Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.208 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Astrid Weidner«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Legend Academy 1 - Fluchbrecher
Verfasser: Nina MacKay (16)
Verlag: Ravensburger (514)
VÖ: 28. Februar 2022
Genre: Fantasy (15398), Jugendliteratur (8360) und Romantische Literatur (27483)
Seiten: 512 (Gebundene Version), 513 (Kindle-Version)
Themen: Akademie (375), Fluch (727), Internat (407), Schlösser (452), Schule (1216), Texas (237), Übernatürliche Fähigkeiten (345)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,60 (88%)
auf Basis von fünf Bloggern
1
60%
2
20%
3
20%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,57 (89%)
1
43%
2
57%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 7 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Legend Academy 1 - Fluchbrecher« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (5)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 9. Mai 2022 um 15:32 Uhr (Schulnote 2):
» Fantasy mit spannendem mythischem Hintergrund

Graylee wird ins Internat geschickt – und landet an der Legend Academy. Diese entpuppt sich als Schule für die Nachfahren mythischer Wesen. Doch während bei den anderen neuen Schülern schnell herausgefunden wird, welchem mythischen Wesen sie entstammen, will sich das bei Graylee nicht wirklich zeigen. Während Graylee immer wieder an den ziemlich gut aussehenden Hudson gerät, entdeckt sie, dass auf dem Internat ein Fluch liegt, der tödliche Opfer fordert…

Bei Graylee, die als Adoptivkind aufgewachsen ist, wacht in der Pubertät eine magische Energie auf, die sie als Nachfahre mythischer Wesen auszeichnet. Doch so viel anders als ihre bisherige Schule scheint dieses Internat nicht zu sein: Es gibt jede Menge Neid und Missgunst zwischen den Schülerinnen und Schülern, es deuten sich Liebesgeschichten an, und für die Neuen ist es gar nicht so einfach, sich hier zurechtzufinden. Spannend ist es aber, wenn sich die magische Welt dieser Legend Academy eröffnet, wenn der Leser bzw. Hörer eintauchen darf in eine fantastische Welt voller mythischer Wesen mit besonderen Eigenschaften. Neben der sich andeutenden Liebesgeschichte gibt es noch jede Menge Geheimnisse an der Legend Academy zu entdecken, die allerdings noch aufgeklärt werden müssen. So endet dieses Buch mit einem dicken Cliffhanger, der unbedingt nach der Fortsetzung schreit. Als Hörbuch ist die Geschichte mit mehr als 15 Stunden sehr umfangreich geraten, und es fiel mir nicht immer leicht, nach Hörpausen in die Erzählung zurückzufinden. Wobei das nicht an der Sprecherin liegt, sie hat jeder Figur ihre ganz besondere Eigenheit eingehaucht, der Erzählstil hat sich der jeweiligen Gegebenheit bestens angepasst. Ich habe festgestellt, dass ich mich mit längeren Fantasy-Geschichten als Hörbuch eher schwer tue, das liegt aber an mir, da ich eher zum Lesen als zum Hören tendiere.

Diese romantisch angehauchte Fantasy-Geschichte mit einem spannenden mythischen Hintergrund empfehle ich gerne weiter und vergebe 4 von 5 Sternen.«
  15      0        – geschrieben von Gisel
Kommentar vom 26. März 2022 um 15:02 Uhr (Schulnote 2):
» Wieder einmal hat Graylee sich in Schwierigkeiten gebracht. Deshalb wird sie an die Swanlake Academy, ein Internat in Texas, geschickt. Schon bei der Ankunft tritt Graylee in jedes noch so kleine Fettnäpfchen und erhält so die ungewollte Aufmerksamkeit ihrer Mitschüler. Auch die von Hudson, einem sehr gut aussehenden, wenn auch schwer einzuschätzenden Typ. Schon bald wird Graylee klar, dass die Swanlake Academy keine normale Schule ist, denn hier werden Nachfahren mythischer Wesen unterrichtet und Graylee soll auch dazu gehören. Als wäre das nicht schon verwirrend genug, verschwindet plötzlich eine Mitschülerin. Graylee hat den Verdacht, dass der alte Fluch, über den an der Schule niemand zu sprechen wagt, wieder aktiviert ist....

"Fluchbrecher" ist der Auftaktband des Legend-Academy-Zweiteilers. In diesem Band lernt man Graylee kennen und erfährt etwas über die Swanlake-Academy und ihre Schüler. Gemeinsam mit Graylee versucht man die eher spärlichen Informationen einzuordnen. 

Die Handlung wird in der Ich-Form, aus der Sicht von Graylee, geschildert. Graylee wirkt vom ersten Moment an sympathisch und ihr Humor ist einzigartig. Der Schreibstil der Autorin ist locker und sehr flüssig zu lesen. Handlungsorte und Charaktere werden so detailliert beschrieben, dass man alles lebhaft vor Augen hat. Da Graylee aus ihrer Sicht berichtet, schwebt ihr Humor spürbar zwischen den Zeilen und sorgt dafür, dass man schon bald in den Sog der Ereignisse gerät. Einmal angefangen, mag man das Buch nur ungern aus der Hand legen, da es einfach Spaß macht, Graylees Schilderungen zu folgen. 

Dadurch hat man allerdings auch eine etwas eingeschränkte Sicht auf die Gesamthandlung. Denn man erfährt nur, was Graylee bemerkt. Dass an dieser Schule etwas nicht mit rechten Dingen zugeht, wird schnell klar. Gemeinsam mit Graylee versucht man dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Doch das will nicht so leicht gelingen, denn immer wenn man meint, dass man eine Idee hat, dann sorgen überraschende Wendungen dafür, dass es mehr offene Fragen als Antworten gibt. Das setzt sich bis zum spannenden Cliffhanger am Schluss fort. Dieser sorgt allerdings dafür, dass man am liebsten sofort weiterlesen würde. 

Ein spannender und sehr humorvoller Auftakt, der durch eine sympathische Hauptprotagonistin, interessante Haupt- und Nebencharaktere und einen wunderbar zu lesenden Schreibstil überzeugt. «
  10      0        – geschrieben von KimVi
Kommentar vom 16. März 2022 um 19:26 Uhr (Schulnote 1):
» Die beiden Seiten des Sees

Klappentext:
Eine sagenumwobene und verfluchte Akademie: Sprechende Koli­bris? Ein Schloss in Texas? Als Gray­lee an die Legend Aca­demy geschickt wird, traut sie ihren Augen nicht, denn das Inter­nat ist eine Schule für die Nach­fah­ren mythi­scher Wesen. Angeb­lich hat auch Gray­lee über­natür­liche Kräfte – nur wel­che? Als wäre das alles nicht ver­rückt genug, gerät sie sofort mit dem auf­brau­sen­den (aber lei­der auch ziem­lich gut aus­sehen­den) Hud­son anein­ander und ent­deckt, dass auf dem Inter­nat ein Fluch liegt, der schon bald sein ers­tes Opfer for­dern wird …

Rezension:
Weil Graylee nachts in ihre Schule einbricht, wird ihr ‚nahe­gelegt‘, das kom­mende Schul­jahr auf einem Inter­nat zu ver­bringen. Doch kaum ist sie dort ange­kom­men, kommt ihr eini­ges merk­wür­dig vor. Sie erfährt, dass hier die Nach­fah­ren von Sagen­gestal­ten ler­nen – und sie gezielt her­geschickt wurde. Schon bald kommt es aller­dings zu Zwischen­fällen, die selbst an die­ser Schule außer­gewöhn­lich sind.
Mit „Fluchbrecher“ geht der 1. Teil von Nina MacKays neuer Jugend-Urban-Fan­tasy-Dilogie an den Start. Ehr­lich gesagt muss ich zuge­ben, dass ich mir dieses Hör­buch wahr­schein­lich gar nicht besorgt hätte, wenn mir zu die­sem Zeit­punkt klar gewe­sen wäre, dass es sich um die Autorin han­delt, von der auch „Black Forest High“ stammt, denn dessen 1. Band hatte mich nicht ganz über­zeu­gen kön­nen. Um so bes­ser, dass ich die­sem Buch doch eine Chance gege­ben habe. Die „Legend Aca­demy“ gefällt mir näm­lich erheb­lich besser.
Die Ausgangslage ist die in diesem Genre schon als klassisch zu bezeich­nende, dass ein Teen­ager an eine beson­dere Schule kommt und dort erst erfährt, dass er eben kein nor­maler Mensch ist. Natür­lich bleibt auch ein Roman­tasy-Aspekt nicht außen vor, doch ist dieser erfreu­lich dis­kret ange­legt und domi­niert die Geschichte nicht zu sehr. Auch gewinnt die Autorin dem Thema „magi­sche Schule“ neue As­pekte ab. Dass es im 2. Teil mit gro­ßer Wahr­schein­lich­keit die Prota­gonis­tin Gray­lee sein wird, die die Schule mit­samt aller Schü­ler retten wird, ist wohl kaum zu bezwei­feln. Als wirk­lich heftig muss aller­dings der Cliff­hanger bezeich­net wer­den. Die Situ­ation, die die­sen dar­stellt, war unmittel­bar zuvor nicht ein­mal annäh­ernd zu erwar­ten. Um so span­nen­der wird es sein, zu erfah­ren, wie es der Prota­gonis­tin gelingt, sich aus der Situ­ation heraus­zu­winden.
Sowohl von den Ideen als auch stilistisch kann die Autorin bei die­sem Buch über­zeu­gen. Ihre junge Prota­gonis­tin dient ihr auch als Ich-Erzäh­lerin. Auch die Hör­buch-Um­setzung ist gelungen. Die Sprech­erin Pia-Rhona Saxe ist in Hör­büchern die­ses Genres natür­lich eine alte Bekannte, deren Stimme man oft begeg­net.

Fazit:
Auch junge Fabelwesen haben alltägliche Probleme. An der Legend Aca­demy kom­men aller­dings noch einige weni­ger nor­male hinzu.

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man auch auf Facebook folgen.«
  21      0        – geschrieben von Frank1
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz