Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.614 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »morfinn-433«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Mabel Schmidt 2 - Totgegossen
Verfasser: Jule Jacob (2)
Verlag: Eigenverlag (24082)
VÖ: 14. Mai 2022
Genre: Kriminalroman (10134)
Seiten: 177 (Taschenbuch-Version), 144 (Kindle-Version)
Themen: Mecklenburg-Vorpommern (42), Mord (7721), Ostsee (373), Verschwinden (2513)
Reihe: Mabel Schmidt (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Mabel Schmidt ermittelt in Warnemünde

Der zweite Band zur neuen Krimireihe in Warnemünde: TOTGEGOSSEN
Mabel Schmidt ist angekommen. Sie fühlt sich zuhause in Warnemünde und bedankt sich bei ihren Freunden mit einem rauschenden Fest am Ostseestrand. Eine alte Frau, die auftaucht und ihr etwas von ihrem vermissten Mann erzählt, den niemand suchen will, hält sie für verrückt. Zudem weiß Mabel nicht, warum ausgerechnet sie jemanden finden soll. »Ich habe eine Bar und ich will weder etwas mit Abgängigen noch mit Toten zu tun haben«, ist ihr Motto.
Als jemand bei ihr anruft und einen Toten meldet, ist Onkel Walter, der ehemalige Bestatter, sofort Feuer und Flamme. Mabel hingegen würde am liebsten den Kopf in den Sand stecken.

Der neue Krimi um Mabel Schmidt und ihre Kneipe »Die letzte Bar« sowie den Exbestatter Walter Kruse.

Ostsee - Spannung - Humor!
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. Juli 2022 um 9:21 Uhr (Schulnote 1):
» Eine überaus gelungene Fortsetzung um Mabel Schmidt

Eine überaus gelungene Fortsetzung um Mabel Schmidt und Onkel Walter, die eine Bar im ehemaligen Bestattungsinstitut betreiben. Und das mitten in Warnemünde, nicht weit vom Strand, die Wellen und der Wind sind selbst in den Barszenen greifbar. Dieses Mal wird Mabel um Hilfe gebeten, um nach einem vermissten Mann zu suchen. Was sie eigentlich nicht möchte. Doch wieder schlittert sie in eine Mordermittlung und wieder hat sie das dem ehemaligen Bestatter Onkel Walter zu verdanken, der irgendwie nicht die Finger von den Toten lassen kann. Herrlicher schwarzer Humor! Absolute Kaufempfehlung«
  5      0        – geschrieben von erzmagier
Kommentar vom 12. Juli 2022 um 15:51 Uhr (Schulnote 1):
» Mabel will keine Toten

Tolle Dialoge, tolle Szenen, viel Humor und absolut spanndend. Klare Leseempfehlung!«
  1      0        – geschrieben von Jamie77
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz