Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.208 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Astrid Weidner«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Das Leuchten der blauen Lagune
Verfasser: Jani Friese (10)
Verlag: Books on Demand (4485)
VÖ: 28. April 2022
Genre: Romantische Literatur (27483)
Seiten: 362 (Taschenbuch-Version), 271 (Kindle-Version)
Themen: Fehlgeburt (19), Hochzeit (1761), Venedig (258), Wiedersehen (1819)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Was immer hinter uns liegt und wie steinig der Weg vor uns auch erscheint, es ist nie zu spät, um der Liebe eine zweite Chance zu geben. Eine Hochzeit mitten im Karneval von Venedig - Romantik pur. Der Job als Trauzeugin erweist sich jedoch als äußerst anstrengend. Ausgerechnet Fabrizio, der Mann, der Isabella vor Jahren das Herz gebrochen hat, soll bei den Hochzeitsvorbereitungen ihrer besten Freundin helfen. Noch immer versprüht er seinen Charme wie Casanova persönlich. Die Funken fliegen nur so, und Fabrizio wirbelt Isabellas Gefühlswelt erneut heftig durcheinander. Als dann auch noch die Hochzeitslocation wortwörtlich ins Wasser fällt, ist das Chaos perfekt. Es gibt nur eine Rettung: der prächtige Palazzo von Fabrizios seltsamer Tante Donna, die auf einer zauberhaften Insel inmitten der Lagunen lebt. Isabella versucht alles, damit die verschrobene alte Dame in ihren Plan für die Hochzeitsfeier einwilligt. Dabei stößt sie auf ein verborgenes Familiendrama, welches sie mehr mit ihrer eigenen schmerzlichen Vergangenheit konfrontiert, als ihr lieb ist. Fasst sie trotzdem den Mut, alles hinter sich zu lassen und ihrem Herzen zu folgen?
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 21. Mai 2022 um 15:08 Uhr (Schulnote 1):
» In " Das Leuchten der blauen Lagune: Liebesroman - Venedig " kehrt Isabela zur Hochzeit ihrer besten Freundin Caro während des venezianischen Karnevals zurück nach Venedig. Wo Isi einst die große Liebe fand, aber auch wieder verloren hatten.
Nun graut Isabella die Begegnung mit Fabrizio, dem Trauzeugen und besten Freund des Bräutigams Angelos. Denn Mizio hält trotz ihres gebrochenen Herzens, es noch immer im Beschlag. Da konnte auch ihre Beziehung mit Marcel nichts daran ändern. Zum diese durch einen tragischen Verlust zerrüttet ist.
Doch nun muss Isi Caro zuliebe sich mit Mizio arrangieren, denn die eigentliche Hochzeitslocation fiel buchstäblich ins Wasser und Fabrizios Tante hätte einen Palazzo, der dafür in Frage käme. Dazu soll Isabella Tante Donna überzeugen, dass sie diesen zur Hochzeit zur Verfügung stellt. Da Tante Donna wie Isabella die Posie liebt und früher selbst Gedichte schrieb, wäre Isi bestens dafür geeignet.
Aber als Isabella auf Tante Donna trifft, ensteht zwischen den beiden Frauen soviel mehr, als nur eine gemeinsame Liebe zur Poesie. Und Tannte Donna möchte zu gerne, dass Fabrizio wieder glücklich wird und wer wäre da besser geeignet, als seine große Liebe Isabella.
Doch kann es für Isabella und Fabrizio eine zweite Chance für ihre Liebe zueinander geben, oder ist das was zwischen ihnen steht, ihnen im Weg?
Die Story hat mich schnell in ihren Bann gebracht, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Isabella, Fabrizio aber auch mit Caro und Tante Donna mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende wie auch tragische Momente und die ein oder andere Träne zu vergießen.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich wissen wollte, ob es für Isabella und Fabrizio ein Happy End gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.«
  16      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 2. Mai 2022 um 11:31 Uhr (Schulnote 1):
» Isabella reist zur Hochzeit ihrer besten Freundin nach Venedig. Sie freut sich schon auf den Job als Trauzeugin, wäre da nur nicht Fabrizio. Er hat ihr vor einigen Jahren das Herz gebrochen. Eigentlich dachte sie das sie über ihn hinweg ist, doch weit gefehlt. Kaum sieht sie ihn fliegen die Schmetterlinge wieder.
Als die Hochzeitslocation unter Wasser steht droht die Hochzeit in einer Katastrophe zu enden. Was tun alle Räumlichkeiten sind ausgebucht, schließlich ist Karneval in Venedig.
Es gibt noch eine einzige Chance. Die Tante von Fabrizio hat einen Palazzo. Das Problem sie ist kein einfacher Mensch.
Trotzdem müssen sie das versuchen. Ziemlich schnell merkt Isabella das Tante Donna gar nicht so hart ist wie sie erscheint. Die beiden verstehen sich richtig gut, und Isabella erfährt nach und nach warum Donna eine Mauer um sich gebaut hat. Auch ihre Vergangenheit lässt sich nicht mehr länger verdrängen.
Fabrizio hat Isabelle die ganzen Jahr nicht vergessen, nach und nach kommt raus warum er damals so gehandelt hat. Puh sag ich euch.
Richtig toll fand ich die Momente mit Isabella und Tante Donna, wie die Poisie sie zusammen geführt hat. Wie sich sich nach und nach geöffnet haben, und sich gegenseitig von ihrer Vergangenheit erzählt haben. Das war sehr emotional..
Ich möchte über die Geschichte gar nicht mehr verraten, denn die muss man einfach selber fühlen. Wie von der Autorin gewohnt gibt es viele emotionale Augenblicke. In Janis Büchern geht es immer um Tabu Themen, die mich beim lesen sehr berühren.
Auch Venedig hat die Autorin bildlich beschrieben, gerade zur Karneval Zeit muss das eine Mega tolle Kulisse sein.

Von mir bekommt das Buch 10 Herzen und eine absolute Leseempfehlung«
  10      0        – geschrieben von Danis kleine Bücherwelt
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz