Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.840 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »clarissa_077«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Purpurstaub-Magie
Verfasser: Jana Paradigi (7)
Verlag: Novel Arc (2)
VÖ: 23. Mai 2022
Genre: Fantasy (16007) und Kinderbuch (7015)
Seiten: 300 (Gebundene Version), 266 (Kindle-Version)
Themen: Angst (975), Feen (426), Großmütter (405), Könige (1411), Krieg (1685), Mädchen (3448), Magie (3297), Umzug (624)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Purpurstaub-Magie« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 19. September 2022 um 21:01 Uhr (Schulnote 1):
» Das Cover des Buches hat es mir sofort angetan und ich kann gar nicht sagen, wie oft ich es selbst beim Lesen angestarrt habe.
Der Einstieg ist mir leicht gefallen und der Schreibstil der Autorin ist von der ersten Seite an einfach nur .. fantasievoll, wunderschön und so bildhaft, dass ich das Gefühl hatte, an Serafinas Seite in die Großstadt zu ziehen. Ihre Ängste und Sorgen waren nachvollziehbar und im Laufe des Buches ist sie nicht nur einmal über sich hinausgewachsen, was mir wirklich sehr gefallen hat.
Sie stellt sich ihren Ängsten, sie beweist Mut und verliert sich doch nicht komplett selbst.

Die Länge der Kapitel war wirklich angenehm und ich bin förmlich durch die Seiten geflogen. Hallo, Wortspiel.
Serafina als Charakter hat mir sehr gefallen und sie hat sich ihren Alter entsprechend verhalten. Okay, manchmal auch nicht, aber ich denke, das gehört in dem Alter einfach dazu.
Obwohl die Geschichte als Alterangabe 10 - 12 Jahre angibt, ist sie längst nicht nur für Kinder in dem Alter geeignet.
Ich für meinen Teil bin nun wahrlich weitaus älter und habe auch bereits ein Kind, dass dieses Alter längst überschritten hat, aber ich habe mich in dieser Geschichte so wohl gefühlt, dass ich am liebsten selbst mit Serafina nach Pipinea geflogen wäre.

Die Nebencharaktere waren so gut ausgearbeitet, dass sie mir gar nicht wie Nebencharaktere vorkamen. Jeder von ihnen hat seinen festen Platz im Buch und ich habe mit ihnen gelitten und gelacht. Geschmunzelt und geflucht.
Dieses Buch ist nicht nur einfach ein Buch, dass man einfach so liest. Es vermittelt viel mehr eine Botschaft, die sich um Selbstvertrauen und Mut dreht.
Um Trauer und Verlust, um Freundschaft und sogar Liebe in all ihren Facetten. Es spricht von Mobbing und Verrat untereinander, von dem Kampf mit sich selbst und dem richtigen Schritt, der nötigen ist, um sich seinen Ängsten zu stellen.
Zumindst in Serafinas Fall.

Ich kann gar nicht anders, als bei diesem Buch eine Leseempfehlung auszusprechen und eines kann ich euch verraten: Ich habe schon ein weiteres Buch der Autorin direkt verschlungen und kann es gar nicht erwarten, euch davon zu erzählen.«
  14      0        – geschrieben von MYVTASTIC
 
Kommentar vom 5. Juli 2022 um 23:47 Uhr (Schulnote 1):
» Liebe Serafina,
dein Abenteuer hat meiner Tochter Valentina (9) und mir sehr gut gefallen. Wir haben uns das Buch abwechselnd vorgelesen und hatten ein tolles Abenteuer. Wir fanden es ganz zauberhaft, wie du die ganzen Probleme lösen konntest und wie stark und tapfer du bist.
Deine Autorinnenmama hat dein Abenteuer auch ganz gut beschrieben , sie hat eine Sprache genommen, die jeder gut lesen kann und sie hat sich ganz viele zauberhafte Wesen ausgedacht, die beim Lesen und Erleben jede Menge Emotionen bieten. Und man konnte beim Lesen des Buches seine ganzen Emotionen in das Buch wünschen. Mobbing, Krieg, Tod und Liebhaben. Misstrauen , Zweifel und wie man wohl heutzutage sagen würde" Bodyshaming", das ist ja auch etwas, was du gut kennst , liebe Serafina, nicht gut genug zu sein, zu anders, eventuell sogar hässlich genannt zu werden. Keine Freunde zu finden.
All das kennst nicht nur du , sondern auch ganz viele Kinder, ich denke da kann das Buch gut helfen die eigenen Feenkräfte zu finden und zu aktivieren. Man konnte allen Ebenen gut folgen und wir fanden die putzigen Fantasybewohner sehr lustig. Am coolsten ist natürlich Pampusch. So einen flatterigen , verfressenen Freund hätte wohl jeder gerne. Leihst du uns den mal aus? Und noch etwas zeigt das Buch , auch wenn man klein ist hat man große Gefühle , die jeder Erwachsene ernst nehmen sollte und man kann große Dinge tun. Tula retten, Louise Kontra geben, auf einem Brombelflügler reiten, das Seil ganz hinaufklettern und natürlich an Oma denken.
Liebe Serafina ,Valentina und ich wünschen dir noch ganz viele tolle Erlebnisse in Pipinea und sagen ganz doll danke schön, dass wir deine Geschichte miterleben durften.«
  8      0        – geschrieben von mellidiezahnfee
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz