Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.215 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ANNTOIN960«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Agnes Tveit 1 - Todesfall
Verfasser: Randi Fuglehaug (1)
Verlag: Fischer (1990)
VÖ: 1. April 2022
Genre: Kriminalroman (9828)
Seiten: 400
Original: Fallesjuke
Themen: Fallschirmspringen (14), Lügen (1349), Mord (7510), Norwegen (222), Reporter (345), Unfälle (1354), Verrat (1292)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
3,00 (60%)
1
33%
2
0%
3
33%
4
0%
5
33%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Agnes Tveit 1 - Todesfall« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 2. Mai 2022 um 10:19 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt:
Bei einem Sportfestival öffnet sich der Fallschirm einer der Springerinnen nicht und vor aller Augen stürzt die junge Frau in den Tod. Agnes Tveit, die ehemalige Starreporterin ist ebenfalls vor Ort. Sie ist seit einem Jahr wieder in ihrem Heimatort und kannte die junge Frau seit ihrer Jugend. Sie möchte nur zur gerne wissen, ob es sich um einen tragischen Unfall handelt und beginnt zu recherchieren und findet erstaunliche Geheimnisse.
Meine Meinung:
Nordische Krimis leben sehr häufig durch eine eher düstere Stimmung, hier habe ich das düstere Gefühl überhaupt nicht gehabt, das tat aber dem Buch keinen Abbruch. Die Story hat mir gut gefallen, sie war interessant und spannend erzählt und wurde mich mich auch gut aufgebaut. Die Protagonisten fand ich interessant und gerade auch Agnes könnte ich mir gut vorstellen in weiteren Teilen zu begleiten.
Fazit:
Hat mir gefallen«
  8      0        – geschrieben von brauneye29
Kommentar vom 2. Mai 2022 um 9:59 Uhr (Schulnote 5):
» Ein Vergewaltigungsfall und mehr in Norwegen – Spannend!
Die Eröffnung des Extremsport-Festivals in Voss zum 10-jährigen Bestehen fällt fatal aus: Der Fallschirm von Veslemøy Liland, einer von vier befreundeten, erfahrenen Fallschirmspringerinnen öffnet sich nicht, denn es wurde daran manipuliert, Plomben fehlen und tauchen später nicht auf. Die Journalistin Agnes Tveit, 39 Jahre alt, kehrt mit ihrem Partner aus Oslo zurück in den Norden in ihre Heimat und spielt ‚Sherlock Holmes’ rund um diese jungen, sportlichen, wohl sehr engen Freundinnen.
Es entwickelt sich ein kompliziertes Puzzle mit Teilen, die zurückgehen ins Jahr 1989, mit gravierenden Vorkommnissen rund um die Abiturfeiern: Opfer ist Veslemøy Liland, Täter ist Vegard Saue, jetzt Bezirksstaatsanwalt. Hat jemand die Beweise im Vergewaltigungsfall an sich genommen? Hat die Polizei damals Sicherheitsmaßnahmen unterlassen und wenn ja, warum? Viele weitere Fragen versucht Agnes in schneller, rastloser Folge nicht nur für sich zu beantworten.
Spannend geschrieben!«
  10      1        – geschrieben von easymarkt3
Kommentar vom 16. April 2022 um 16:02 Uhr (Schulnote 3):
» Im norwegischen Voss findet alljährlich ein großes Sportfestival statt. Alle sind erschrocken, als eine Fallschirmspringerin vor ihren Augen abstürzt. Auch die Journalistin Agnes Tveit ist vor Ort, da sie von Oslo wieder in ihren Heimatort zurückgekehrt ist. Als sich dann herausstellt, dass der Fallschirm sabotiert wurde, ist Agnes Interesse geweckt, zumal sie die abgestürzte Veslemøy Liland von früher kannte. Bei ihren Recherchen stellt sie fest, dass es in ihrem idyllischen Heimatort gar nicht so idyllisch ist, denn es gibt Dinge aus der Vergangenheit, die nicht ans Tageslicht kommen sollen.
Der Schreibstil lässt sich gut und flüssig lesen, auch wenn es einem die Namen anfangs nicht ganz leicht machen. Auch wenn dieser Absturz ziemlich dramatisch ist, geht es anfangs doch recht gemächlich zu in diesem Krimi. Verdächtig sind viele, nicht zuletzt der Ehemann der abgestürzten Frau.
Leider habe ich mich mit den Personen etwas schwergetan, denn ich kam eigentlich niemandem richtig nahe. Agnes Tveit und ihr Mann sind in den kleinen Ort Voss gekommen, weil sie eine Familie gründen wollen. Doch Agnes fühlt sich in ihrer früheren und jetzigen Heimat nicht richtig wohl. Mit ihrer Art ging sie mir oft auf die Nerven. Teamarbeit ist nicht so ihres und auch ihre Recherchen finde ich nicht wirklich überzeugend. Der Polizist Viktor Vormedal ist ein langjähriger Freund von Agnes und er versorgt sie mit Informationen.
Nach einem etwas zähen Anfang wurde es dann doch noch spannend und es blieb lange verborgen, wer hinter dem Anschlag steckt. Ganz überzeugt bin ich nicht.«
  11      1        – geschrieben von buecherwurm1310
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz