Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.399 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jette564«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die Wächterinnen von New York
Verfasser: N.K. Jemisin (4)
Verlag: Klett-Cotta (334)
VÖ: 19. März 2022
Genre: Fantasy (15601)
Seiten: 544 (Gebundene Version), 509 (Kindle-Version)
Original: The City We Became
Themen: Avatare (8), Großstädte (102), New York City (1868), Wächter (141)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
33%
2
33%
3
33%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Wächterinnen von New York« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 19. Juni 2022 um 23:48 Uhr (Schulnote 2):
» Einen Stadt in Gefahr

New York ist in Gefahr. Im Gegenzug werden fünf Wächter bestimmt, sie stehen für die fünf Stadtteile. Ein weiterer Avatar steht für die gesamte Stadt. Die fünf Wächter müssen rechtzeitig zusammenfinden, damit sie New York retten können.

Verschiedene Gefahrensituationen zeigen, wie sehr New York in Gefahr ist. Dadurch finden fünf Menschen zu ihrer Wächterfunktion, jeder von ihnen steht für einen Stadtteil mit seinen Besonderheiten. So ganz nebenbei lernt der Leser die verschiedenen Stadtteile New Yorks kennen. Die Geschichte nimmt sich viel Zeit darzustellen, wie die Wächter zu ihren Aufgaben wie auch zu einer Einheit zusammenfinden. Hier hätte ich mir vorstellen können, dass manches auch etwas hätte gekürzt werden können, das wäre aber vermutlich auf Kosten der Bildlichkeit der Stadtteile und der Stadt selbst gegangen. Die Charaktere sind äußerst spannend angelegt. Das Buch ist der erste Teil einer Trilogie, und ich bin schon sehr gespannt auf den weiteren Verlauf der Geschichte.

Diese Geschichte ist äußerst außergewöhnlich geraten, sie konnte mich dabei sehr gut unterhalten. Sehr gerne vergebe ich 4 von 5 Sternen und empfehle das Buch weiter.«
  6      0        – geschrieben von Gisel
Kommentar vom 18. Juni 2022 um 16:23 Uhr (Schulnote 3):
» Städte haben eine Seele und sind lebendig. Aber in New York City ist etwas schiefgelaufen und es gibt Kräfte, die verhindern wollen, dass NY lebendig ist. Dafür gibt es Wächter, die diese Kräfte in Schach halten sollen – sehr unterschiedliche Wächter. Die Zeit drängt und sie müssen ihre Kräfte bündeln, um NY zu retten.
Dies ist der erste Band einer geplanten Trilogie. Ich lese sehr selten Fantasy, doch mich hatte dieses Buch angesprochen. Allerdings habe ich mich anfangs ziemlich schwergetan. Doch zunehmend packte mich diese Geschichte.
New York ist eine bunte, pulsierende und sehr lebendige Stadt. Es ist aber auch eine Stadt mit vielen Schattenseiten. Da ich NY kenne konnte ich mir das natürlich gut vorstellen. Die Wächter sind so unterschiedlich wie New Yorks Stadtteile, für die sie stehen. Doch es braucht mehr, um die Stadt zu retten. Sie müssen sich zusammentun und ihre Unterschiedlichkeit verbinden, um der Bedrohung zu trotzen und die Gefahr zu bannen. Mir haben diese sehr unterschiedlichen Charaktere gut gefallen.
Die Handlung ist komplex und zeigt die Probleme dieser City auf. Dadurch ist der Roman nicht nur unterhaltsam und spannend, sondern regt auch zum Nachdenken an.
Man muss sich auf diese Geschichte einlassen können, die nicht ganz einfach zu lesen ist.«
  6      0        – geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar vom 21. März 2022 um 11:04 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt:
Man sagt, dass Städte lebendig sind, aber wer hätte gedacht, dass sich eine erwachte Stadt einen Avatar sucht, die sie dann auch verkörpert? Im Fall von New York versucht eine Kraft genau das zu verhindern. Es gibt Kämpfe, die Stadt und Avatare schwächt. Die fünf Wächter der Stadt, die so unterschiedlich wie die Stadtbezirke sind, müssen zusammen arbeiten, sonst geht die Stadt verloren.
Meine Meinung:
Das war ja mal eine unglaubliche Geschichte. Allein die Idee, der Stadtavatare ist mal was so neues, dass ich total begeistert bin. Aber nicht nur die Idee ist super, die ganze Geschichte ist etwas besonderes. Für mich ein Buch, dass ich garantiert noch mehr als einmal lesen werde. Es ist so außergewöhnlich, dass mir ein wenig die Worte fehlen. Auf jeden Fall eine ganz klare Leseempfehlung, wenn man fantasievolle Geschichten mag.
Fazit:
Super Fantasy«
  6      0        – geschrieben von brauneye29
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz