Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.640 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Reimund Veit«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Edinburgh-Reihe 1 - The Way we fall
Verfasser: Jana Schäfer (8)
Verlag: Ravensburger (532)
VÖ: 31. Januar 2022
Genre: Jugendliteratur (8509) und Romantische Literatur (28431)
Seiten: 416 (Taschenbuch-Version), 417 (Kindle-Version)
Themen: Edinburgh (132), Highlands (317), Road Trip (211), Schottland (801)
Reihe: Edinburgh-Reihe (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,75 (85%)
auf Basis von vier Bloggern
1
50%
2
25%
3
25%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Edinburgh-Reihe 1 - The Way we fall« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 22. März 2022 um 14:53 Uhr (Schulnote 1):
» Schöne Geschichte

Das gemütliche Café inmitten der Gassen Edinburghs und ihre Schwester – Amelia sagt sich jeden Tag, dass sie für ein glückliches Leben nicht mehr braucht. Bis ausgerechnet der Bestsellerautor Jasper Haven einen Espresso bei ihr bestellt. Schnell merkt sie, dass sich hinter seiner unnahbaren Fassade mehr verbirgt. Spätestens bei einem gemeinsamen Roadtrip durch die schottischen Highlands lässt sich das Knistern zwischen ihnen nicht länger leugnen. Doch dann kommt Jaspers Vergangenheit ans Licht.

„The Way We Fall“ von Jana Schäfer hat mich direkt durch das schöne Cover neugierig gemacht. Der Klappentext hat mich dann vom Lesen überzeugt.
Wir begleiten Amelia in ihrem Alltag. Sie lernt in dem Café, in dem sie arbeitet, den Bestsellerautor Jasper kennen und obwohl sie ihn erst ziemlich unsympathisch findet, nähern sich die Zwei an. Nicht zuletzt, weil Jasper irgendwie von ihr fasziniert ist und das, obwohl er absolut keine Beziehungen in seinem Leben will.
Auch Amelia hat keinen Platz für die Liebe. Fühlt sie sich doch für ihre Schwester verantwortlich, die seit dem Autounfall bei dem ihre Eltern starben nicht mehr wirklich redet. Doch aus lauter Angst ihre Schwester im Stich zu lassen, lässt sie sich selbst im Stich.
Das Buch steckt voller Gefühl und lässt die Charaktere wirklich einige Höhen und Tiefen durchleben. Amelia und Jasper müssen beide ihre eigene Entwicklung durchleben. Der Autorin ist es gelungen, dies bei beiden authentisch hinzubekommen.
Auch die Nebenfiguren sind alle sehr gut gelungen.
Neben den Gefühlen und dem Drama bringt die Autorin durch lockere Unterhaltungen und freche Kommentare immer wieder etwas Humor in die Geschichte und lässt es so nicht zu ernst werden. Ihr ist ein tolles Gleichgewicht gelungen.
Mir hat das Buch sehr gefallen und ich freue mich auf Band zwei.«
  7      0        – geschrieben von LadyIceTea
 
Kommentar vom 16. Februar 2022 um 19:24 Uhr (Schulnote 2):
» Amelia und ihre Schwester Maisie haben einen schweren Schicksalsschlag erlitten und leben bei ihrer Tante Charlotte. Da Maisie kaum spricht, kümmert sich Amelia rührend um ihre jüngere Schwester und stellt ihre eigenen Wünsche zurück. Doch das macht sie gerne, da Maisie ihr wirklich am Herzen liegt. Amelia arbeitet in einem Café und ist mit ihrem Leben zufrieden. Dort lernt sie den erfolgreichen Bestsellerautor Jasper Haven kennen. Trotz kleiner Startschwierigkeiten fühlen sich die beiden zueinander hingezogen und schon bald lässt sich das Knistern zwischen ihnen nicht mehr ignorieren....

Die Handlung trägt sich in Edinburgh und später auch in den schottischen Highlands zu. Es gelingt der Autorin hervorragend, diese Hintergrundkulisse so zu beschreiben, dass man alles vor Augen hat und sich dadurch ganz auf das Geschehen einlassen kann. Dieses wird aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Den größten Teil verfolgt man in der Ich-Form, aus Amelias Sicht, doch stellenweise kommt auch Jasper zu Wort. Dadurch bekommt man nicht nur einen hautnahen Einblick in die Gedanken und Gefühle der beiden, sondern ist ihnen einen Schritt voraus, da man so erfährt, was sie voneinander denken und wie sie aufeinander wirken. 

Amelia und Jasper wirken vom ersten Moment an sympathisch. Sie werden so lebendig beschrieben, dass man sie in Gedanken vor sich sieht. Das Knistern zwischen den beiden ist sofort spürbar. Es schwebt förmlich zwischen den Zeilen, wodurch man mit den Protagonisten mitfiebert. Dadurch liest sich das Buch quasi von selbst, denn man möchte unbedingt erfahren, ob die beiden ihre Schwierigkeiten überwinden können. Die Gefühle und Probleme wirken echt und nicht zu dick aufgetragen. Ganz nebenbei wird man noch zum Nachdenken angeregt. 

Ein Liebesroman, mit dem man wundervolle Lesestunden verbringen kann, da die Charaktere authentisch wirken und die Hintergrundkulisse begeistert. «
  10      0        – geschrieben von KimVi
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz