchführen zu können!
 
Benutzername:


Passwort:


Passwort vergessen?
Kostenlosen Account anlegen?
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
10mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,53 (89%)
1
64%
2
18%
3
18%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 45 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Gestüt Sommerroth 3 - Emilies Hoffnung« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 13. Juni 2022 um 13:45 Uhr (Schulnote 1):
» Ein tolles Finale

Gut Sommerroth gehört endlich Emilie und Johann, ein halbes Jahr nach Kriegsende. Doch das Paar kommt nicht zur Ruhe. Der letzte Wunsch von Emilies Vater ist noch nicht erfüllt und es naht ein strenger Winter. Emilie will die heimische Trakehner-Zucht weiterführen, doch dazu muss sie die ostpreußischen Züchter finden. Haben sie überlebt? Sie begibt sich , obwohl sie schwanger ist, auf die Suche.
Marisas Liebe zu Mark liebt ihren Mark und sie ist schwanger. Im Urlaub erhalten sie eine Nachricht von Sommerroth. Die Hochzeitsplanerin Marisa ist geschockt und die Ordnung auf dem Gut steht Kopf. Marisa sucht Hilfe bei ihrer Großmutter Emilie, doch diese spricht immer von einer Frau aus der Vergangenheit. Was hat diese mit Sommerroth zu tun? Hütet Emilie ein letztes Geheimnis?

Meine Meinung
Dies ist der finale Band um die Trakehner und Gut Sommerroth. Emilie ist in der Vergangenheit schwanger, und Marisa in der Gegenwart. Dann ist da auch noch Liz Hochzeitsplanung. Eine Hochzeit mit Alexandr, der ihr noch nie treu sein konnte. Ob er es dieses Mal schafft? Das buch konnte ich, dank der unkomplizierten Schreibstils der Autorin, sehr gut lesen, denn es gab keine Unklarheiten im Text. Nichts störte meinen Lesefluss. Emilie musst in der Vergangenheit vieles durchmachen. Einiges haben wir in den Vorgängerbänden schon gelesen aber das Finale fehlt noch. Z. B. ob die Trakehner überleben. Und wenn ja, wie und wie viele? Was alles unter der britischen Besatzung passiert. Liz plant ihre Hochzeit mit Alexander und dazwischen gibt es immer wieder Erzählungen von Emilie, Erzählungen wie es ihr in der Vergangenheit ergangen ist. Das Buch ist sehr spannend und fesselnd geschrieben. Es hatte mich richtig gepackt und obwohl ich keine Reiterin bin, habe ich mit den Pferden gelitten. Und mit Emilie, sie sich um ihre Pferde sorgte. Das Buch ist ein Roman, kein Tatsachenbericht. Aber trotzdem ist vieles, was hier geschrieben steht, auch wirklich passiert und anderes hätte auch so passiert sein können. Manche Namen sind erfunden, aber andere Personen gab es wirklich, wie man am Ende des Buches erfahren kann. Am Anfang gibt es zwei Karten die das Gut Sommerroth und das Vorwerk Fliedertal abbilden. Dahinter noch ein Personenregister. Leider sieht man im Personenregister nicht, welche Personen real sind, und welche erfunden. Aber dazu ist das Nachwort am Ende des Buches da. Wer es lesen möchte, sollte auf jeden Fall die beiden Vorgänger „Emilies Erbe“ und „Emilies Weg“ vorher lesen. Es hat mir sehr gut gefallen und mich sehr gut unterhalten. Daher von mir eine Leseempfehlung sowie die volle Bewertungszahl.«
  18      0        – geschrieben von Lerchie
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz