Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.391 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »fabrizio8«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Miss Merkel 2 - Mord auf dem Friedhof
Verfasser: David Safier (13)
Verlag: Kindler (105) und Rowohlt (1877)
VÖ: 1. März 2022
Genre: Kriminalroman (9955)
Seiten: 352
Themen: Angela Merkel (16), Bestatter (36), Bundeskanzler (68), Gärtner (80), Hunde (1140), Leichen (2795), Rentner (105), Uckermark (10)
Reihe: Miss Merkel (2)
Charts: Einstieg am 2. März 2022
Höchste Platzierung (1) am 10. März 2022
Zuletzt dabei am 6. Mai 2022
Erfolge: 4 × Media Control Top 10 Print (Max: 2)
4 × Media Control Top 10 E-Book (Max: 1)
1 × BILD-Bestseller Top 20 (Max: 4)
17 × Spiegel Paperback Top 20 (Max: 1)
13 × Österreich Taschenbuch Top 10 (Max: 1)
3 × Schweiz Taschenbuch Top 20 (Max: 6)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,30 (94%)
auf Basis von neun Bloggern
1
67%
2
33%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
63mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,97 (81%)
1
34%
2
44%
3
17%
4
2%
5
1%
6
2%
Errechnet auf Basis von 648 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Miss Merkel 2 - Mord auf dem Friedhof« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (5)     Blogger (9)     Tags (11)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 20. April 2022 um 10:32 Uhr (Schulnote 6):
» Meine Meinung

Explosiv und urkomisch

Wenn ich es Euch sage, werdet Ihr es mir nicht glauben. Unsere Mutti hat mich total schockiert. Sie hatte doch tatsächlich bei einem anderen Mann Kribbeln im Bauch. Unsere bodenständige Angela!!! Bin immer noch dabei das zu verdauen. Armer, armer Achim. Ich hatte wirklich Angst, er könnte sauer werden! Aber jetzt mal der Reihe nach.

Auch im 2. Teil hat unserere Mutti wieder viel zu tun. So, und nun der nächste Schock, den mir die Ex-Bundeskanzlerin verpasst hat. Ihr war langweilig. Sie hat sich einen Mord gewünscht! Ich bin ehrlich gesagt froh, dass ich immer im Liegen lese. Ansonsten hätte es mich umgehauen. Ich schweife schon wiederm vom Thema ab. Also, die Angela hat einen Bestatter kennengelernt, der wie ein französischer Schauspieler aussieht. Der ältere Herr ist sehr kultiviert. Hat, (wie Mutti auch), ein Faibel für Shakespeare. Da wundert es Angela schon, wie ein solcher Kribbelerzeugerimbauch so schräge Kinder haben kann. Die Tochter läuft bei der größten Hitze in langärmeligen Klamotten rum. Der Sohn ist ein Satanist, was ich jetzt gar nicht mal so schlimm finde. Er fühlt sich halt zu Gräbern hingezogen. Nachts, wenn alles schläft. Ich schweife schon wieder ab. Angela findet den Gärtner mit dem Kopf in der Erde begraben, füßchen in die Höh! Tot noch dazu. Aber so was von! Dann gibt es da noch eine Bestatter Familie. Beide Unternehmer können nicht miteinander. Da ist so einiges vorgefallen. Angela spürt sofort, dass die Fehde der Unternehmer mit dem toten Gärtner zusammenhängt.

Beim Lesen hatte ich immer Miss Merkel vor Augen. Hab ihre Stimme gehört. War überfordert, wenn es um ihr Kribbeln im Bauch ging. Aber auch der Mops Pubsi hat es gespürt. dass sein Frauchen total durch den Wind ist. Und wo ist Herrchen? Auf Wanderurlaub! Sauer bricht seinen Urlaub ab. (Achim, alias Puffelchen, war aber nicht sauer. Das ist sein Name) Spürt, irgendwas stimmt nicht mit seiner Puffeline. (Andere Bezeichnung für unsere Mutti)

Von Anfang an konnte mich die humorvolle Geschichte wieder mitnehmen. Skurril und sehr warmherzig klärt Miss Merkel ihren zweiten Fall auf. Ihr Bodygard kann nicht fassen, dass er in Klein-Freudenstadt keine ruhige Kugel schieben darf. Landet, dank seiner Chefin, in ziemlich peinliche Situationen. Muss für seine längst verstorbene Tante einen Sarg aussuchen. Na, und verliebt ist er auch.

Mein Fazit

You’re My Heart, You’re My Soul

..... Ich weiß beim besten Willen nicht, wie ich diesen Song wieder aus meinem Kopf bringe. Also, mir hat es wieder sehr gut gefallen in Klein-Freudenstadt. Es ging wieder hoch her. Ich empfehle jedem dieses Buch der wissen will,

warum ich Modern Talking auf einmal mit einem Begräbnis in Verbindung bringe,
die Geschichte einschlägt wie Dynamit,
der Gärtner nicht der Mörder ist,
wie eine Darmspiegelung Muttis Einstellung zur Kernenergie verändert hat,
wie Miss Merkel ihr Kribbeln im Buch in den Griff bekommen hat,
wie eine Kuh zur Aufklärung der Morde beigetragen hat.

Ihr habt schon richtig gelesen. Morde! Der Gärtner ist nicht alleine über die Regenbogenbrücke gegangen ....

Danke David Safier. Ich habe Tränen gelacht.«
  16      1        – geschrieben von Giselas Lesehimmel
 
Kommentar vom 5. April 2022 um 11:16 Uhr (Schulnote 2):
» Miss Merkels zweiter Fall

Die Rentnerin Angela findet eine Leiche auf dem Friedhof, und schwupps! ist sie wieder am Ermitteln. Der Friedhofsgärtner wurde ermordet. Doch wer hatte ein Motiv dazu? Angela muss diesmal zunächst ohne ihren Ehemann ermitteln, denn der ist gerade anderweitig unterwegs. Dafür trifft sie auf einen kultivierten Steinmetz, mit dem sie endlich ihre Liebe zu Shakespeare teilen kann. Die Verdächtigen findet sie in zwei verfeindeten Bestatter-Familien.

Die Ex-Kanzlerin und frischgebackene Angela Merkel hat bereits in einem vorhergehenden Band ihre Neigung zum Schnüffeln entdeckt. Nun darf sie erneut ermitteln, und auch diesmal gibt es einige Verwicklungen, falsche Verdächtigungen und gefährliche Momente. Der Leser bzw. Hörer trifft all die bereits bekannten Figuren aus dem ersten Band wieder, da geht es gerne auch mal chaotisch zu. Doch Miss Merkel behält immer den Überblick und kann mit einer starken Hand und ihrem messerscharfen Verstand alles wieder ins rechte Lot bringen. Dafür muss sie sich diesmal viele Gedanken über die Liebe machen - doch keine Sorge, Miss Merkel bleibt sich selbst letztendlich treu. Auch einige Seitenhiebe auf die Politik gibt es natürlich. David Safier greift bei dieser Geschichte wieder in die Vollen, die Geschichte ist wie all seine bisherigen Bücher humorvoll geschrieben und zaubert immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Viele der Pointen sind aus dem ersten Band übernommen, die Überraschung darüber gelingt diesmal nicht mehr so ganz. Dennoch ist dies wieder eine bezaubernde Krimi-Geschichte um eine außergewöhnliche Ermittlerin. Die Sprecherin Nana Spier setzt die Geschichte gekonnt um, so dass man sich selbst als stiller Ermittler an der Seite von Miss Merkel wiederfindet.

Sehr gerne empfehle ich das Buch sowie das Hörbuch weiter für entspannte Hör- bzw. Lesestunden und vergebe 4 von 5 Sternen.«
  13      0        – geschrieben von Gisel
Kommentar vom 15. März 2022 um 22:31 Uhr (Schulnote 4):
» Angela Merkel fühlt sich ganz wohl in ihrem neuen Zuhause. Wenn da die Langeweile nicht wäre. Der letzte Mordfall war doch zu interessant. Es ist zwar nicht richtig jemandem den Tod zu wünschen aber etwas Abwechslung wäre schon schön. Zum Glück findet ihr Mops, mit dem Namen den niemand mehr aussprechen will, eine Leiche auf dem Friedhof. Es ist der Gärtner, kopfüber steckt er in einem Grab. Verdächtig sind gleich Mehrere. Zwei verfeindete Bestatter Familien kommen in Frage. Einer davon macht Angela schöne Augen, was Achim davon halten wird?
Ich fand schon den ersten Fall etwas eigenartig. Aber hier ist die Geschichte für meinen Geschmack an der Grenze zur Albernheit gerutscht. Es sind nicht die kleinen Spitzen gegen ehemalige Kollegen oder Mitarbeiter, die sind sogar etwas witzig weil sie nicht böse gemeint sind. Die Gedanken und Empfinden von Miss Merkel, Leibwächter und Ehemann wirken eher kindlich und nicht wie ihre Namensgeber die sie ja nun im Ruhestand darstellen sollen. Natürlich ist Miss Merkel cleverer wie der zuständige Kriminalkommissar, ihre Art zu ermitteln beruht mehr auf glückliche Zufälle und eine gehörige Portion Frechheit.
Die Figuren wirken nicht überspitzt sondern unglaubwürdig. Die Marktfrau eine Namensvetterin und AfD Vorsitzende wird fast zur Freundin, für eine junge Alleinerziehende wird Miss Merkel zur Ersatzoma. Für einen Verdächtigen eine Seelenverwandte. Egal welche Figur man betrachtet es ist eine Schippe zu viel.«
  13      1        – geschrieben von Petra Wiechmann
 
Kommentar vom 9. März 2022 um 7:22 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt:
Irgendwie langweilt sich Angela nach dem letzten Kriminalfall. Kann nicht endlich wieder etwas aufregendes passieren? Natürlich wünscht sie sich keinen Mord, aber so ein bisschen Ermittlung täte ihr schon gut. Unverhofft stößt ihr Mops Putin auf eine Leiche, die kopfüber in der Erde steckt und schon ist ihr Ermittler-Gen wieder aktiv.
Meine Meinung:
Auch der zweite Teil um unsere Angela ist wieder höchst amüsant und gerade in der Hörbuchversion wahrscheinlich besonders gut. Ich habe das Hörbuch wirklich in allen Zügen genossen und habe mehr als einmal herzhaft gelacht. Klar, viel davon liegt auch daran, dass man quasi Frau Merkel vor Augen hat und sie in ihrem Hosenanzug vor sich hat, aber auch so hat die Geschichte einfach sehr vile Humor. Ich hoffe, es gibt weitere Bücher mit der Protagonistin.
Fazit:
Wieder sehr amüsant«
  7      0        – geschrieben von brauneye29
Kommentar vom 7. März 2022 um 18:12 Uhr (Schulnote 2):
» Die Langeweile hat sich bei der pensionierten Bundeskanzlerin Angela Merkel eingeschlichen. Ihr Achim befindet sich derzeit in einem Wanderurlaub. In Klein-Freudenstadt ist nach dem letzten Mordfall Ruhe eingekehrt. Bei großer Hitze macht Angela mit ihrem Mops einen Spaziergang im schattigen Friedhof. Ihr Mops entdeckt dabei eine Leiche, die kopfüber in der Erde steckt. Endlich ist wieder Abwechslung angesagt und ihr detektivischer Spürsinn ist geweckt. Angela hat gleich mehrere Verdächtige. Wird es ihr gelingen, den Fall aufzuklären?

Dies ist der zweite Teil mit der Hobbyermittlerin Angela Merkel. Sehr amüsant geht es hier weiter.
Angela lernt den Bestatter kennen und fühlt sich zu ihm hingezogen. Aramis, wie sie ihn heimlich nennt, teilt ihre Leidenschaft zu Shakespeare. Wenn da nur nicht ihr schlechtes Gewissen gegenüber Achim wäre. Auch ihr Leibwächter Mike ist verliebt und tritt in manches Fettnäpfchen. Vor lauter Liebe kommt er seinen Pflichten als Bodygard nicht immer nach.
Die Charaktere sind wieder ausgezeichnet dargestellt. Man erkennt die Persönlichkeiten dahinter. David Safier gelingt es sehr gut, die Ex-Kanzlerin zu zeichnen, ohne sie bloßzustellen oder zu beleidigen.
Der Kriminalfall ist spannend bis zum Schluss, auch weil ich nicht ahnte, wer dahintersteckt. Es gibt auch einige gefährliche Szenen und der Humor kommt nicht zu kurz.

Fazit: Ich habe mich hier wieder köstlich amüsiert. Eine sehr unterhaltsame Lektüre ist auch beim Band zwei gelungen, ohne Angela Merkel zu beleidigen oder ins Lächerliche zu ziehen. Mit Komik und bildhafter Sprache führt uns der Autor durch die Zeilen. Es wurde mir dabei nie langweilig.
Den Mops nenne ich angesichts der derzeitigen Lage nicht beim Namen.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne«
  11      0        – geschrieben von Helgas Bücherparadies
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz