Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.400 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »lucian787«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Baileys-Serie 7 - Secrets of a Small Town Girl
Verfasser: Piper Rayne (20)
Verlag: Forever (341) und Ullstein (1462)
VÖ: 27. Januar 2022
Genre: Romantische Literatur (27984)
Seiten: 336 (Taschenbuch-Version), 299 (Kindle-Version)
Original: Secrets of the World's Worst Matchmaker
Themen: Freundschaft (2587), Kleinstadt (1051)
Reihe: Baileys-Serie (8)
Erfolge: 1 Media Control Top 10 E-Book (Max: 2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,60 (88%)
auf Basis von fünf Bloggern
1
60%
2
20%
3
20%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,10 (98%)
1
90%
2
10%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 10 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Baileys-Serie 7 - Secrets of a Small Town Girl« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (4)     Blogger (5)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 9. März 2022 um 21:13 Uhr (Schulnote 2):
» Secrets of a Small Town Girl ist der 7. Band der Baileys Reihe des Autorenduos Piper Rayne. Viel zu spät erkennt Juno das ihr Colton, ihr Sandkastenfreund, mehr bedeutet als sie bisher zugeben wollte. Nun stellt sich ihr die Frage ob sie um seine Liebe kämpfen soll oder nicht.

Dieser Band ist für mich der bisher schwächste der Reihe. Juno und ihr Ängste und Vorbehalte fand ich nicht nachvollziehbar. Auch als Charakter kann ich mit Juno und ihrer Art nicht warm werden. Die Geschichte selber wird flüssig erzählt und bereits bekannte Charaktere der Vorbände tauchen in Nebenrollen immer wieder auf. Auch Grandma Dori ist wieder in Höchstform. Die Bailey Welt ist was fürs Herz und für Familienmenschen, da hier die Familie im starken Fokus steht. Jeder ist für jeden da und keiner bleibt alleine. Ein wenig Drama ist in den Geschichten vorhanden, es wird meist aber nicht überspitzt. Die Dialoge sind humorvoll und ich musste immer wieder schmunzeln wenn sich die Bailey Familie zusammen rauft.«
  6      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 20. Februar 2022 um 23:38 Uhr (Schulnote 1):
» Okay, bei Juno und Colton wusste man schon vorher ziemlich genau worum es geht und was passieren könnte, zog sich diese Nicht Liebe doch schon durch alle Bände.
Hier erlebt der Leser ein ganz klassisches Friends to - Lovers Buch, das aber ausgesprochen geschmackvoll ist. Kein Kitsch, sondern richtig ernste Gefühle. Wer die Serie verfolgt, wird wissen, wie sehr Juno an sich selber zweifelt und denkt, nicht glücklich sein zu dürfen.
Colton dagegen weiß schon lange , dass er Juno liebt.
Obwohl man als Kenner dieser Serie wusste, was passieren könnte fand dich dieses Buch recht erfrischend und spannend. Die Rückblenden haben die Geschichte lebendig gehalten und es gibt für jedes Verhalten eine Erklärung. Der Schreibstil ist wie immer routiniert und zeigt dem Leser eine wunderbare, spannende und zuweilen sehr chaotische Familienwelt.
Das Buch lässt sich flüssig lesen und hat trotz! der vorhersehbaren Story einen hohen Spannungsbogen mit witzigen Details , die natürlich wieder ausschließlich Großmutter Dori zuzuschreiben sind. Gebt ihr nie euren Haustürschlüssel, Grins:)

Ein wenig anstrengend fand ich es zuweilen, die ganzen Babys zuzuordnen, da hätten ein paar Worte über die Eltern gut geholfen. Ansonsten gibt es nichts zu meckern. Solide , routinierte Unterhaltung auf hohem Niveau.«
  8      0        – geschrieben von mellidiezahnfee
 
Kommentar vom 7. Februar 2022 um 18:33 Uhr (Schulnote 1):
» Seit früher Kindheit sind Juno Bailey und Colton Stone beste Freunde. Eigentlich ist nicht nur den Baileys, sondern allen Bewohnern von Lake Starlight klar, dass mehr zwischen den beiden ist. Doch Juno hält streng daran fest, dass es sich nur um Freundschaft handelt. Doch plötzlich ist Colton mit einer schönen Französin verlobt. Die beiden stehen kurz vor der Hochzeit. Da stellt Juno schlagartig fest, dass sie doch weitaus mehr als Freundschaft für Colton empfindet. Ist es nun zu spät? 

"Secrets of a Small Town Girl" ist bereits der siebte Band um die Geschwister der Bailey-Familie, die in Lake Starlight leben. Da in jedem Teil der Serie ein anderes Paar im Zentrum des Geschehens steht, kann man die Bände auch unabhängig voneinander lesen. Dennoch lohnt es sich, die Reihenfolge einzuhalten, da man sich dann nicht nur über ein Wiedersehen mit altbekannten Charakteren freuen und beobachten kann, wie es ihnen mittlerweile geht, sondern außerdem leichter die Übersicht über die Familienmitglieder behält. Denn dadurch, dass schon einige Geschwister ihre große Liebe gefunden haben, wächst die Familie stetig. 

In diesem Band dreht sich alles um Juno und Colton. Wer die Reihe kennt, weiß, dass die beiden unzertrennlich und bisher stets im Doppelpack aufgetreten sind. Doch Juno beteuerte immer, dass sie nur Freundschaft mit Colton verbindet. Die Tatsache, dass Colton nun kurz vor der Hochzeit steht, löst in Juno endlich die Gefühle aus, die sie bisher stets verdrängt hat. Die Handlung wird in der Ich-Perspektive, abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptakteure, geschildert. Dadurch bekommt man nicht nur einen hautnahen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle, sondern kann außerdem beobachten, wie sie aufeinander wirken und was sie voneinander denken. Man kann die Anziehungskraft und das Knistern zwischen den beiden förmlich zwischen den Zeilen spüren. Die Gefühle wirken nicht zu dick aufgetragen, sondern glaubhaft und lebendig. Dadurch kann man sich ganz auf diesen Liebesroman einlassen. 

Auch die anderen Familienmitglieder, allen voran die rüstige Grandma, mischen wieder kräftig mit und sorgen für die ein oder andere skurrile Situation. Die eingestreute Prise Humor lockert die Handlung nicht nur auf, sondern macht diesen Roman zu einem ganz besonderen Lesegenuss, bei dem man bis zum Ende mitfiebern kann. 

Ein fesselnd erzählter Roman der beliebten Reihe, der die Lust darauf weckt, schnell den nächsten Teil zu lesen. «
  14      0        – geschrieben von KimVi
Kommentar vom 27. Januar 2022 um 18:40 Uhr (Schulnote 1):
» In " Secrets of a Small Town Girl (Baileys-Serie 7) " sind Juno und Colton von klein auf beste Freunde und erleben die meisten Meilensteine im Leben gemeinsam. Und doch gestehen sie sich nicht ihre Gefühle zueinander, aus Angst den anderen zu verlieren.
Obwohl Juno ein Händchen dafür hat, den perfekten Partner für jeden zu finden, sieht sie nicht, was bzw wer direkt vor ihr steht.
Doch als Juno dann ihren besten Freund Colton mit der jungen Französin Brigette verkuppelt und diese heiraten wollen, wird Juno erst bewusst, dass sie drauf und dran ist ihren Freund zu verlieren. Und was noch schlimmer an der Sache ist, ist das sich Juno endlich den Gefühlen zu Colton bewusst wird.
Kann Juno damit leben, Colton an eine andere Frau verloren zu haben, oder wird sie für ihre Liebe zu ihm über ihren Schatten springen und gegen ihre tiefsitzende Ängste kämpfen? Und Colton, wird er eine andere Frau als die, die er von Herzen liebt, heiraten?
Die Story hat mich gleich wieder in den Bann der Familie Bailay gebracht, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Juno und Colton mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich wissen wollte, ob es Juno und Colton ein Happy End gab, indem Juno ihr Glück in die Hand nahm und Colton ihre Liebe gestand.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.«
  12      0        – geschrieben von Nisowa
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz