Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.399 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jette564«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
HARDCOVER
 
Brummps - Sie nannten ihn Ameise
Verfasser: Dita Zipfel (4)
Verlag: Hanser (611)
VÖ: 24. Januar 2022
Genre: Kinderbuch (6692)
Seiten: 136
Themen: Abenteuer (167), Ameisen (19), Schwächen (8), Stärken (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,50 (70%)
1
0%
2
50%
3
50%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Brummps - Sie nannten ihn Ameise« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Tags (1)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 21. März 2022 um 11:43 Uhr (Schulnote 3):
» Eher ein Buch für Erwachsene?

Jonny Ameise hat es schwer bei den Ameisen. Er ist viel größer als sie, er mag andere Sachen, er kann nicht das, was Ameisen gut können. Er wird dafür tüchtig gehänselt, nur seine Freundin Butz hält immer zu ihm. Als Jonnys Körper zu zittern anfängt und man das ansteckende Brummps bei ihm diagnostiziert, verlässt er die Ameisensiedlung, und Butz folgt ihm. Da zeigt sich auf einmal, welche Stärken Jonny hat…

Ein Mistkäfer in einer Ameisensiedlung, ein Mistkäfer, der sich für eine Ameise hält und auch dafür gehalten wird, trotz aller Unterschiede zu den Ameisen: nein, Jonny hat es wirklich nicht leicht. Dabei möchte er so sehr Teil der Ameisenfamilie sein… Erst viel später, ohne die Ameisenfamilie, kann Jonny zu sich selbst finden. So entsteht ein Buch über Freundschaft und Mut und vor allem über das Anderssein. Die Geschichte ist mit leichter Hand erzählt, die Illustrationen ergänzen das Buch besonders gut. Schwer getan habe ich mich mit dem Stil der Erzählung, er erscheint mir etwas zu aufgesetzt, zu gewollt lässig. Zudem gibt es einige unverständliche Wörter, die den Lesefluss beim Vorlesen und evtl. Selberlesen doch sehr stören können. Insgesamt habe ich eher den Eindruck, dass dieses Buch sich vom Stil her eher an Erwachsene wendet, die Empfehlung ab 6 Jahren kann ich nur bedingt nachvollziehen.

Mich konnte das Buch trotz seiner wichtigen Thematik nicht wirklich überzeugen, ich kann es nur bedingt weiter empfehlen. Leider kann ich nur 3 von 5 Sternen vergeben.«
  9      1        – geschrieben von Gisel
Kommentar vom 27. Januar 2022 um 15:47 Uhr (Schulnote 2):
» Zum Inhalt:
Jonny ist nicht wie die anderen Ameisen. Die anderen können mehr trage, besser riechen, besser sehen, passen durch die Gänge des Ameisenhügel während er eigentlich einen viel zu großen Körper hat. Als er dann auch noch ansteckende Brummps diagnostiziert, hat er genug und brennt mit seiner Freundin Butz durch.
Meine Meinung:
Die Botschaft, die das Buch enthält gefällt mir gut, weil es um das Anderssein geht. Aber die Art und Weise wie das Buch geschrieben und illustriert ist, ist auch schon ziemlich schräg. Klar, bin ich nicht eben die Zielgruppe, aber ich könnte mir schon vorstellen, dass der Schreibstil vielleicht für die Zielgruppe nicht so einfach zu lesen und zu verstehen ist. Die Illustrationen sind komplett in rot schwarz gehalten wie auch schon im Wesentlichen das Cover, was der ungewöhnlich ist. Insgesamt hat mir das aber doch gefallen.
Fazit:
Schräges Buch«
  9      0        – geschrieben von brauneye29
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz