Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.410 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »doire01«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Braves Kind
Verfasser: Gunnar Schwarz (6)
Verlag: FeuerWerke (65)
VÖ: 24. Februar 2022
Genre: Thriller (7802)
Seiten: 364 (Broschierte Version), 412 (Kindle-Version)
Themen: Ermittlungen (1663), Hamburg (814), Kommissare (2872), Leichen (2799), Mädchen (3328), Politiker (287), Serienmörder (1148), Videos (132)
Charts: Einstieg am 2. März 2022
Zuletzt dabei am 5. März 2022
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
2mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,55 (89%)
1
69%
2
13%
3
15%
4
0%
5
3%
6
0%
Errechnet auf Basis von 62 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
"Siehst du das brave Mädchen in ihrem weißen, durchweichten Kleid? Siehst du die blutige Stoffpuppe, die sie als einzigen Trost im Arm hält? Ich weiß, was du getan hast! Ich habe dich im Visier, und schon bald stehe ich vor deiner Tür. Und dann gnade dir Gott!"

In Hamburg verbreitet sich ein verstörendes Video. Ein Mädchen in einem weißen Kleid liegt tot am Elbufer, in ihrer Hand hält sie eine blutverschmierte Stoffpuppe. Kommissarin Sina Claasen nimmt zusammen mit ihrem Kollegen Eric Bartels die Ermittlungen auf. Doch anstatt des Kindes finden sie die grausam zugerichtete Leiche eines Hamburger Politikers. Als weitere Mädchen verschwinden, wird schnell klar, dass das vermisste Mädchen und der tote Politiker nur die Spitze eines unfassbaren Eisbergs sind. Und je tiefer die Ermittler graben, desto mehr sehen sie sich einem tiefschwarzen Abgrund gegenüber - einem Abgrund, der auch sie in die Tiefe zu reißen droht...
Quelle: FeuerWerke
Lesermeinungen (11)     Blogger (1)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 5. März 2022 um 21:13 Uhr (Schulnote 1):
» Die Täter werden zum Opfer.

Seit ich die Thriller von Gunnar Schwarz entdeckt habe, muss ich jedes neue sofort lesen! Interessante Ermittlerteams wechseln sich hier ab.

Diesem Thriller liegt wieder ein aktuelles und emotionales Thema zugrunde, Kindesmissbrauch.
Aber hier kommen diesmal die Täter an den Pranger.
Das ist etwas schwere Kost und weckt viele Empfindungen beim Lesen.

Der Autor versteht es wunderbar seine Leser zu fesseln und auf falsche Spuren zu führen. Verschiedene Handlungsstränge tragen gekonnt dazu bei.
Es bleibt durchweg spannend und dank der kurzen Kapitel kann man immer noch schnell ein weiteres lesen.

Die vielen Haupt- und Nebencharaktere sind gut beschrieben, bedienen aber oft das typische Klischee ihres Berufes, Standes.

Ich bin schon gespannt, welches Ermittlerteam im nächsten Buch seinen Auftritt hat und die Täter jagt.«
  11      0        – geschrieben von NikoLaus
Kommentar vom 4. März 2022 um 14:25 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt:
Als in Hamburg ein verstörendes Video auftaucht, nehmen Sina Claasen und Eric Bartels die Ermittlungen auf. Doch statt des im Video zu sehenden toten Mädchen mit einer blutverschmierten Stoffpuppe in der Hand finden sie die wirklich grausam zugerichtete Leiche eines Hamburger Politikers. Gibt es da einen Zusammenhang? Und wo ist das Mädchen?
Meine Meinung:
Da soll mal einer sagen, dass deutsche Autoren nicht so richtig spannende Thriller schreiben können, denn sie können es eindeutig. Die Story war richtig gut, der Schreibstil mitreißend und extrem gut lesbar. Was mir aber besonders gefallen hat, sind diese Schachzüge, dass man immer wieder auf eine falsche Fährte geführt wird. Ich fand das Buch extrem spannend und konnte es kaum aus der Hand legen, wobei die Thematik sicherlich nicht für jeden leicht erträglich ist.
Fazit:
Wow«
  6      0        – geschrieben von brauneye29
Kommentar vom 1. März 2022 um 2:52 Uhr (Schulnote 1):
» Ein spannender Thriller, der mich bestens unterhalten hat!

,,Braves Kind" von Gunnar Schwarz ist erneut ein gelungener Thriller, der am 24.02.2022 im FeuerWerke Verlag erschienen ist. ,,Sei ein braves Kind und erzähle niemandem ein Wort!", dieser Satz spielt hier neben Furcht einflößenden Puppen eine wichtige Rolle. In regelmäßigen Abständen verschwinden kleine Mädchen, die nach einigen Tagen verstört wieder auftauchen. Doch sie halten sich an die erwähnte Anweisung und sprechen nicht über ihre grausame Zeit. Dass sie sichtlich traumatisiert sind, kann keiner leugnen, die Spur nach dem Entführer bleibt jedoch kalt. Bis plötzlich verstörende und rätselhafte Videos auftauchen. Kurze Zeit später werden an den Schauplätzen der Videos bekannte Männer aus hochrangigen Positionen tot aufgefunden. An den Leichen ist deutlich zu erkennen, dass es für sie kein schneller und einfacher Tod war. Kommissarin Sina Claasen und ihr Kollege Eric Bartels suchen fieberhaft nach Zusammenhänge zwischen den Ermordeten und den entführten Mädchen, denn jedes Video enthält außerdem mysteriöse Botschaften, die auf ein grausames Verbrechen hinweisen. Jedoch sollen die Kommissare diese Spur schnell aufgeben, da die Morde höchst wahrscheinlich von einer gefährlichen Drogenbande ausgeführt worden sind. Sina Claasen lässt sich nicht beirren und versucht mit ihren unkonventionellen Ermittlungen das Gegenteil zu beweisen. Als die ganze Sache für sie zu einer persönlichen Angelegenheit wird und das Leben ihrer Familie in Gefahr ist, ist sie nicht mehr zu stoppen. 


Sina Claasen ist kein Püppchen, ihre taffe Art fand ich von Anfang an sehr sympathisch. Auch wenn ihre Ermittlungsmethoden nicht immer legal sind, konnte ich ihre Gedanken und Handlungen immer gut nachvollziehen. Sie lässt sich nicht einschüchtern und gibt nicht auf, bis sie ihr Ziel erreicht hat. Ihre Schwester dagegen ist das komplette Gegenteil. Eine kokainabhängige Kleinkriminelle, die sich nun auch noch mit einem schmierigen und gefährlichen Drogenboss einlässt. Aber sie treibt es mit ihrem dummen Verhalten so weit, dass sie flüchten muss. Denn auf die party- und männerliebende Nullnummer wurde ein Kopfgeld ausgesetzt, sodass Sina sich zusätzlich noch mit weiteren Problemen belasten muss. Sinas′ Kollege Eric Bartels ist eher das Gegenteil und versucht, sich an die Gesetze zu halten. Schnell wird klar, dass dies mit Sina an seiner Seite nicht immer umzusetzen ist. Er war mir ebenfalls sehr sympathisch und seine Versuche, sich in eine Frau zu verlieben, gelingen ihm nur mäßig. Obwohl er bei Frauen gut ankommt, ist er auf der Suche nach Schmetterlingen im Bauch. Eine Lehrerin entspricht ganz nach seinem Geschmack, doch der komplizierte Fall lässt dem Kommissar nicht viel Zeit, seine Traumfrau näher kennenzulernen. 


Zusammen ergibt das Ermittlerduo Claasen und Bartels ein gutes und klares Bild ab, dessen Ermittlungen ich gerne und gebannt gefolgt bin. Der erste Fall der beiden beinhaltet das grausame, heikle und leider immer aktuelle Thema Kindesmissbrauch. Deshalb ist der Inhalt nichts für Zartbesaitete, trotz allem ist die Handlung sehr spannend und rasant geschrieben. Es werden keine ausschweifenden oder detaillierten Beschreibungen von den traumatischen Erlebnissen der Mädchen beschrieben, was ich hier total befürworte. Denn alleine das Thema reicht schon aus, um hässliches Kopfkino zu bekommen. Der Autor hat sich somit genau für einen richtigen Spagat entschieden. 


Die Strukturen sind klar und die Ermittler werden mit ihren Ecken und Kanten authentisch rübergebracht. Sinas′ Schwester konnte ich zu keiner Zeit verstehen, weshalb mir ihre Handlungen im fortschreitenden Verlauf immer skurriler vorkamen. Aber da die Dame ihre grauen Hirnzellen regelmäßig mit Kokain füttert, hat dieses Verhalten gepasst. Ich bin bis zum Schluss nicht auf den Sprecher der Videos und Mörder der Männer gekommen, im Nachhinein ist mir jedoch klar geworden, dass ich einige Hinweise übersehen habe. Deshalb hat mich das Ende gut überrascht, da ich zwischendurch immer wieder auf falsche Fährten geführt wurde. Nicht nur Claasen und Bartels wussten mit der Zeit nicht mehr, wem sie überhaupt noch vertrauen konnten. Auch ich wurde immer skeptischer, da mir das Verhalten einiger Figuren sehr verdächtig vorgekommen ist. Der Thriller enthält 102 sehr kurze Kapitel, die für einen spannenden und schnellen Lesefluss sorgen. Mehrere Handlungsstränge sorgen für eine gut durchdachte, abwechslungsreiche und logische Geschichte. Der flüssige Schreibstil sowie die realistischen Schilderungen passen zu diesem spannenden Thriller. ,,Braves Kind" hat mich, wie erwartet, wieder bestens unterhalten! «
  19      0        – geschrieben von Jasminh86
 
Kommentar vom 25. Februar 2022 um 16:24 Uhr (Schulnote 1):
» Im Internet geht ein Video viral, in dem ein totes Mädchen und eine blutverschmierte Puppe zu sehen sind. Die Kommissarin Sina Classen und ihr Kollege Eric Bartels finden dort allerdings nur die Puppe, aber kein totes Kind. Auf ihrer Brust steht ein Datum. Kurz darauf wird aber an der gleichen Stelle die gefolterte Leiche des hiesigen Bausenators gefunden. Gleichzeitig hat Sina aber auch an anderen Fronten zu kämpfen: ihr Mann möchte, dass sie ihren gefährlichen Job aufgibt und ihre Schwester hat einem Gangsterboss, mit dem sie zusammen ist, ein Paket Koks gestohlen.

Das Cover des Buches ist ein echter Hingucker und passt auch zum Buch, auch wenn die Abbildung und die Beschreibung der Puppe im Buch doch deutliche Unterschiede aufweisen.

Der Schreibstil des Autors ist ausgezeichnet; Orte und Charaktere werden bildhaft beschrieben.

Der Spannungsbogen ist von der ersten bis zur letzten Seite auf sehr hohem Niveau. Auch wenn geübte Krimi-Leser einen Teil der Auflösung wohl spätestens bei der Hälfte kombinieren und erraten können.

Die beiden neuen Protagonisten sind ebenfalls ein echter Volltreffer geworden: Auf der einen Seite Sina, die Draufgängerin, die allerdings in ihrem privaten Umfeld Probleme von mehreren Seiten hat, und auf der anderen Seite der etwas besonnenere Eric, der ein Flirt-Weltmeister ist.

Auch mit dem weiteren Umfeld (Maya, Wolfgang, Sörensen, Finn, …) wurden interessante Charaktere geschaffen. So steht einem weiteren Band um die beiden Ermittler eigentlich nichts mehr im Wege.

Fazit: Spannender und emotionsgeladener Thriller um ein neues Ermittlerpaar. 5 von 5 Sternen«
  7      0        – geschrieben von SaintGermain
Kommentar vom 24. Februar 2022 um 19:28 Uhr (Schulnote 1):
» Ein Wahnsinns Thriller, wie die meisten Thriller von Gunnar Schwarz, aber dieser hier war noch einen Tic besser fand ich. Zum Glück ist das Ermittlerduo Sina und Eric wieder mit an Bord und dieses Mal wird es richtig ernst. Es beginnt mit einer Entführung von einem Bau Senator und einem grausamen Foltermord , der auch in Verbindung mit Sexueller Gewalt an Kindern gebracht wird. Die Ermittler stehen mit Ihrem Vorgesetzten im Clinch, der das ganze anderes sieht als sie, er sieht das als Rache mit einem örtlichen Drogendealer. Dann gibt es da noch die Schwester von Sina, die das absolute Gegenteil von Sina ist, sie ist eine Kokserin und die ab und zu Geliebte des gefürchteten Drogenbosses. Sie klaut ihm das Koks wird selbst kriminell und wird natürlich daraufhin von ihm Gejagt. Somit haben das Ermittlerteam mit mehr Fälle zu kämpfen. Zum einem um den Pädofilenring auszuheben, dann die Rächer des Pädofilenring, die Mörder die die Kinder misshandelt und anschließend auf grausamste Weise tötet und natürlich Sinas Schwester zu retten, kein leichtes Unterfangen, aber Sina ist nicht Sina wenn sie das nicht meistern würde zusammen mit ihren Kollegen Eric, schafft sie das schier unmögliche, auch wenn ihr viele Steine in den Weg gelegt werden und immer wieder bei ihren Ermittlungen ausgebremst werden, denn der Pädofilenring bewegt sich in ganz höheren Kreisen. Auch das packen die Ermittler. Erst am Schluss erfährt man wer hinter allen dem steckt. Ein wahrlich super Thriller den ich jedem empfehlen kann. Ich konnte meine Hände nicht von dem Thriller lassen. Für mich auf jedefall eine klare Leseempfehlung und ich hoffe schon auf die nächste Geschichte.«
  11      0        – geschrieben von Schlafmurmel
Seite:  1 2 3
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz